info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LAB Lachner Aden Beyer & Company |

Top Pharma Consultant wechselt zu LAB Lachner Aden Beyer & Company

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die international agierende Personalberatung LAB Lachner Aden Beyer & Company wächst personell weiter.

München/Hamburg 18. Januar 2005. — Die Personalmanagementberaterin Beate Ettl (44) hat zum 1. Januar 2005 die Gesamtmarktverantwortung für den Bereich Pharma/Biotech bei der internationalen Personalberatung LAB Lachner Aden Beyer & Company übernommen. Die bereits erfolgreich etablierte Praxis Group Health Care des Hauses erfährt somit eine strategisch wichtige Erweiterung. In den vergangenen fünf Jahren arbeitete Frau Ettl als Senior Consultant und Pharma-Spezialistin im Münchener Büro der Firma Kienbaum. „Auch Pharma– und Biotechnologieunternehmen haben im Personalmanagement spezifischen Beratungsbedarf. Neustrukturierungen, Prozessoptimierungen und die strategische Neuausrichtung des Produkt– und Leistungsportfolios sind aufgrund der sich stetig verändernden Marktbedingungen wesentliche Gründe für die Neubesetzung von Managementpositionen. Bei dem innovativen, hoch positioniert und bestens vernetzten Executive-Search-Unternehmen LAB & Company kann ich dieses Potential mit der vollen Marktverantwortung für Pharma/Biotech hervorragend ausschöpfen“, begründet Beate Ettl Ihren Wechsel.

„Wir freuen uns, dass wir mit Beate Ettl eine äußerst qualifizierte markt– und projekterfahrene Personalberaterin für uns gewinnen konnten“, sagt Healthcare-Chef Fritz Grupe. „Zudem bereichert ihr Spezialgebiet Pharma/Biotech unser Healthcare-Portfolio mit den bisherigen Schwerpunkten Universitätsklinika, Krankenhausträger, Krankenversicherungen, Pflegeeinrichtungen sowie Medizintechnik und Logistik in idealer Weise. Durch die zunehmende Vernetzung im Rahmen der integrierten Versorgungskonzepte entwickelt sich in den einzelnen Sparten ein außerordentlich hohes Synergiepotential für das gesamte Gesundheitswesen.“


Web: http://www.labcompany.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcel Derakhchan, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 198 Wörter, 1757 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LAB Lachner Aden Beyer & Company lesen:

LAB Lachner Aden Beyer & Company | 11.01.2005

Deutsche Personalberatung stärkt Südamerika-Verbindung

München, 27.12.2004. Die deutsche Personalberatung LAB Lachner Aden Beyer & Company GmbH baut als Partner des Netzwerks Penrhyn International seine Verbindungen nach Brasilien und Chile aus. Durch den Beitritt der Personal-beratungsunternehmen „MP ...
LAB Lachner Aden Beyer & Company | 21.12.2004

Energiewirtschaft 2005: Managerbedarf steigt wieder

Trotz der Unsicherheit über die genauen Inhalte des Gesetzes und der sich erst anschließend entwickelnden Regulierungspraxis dürfen alle Marktteilnehmer auch zukünftig von weiterem Veränderungsbedarf ausgehen. Dieser wird sich vor allem in einer...
LAB Lachner Aden Beyer & Company | 24.09.2004

LAB-Partner Fritz Grupe in den Hochschulbeirat der Fachhochschule Flensburg berufen

Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein Frau Ute Erdsiek-Rave hat LAB-Partner Fritz Grupe im September 2004 für die Dauer von vier Jahren in den Hochschulbeirat der Fachhochschule Flensburg beruf...