info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIPS Technologies |

MIPS Technologies und eCosCentric präsentieren eCosPro® Developer Kit für microMIPSTM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bewährtes Open-Source Echtzeitbetriebssystem ab sofort auch für die Prozessorreihe MIPS32® M14KTM verfügbar


Bewährtes Open-Source Echtzeitbetriebssystem ab sofort auch für die Prozessorreihe MIPS32® M14KTM verfügbar Sunnyvale/USA und Cambridge/UK - 4. Mai 2011 - eCosCentric hat sein Open Source-Betriebssystem (RTOS) eCosPro® auf die microMIPSTM- Instruction Set Architektur (ISA) portiert. ...

Sunnyvale/USA und Cambridge/UK - 4. Mai 2011 - eCosCentric hat sein Open Source-Betriebssystem (RTOS) eCosPro® auf die microMIPSTM- Instruction Set Architektur (ISA) portiert. Zudem stellt eCosCentric sein eCosPro Developer Kit ab sofort auch für die auf der microMIPS-Architektur basierenden Prozessoren MIPS32® M14KTM und M14KcTM zur Verfügung. Dabei baut das Unternehmen auf den Support auf, den es bereits für andere MIPS-Prozessoren anbietet.
Mit dem robusten, mit zahlreichen Funktionen ausgestatteten und voll unterstützten eCosPro RTOS für die M14K und M14Kc Cores haben Anwender die Wahl aus vielen Peripheriegeräten, Netzwerk Stacks und Dateisystemen. Die vollständig Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung des RTOS ermöglicht den schnellen produktiven Start: Da die eCosPro Developer Kits für MIPS Cores auf Standard-MIPS-Referenzdesigns programmiert und getestet wurden, können Ingenieure innerhalb weniger Minuten mit der Umsetzung ihrer Anwendungen beginnen.

"Das Ecosystem für unsere microMIPS-Architektur und die M14K-Prozessoren wächst kontinuierlich. Lizenznehmer, die Produkte rund um diese Technologien entwickeln, haben auch Zugriff auf das eCosPro RTOS ", erklärt Art Swift, Geschäftsführer Marketing und Business Development, MIPS Technologies. "Unsere Kunden zeigen großes Interesse an der Kombination aus eCosPro und microMIPS für eine Reihe von Anwendungen mit Beschränkungen bei Kosten, Zeit und Ressourcen."
Alex Schuilenburg, Geschäftsführer bei eCosCentric: "Anwender, die bereits eCos nutzen, werden mit ihrer bestehenden Applikations- und Systemdesign-Erfahrung schnell auf eCosPro auf der neuen microMIPS Architektur migrieren können. Zudem haben sie die Sicherheit des garantierten Supports direkt durch die RTOS Designer."

Verfügbarkeit
Das eCosPro Developer Kit für die M14K und M14Kc Cores sowie für microMIPS auf einem SEADTM-3 Referenzboard ist direkt bei eCosCentric mit verschiedenen Servicepaketen und unterschiedlichen Laufzeiten erhältlich. Weitere Information unter www.ecoscentric.com/ecospro.shtml, Kontakt: info@ecoscentric.com
Über die M14K Prozessoren und microMIPS:
M14K und M14Kc sind die ersten MIPS32-kompatiblen Cores, die auch die microMIPS Instruction Set Architecture (ISA) ausführen und dabei eine Leistungsfähigkeit von 1,5 DMIPS/MHz mit einem hohen Grad an Code-Komprimierung erzielen. Auf diesen Cores erzielt die microMIPS ISA 98% der Leistung der MIPS32 Performance, zugleich verringert sie die Codegröße um bis zu 35%. Dadurch können enorme Halbleiterkosten eingespart werden. Weitere Informationen unter www.mips.com/products/architectures/micromips/ , Kontakt: info@mips.com

# # #

Über eCosPro:
eCosPro ist eine stabile, vollständig geprüfte und unterstützte Version des eCos Open-Source Echtzeitbetriebssystems und der RedBoot Boostrap Firmware. Das eCosPro Developer Kit wird von eCosPro vertrieben mit kommerzieller Beratung und Support, vorinstallierten eCos Host Tools, Compiler Tool Chains, vollständiger Dokumentation, einer Eclipse-basierten integrierten Entwicklungsumgebung für die schnelle eCos Applikationsentwicklung (inkl. grafischem Debugger), C++ Laufzeit (inkl. Standard Template Library) sowie Profiling-, Code Coverage-, und Memory Allocation Debugging Tools. eCosPro zertifizierte Komponenten von Drittanbietern beinhalten eine Java Virtual Machine, eine In-Memory Datenbank, grafische Benutzeroberflächen, Bluetooth, CANopen, USB 2.0 kompatible Endgeräte, OTG Stacks und Flash File Systeme.



MIPS Technologies
Jen Bernier
955 East Arques Avenue
CA 9408 USA
+1 (408) 530 5178

www.mips.com
jen@mips.com


Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
beate@lorenzoni.de
+49 8122 55917-0
http://www.lorenzoni.de


Web: http://www.mips.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni-Felber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3854 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIPS Technologies lesen:

MIPS Technologies | 11.08.2011

Loongson lizensiert MIPS32 und MIPS64 Architektur für Embedded und Computeranwendungen

SUNNYVALE / Calif. - 8. August 2011 - Loongson hat die MIPS32® und MIPS64® Architektur zur weiteren Entwicklung von MIPS-Based? Loongson CPU Cores lizensiert. Sie sollen in Anwendungen angefangen bei Hig-End Computing, über Cloud Server und Termin...
MIPS Technologies | 02.08.2011

Lauterbach TRACE32 unterstützt MIPS32 M14K Cores

SUNNYVALE/USA und HÖHENKIRCHEN-SIEGERTSBRUNN/D - 2. August 2011 - Ab sofort bieten die TRACE32® Debugger von Lauterbach Unterstützung für die MIPS32® M14K? und M14Kc? Prozessorkerne von MIPS Technologies. Dank der fortschrittlichen Code Kompress...
MIPS Technologies | 14.07.2011

MIPS Technologies erhält Auszeichnungen für innovative Lösungen, die auf der China IC Expo 2011 vorgestellt wurden

SUNNYVALE, Calif/USA - 12. Juli 2011 - MIPS Technologies hat zwei Auszeichnungen für innovative Lösungen erhalten, die auf der China IC Expo 2011 vom 28. bis 29. Juni im Shenzhen Convention and Exhibition Centre demonstriert wurden. Die Organisator...