info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Csion Services GmbH |

Handlungsdruck im Forderungsmanagement erfordert optimierte Abläufe und strafferes Mahnwesen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Praxisgipfel von Csion Consulting bot Erfahrungsaustausch mit interaktivem Workshop-Konzept


Bad Homburg, den 11. Januar 2005 - Der zunehmende Handlungsdruck im Forderungsmanagement erfordert neben einer Ablaufoptimierung die Durchsetzung eines strafferen Mahnwesens. Dies ist das Ergebnis des ersten "Praxisgipfels Forderungsmanagement", den das Bad Homburger Beratungsunternehmen Csion Consulting zum Jahresende 2004 in Frankfurt/Main durchgeführt hat. Teilnehmer waren Entscheider aus den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Kreditmanagement etablierter Telekommunikationsunternehmen aus Deutschland und Österreich mit einem Bestand von 100.000 bis 2 Millionen Kunden.

Die Seminarteilnehmer kamen im Hotel Le Meridien zusammen, um aktuelle Ansätze zur Maßnahmensteuerung im Forderungsmanagement kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.Für die praxis- und lösungsorientierte Veranstaltung entwickelte Csion ein spezielles Workshop-Konzept. Die teilnehmenden Unternehmensvertreter skizzierten im Vorfeld aktuelle Problemstellungen aus ihrem Aufgabenbereich. Auf dieser Basis erstellte Csion Consulting eine exklusive Fallstudie für die Veranstaltung. Hierbei konnten sich die Teilnehmer sowohl aktiv einbringen als auch direkt von Erfahrungen anderer Unternehmen profitieren.

Laut eigener Aussagen sahen die Firmenvertreter durch die Teilnahme am Praxisgipfel konkrete Ansatzpunkte zur Verbesserung ihrer eigenen Situation: Gesättigte Märkte, zunehmende Überschuldung der Haushalte, aber auch aggressives Marketing, das gerade auch jüngere Kunden verführt, beim Telefonieren über die eigenen Verhältnisse zu leben. "Das sind alles Faktoren, die im Forderungsmanagement für extremen Handlungsdruck sorgen, der heute viele Unternehmen gleichermaßen trifft", erklärt Harald Mattis, Experte mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Organisationseffizienz und Steuerung im Forderungsmanagement und einer der beiden Leiter des Praxisgipfels.

Im ersten Teil der Veranstaltung wurden den Unternehmen aktuelle Optimierungsansätze in sämtlichen Handlungsfeldern des Forderungsmanagements, von der Bonitätsprüfung über die Vertragsgestaltung und Abrechnung bis zum Mahnwesen und Inkasso, vorgestellt. Im Zentrum des Praxisteils stand der gezielte Austausch eigener Erfahrungen und Lösungsansätze. Dabei lernten die Teilnehmer beispielsweise, mit welchen Maßnahmen säumigen Kunden am besten begegnet werden kann oder unter welchen Voraussetzungen ein einmal gesperrter Anschluss wieder freigeschaltet werden sollte. Neben qualitativen Informationen wurden auch harte "Benchmarks" offen gelegt: So konnten zwei Unternehmen feststellen, dass sie im Vergleich überhöhte Prämien an ihre Kreditversicherer zahlen. Andere wurden in ihrem Vorgehen bestätigt, bei ausgewählten Kundensegmenten nach abgeschlossenem Mahnverfahren schon bei offenen Beträgen ab 75 Cent den Anschluss zu sperren. Insgesamt zeigte sich der Praxisgipfel aus der Sicht der Teilnehmer als exzellentes Forum, um die eigene Vorgehensweise zu bewerten und Anregungen für Optimierungen zu gewinnen.

"Gerade der interaktive Ansatz der Veranstaltung macht den Nutzwert des Praxisgipfels im Vergleich zur klassischen Seminarform deutlich." So das einhellige Urteil der Teilnehmer. Die Verantwortlichen für Forderungsmanagement schmorten meist im eigenen Saft, da gäbe ein strukturierter Erfahrungsaustausch viele Impulse für Verbesserungen im eigenen Unternehmen. Die teilnehmenden Firmen erklärten, dass sie den Erfahrungsaustausch fortsetzen werden. Der nächste Praxisgipfel Forderungsmanagement ist für das erste Halbjahr 2005 geplant. Zusätzlich wird daran gedacht, den Wissenstransfer in Form eines Internetforums zukünftig auf eine regelmäßige Basis zu stellen.
Geleitet wurde der Praxisgipfel von den Csion-Mitarbeitern Harald Mattis und Frank Rother. Csion Consulting führt seit Jahren erfolgreich Projekte im Bereich Forderungsmanagement für Kunden aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Versorgung durch.

Über Csion
Die Unternehmensgruppe Csion ist ein strategischer Dienstleister und Anbieter innovativer Lösungen für technologieorientierte Unternehmen. Sie unterstützt Unternehmen verschiedener Branchen in den Bereichen Consulting (Strategieentwicklung, Prozessmanagement und Organisationsentwicklung), Solutions (Softwareprodukte und IT-Projektmanagement) sowie Communications (Kommunikationsberatung und Public Relations). Aufgrund der Kombination von Technologie- und Beratungskompetenz verfolgt Csion einen umfassenden, ganzheitlich ausgerichteten Beratungsansatz.

Kontakt:
Unternehmensgruppe Csion
Bereich Communications
Thomas Glörfeld
Louisenstrasse 121
61348 Bad Homburg v. d. H.
Tel.: +49 (0) 61 72 - 92 41 - 26
Fax: +49 (0) 61 72 - 92 41 - 11
E-Mail: thomas.gloerfeld@cison.de


Web: http://www.csion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Glörfeld, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 482 Wörter, 4169 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Csion Services GmbH lesen:

Csion Services GmbH | 17.09.2007

C·sion mit Keynote zur DEBIT 2007

Bad Homburg, den 17. September 2007 - Forderungsausfälle können ernsthafte Auswirkungen auf die Liquidität und die Bilanz eines Unternehmens haben. Durch effektives Debitorenmanagement lassen sich Forderungsausfälle reduzieren und die Kundenzufri...
Csion Services GmbH | 04.04.2007

Infobriefe von Csion Communications zur B-2-B Kommunikation

Der monatlich erscheinende Newsletter wurde visuell und konzeptionell neugestaltet und gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil berichten die PR-Berater von Csion Communications abwechselnd über Fallbeispiele aus ihrer täglichen Praxis oder er...
Csion Services GmbH | 12.01.2007

Kennzahlen im Forderungsmanagement

Dieser Lehrgang bildet ein Modul innerhalb des vom Management Circle angebotenen Seminars zum Thema ‚Modernes Forderungsmanagement'. Autoren des Moduls ‚Kennzahlen im Forderungsmanagement' sind Dr. Thomas Mochel, geschäftsführender Gesellschaf...