info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

Konflikte intelligent lösen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Donau-Universität Krems startet im März 2005 das Weiterbildungsstudium ‚Leadership - Development und Mediation‘ – europaweit eine Premiere


Krems (kpr), 02.02.2005 Manager von morgen brauchen neben guten Nerven auch ein starkes Persönlichkeitsprofil und solides Handwerkszeug, um Konflikte im Unternehmen besser, schneller und kostengünstiger zu lösen. In den USA schon lange ein Begriff, ist ‚Wirtschaftsmediation‘ jetzt auch in europäischen Ländern auf dem Vormarsch.

Der neue Universitätslehrgang will Akademiker in leitender Funktion in Moderations- und Mediationstechniken schulen. Nach vier Semestern schließt die Ausbildung mit dem internationalen akademischen Grad ‚Master of Science‘ (MSc) ab. Im Zentrum stehen ein vielschichtiges Persönlichkeitstraining sowie gruppendynamische Prozesse und angewandte Führungsstile. „In Abgrenzung zu anderen Weiterbildungsprogrammen steht bei uns die Praxis im Vordergrund“, erklärt Lehrgangsleiter Dipl.-Ing. Hans Kordina. „Die Referenten des Lehrgangs sind hochrangige Experten aus den Bereichen Betreuung, Coaching und Mediation“, so Kordina weiter.

Damit Auseinandersetzungen im betrieblichen Alltag nicht eskalieren, optimieren immer mehr Unternehmen – auch verstärkt kleine und mittelständische Betriebe – mittels Mediation interne Strukturen und Abläufe. Gerade in globalen Geschäftsbeziehungen gewinnt die kooperative Streitbeilegung an Gewicht, denn internationale Verträge beziehen Mediation zumeist selbstverständlich mit ein. Der Lehrgang greift diese Entwicklung auf und schult das konstruktive Konfliktmanagement mit Techniken aus Psychologie, Soziologie, Didaktik und verwandten Wissenschaften. Nach Abschluss des Kurses erhalten Absolventen mit 90 zusätzlichen Praxisstunden in Supervision, Intervision und Selbsterfahrung die Auszeichnung als staatlich anerkannter Mediator.

Die Veranstaltung ‚Leadership - Development und Mediation‘ ist dem Zentrum für ‚Psychosoziale Medizin‘ unterstellt, bekannt für interdisziplinäre Forschung und Lehre mit Schwerpunkt ‚menschliche Interaktion‘. Die Donau-Universität Krems ist eine der führenden Anbieterinnen postgradualer Weiterbildung im Zentrum Europas. Der neue Rektor der Donau-Universität, Prof. Dr. Helmut Kramer, kommentiert die Zukunftsperspektiven: „Als Europas einzige staatliche Universität für Weiterbildung wollen wir das zentraleuropäische Kompetenzzentrum werden. Dazu bauen wir auch in den nächsten Jahren die über 100 Aufbaustudiengänge und die Studentenzahl von 3000 systematisch weiter aus.“

Bewerbungen für den Studiengang nimmt die Donau-Universität Krems bis zum 18. Februar 2005 entgegen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.donau-uni.ac.at/psymed/leadership.

(2.776 Zeichen)


Die Pressemitteilung kann auch online abgerufen werden unter www.donau-uni.ac.at

Über die Donau-Universität Krems
Die Donau-Universität Krems ist die einzige staatliche Universität in Europa, die auf postgraduale akademische Weiterbildung spezialisiert ist. Sie bietet exklusive Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschafts- und Managementwissenschaften, Telekommunikation, Information und Medien, Europäische Integration, Umwelt- und Medizinische Wissenschaften sowie Kulturwissenschaften an. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Im Wintersemester 2004/05 waren mehr als 3000 Studierende in über 100 Studiengängen eingeschrieben.


Für Rückfragen und Bildmaterial:

Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse

onpact AG
Franziska Wolschk
Isartalstraße 49
D-80469 München
Tel.: +49 (0) 89 - 759003 126
Fax: +49 (0) 89 - 759003 10
Email: wolschk@onpact.de
www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Mair, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 3556 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...