info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

ESRIs GIS-Serverprodukte ´ArcIMS´ und ´ArcSDE´ jetzt auch für SGI IRIX

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Plattform bietet GIS-Community beispielhafte Leistungsmöglichkeiten


München, 19. Juli 2001 – Die GIS-Anwendungen ESRI ArcIMS und ArcSDE werden für den Einsatz mit der Oracle-Datenbanksoftware auf das Betriebssystem SGI IRIX portiert. Das gaben SGI und ESRI, der führende Softwareanbieter für Geographische Informations-Systeme (GIS) Mitte Juli anlässlich der ESRI-Anwenderkonferenz in San Diego bekannt.

Mit GIS- und Mapping-Software von ESRI arbeiten heute weltweit über eine Million Benutzer. Für die Aufgaben der stark wachsenden ESRI-Gemeinde - von der Datenerfassung und Kartierung, über Mapping (Visualisierung) und Auswertung (Raster- und Vektordaten-Analyse) bis zur Geodäsie und der Distribution auf dem Web - bietet SGI eine breite Palette performanter und auch vom Preis/Leistungsverhältnis her attraktiver Systeme.

ESRI-President Jack Dangermond: "Das gemeinsame Vorgehen mit SGI entspricht unserem Commitment, mit erstrangigen Herstellern zusammenzuarbeiten, die für die GIS-Branche führende Technologielösungen liefern. Wir haben ArcIMS und ArcSDE auf IRIX erweitert, um diese Software für ein Betriebssystem verfügbar zu machen, das zu den robustesten und ausgereiftesten Versionen im UNIX-Umfeld zählt".

"IRIX ist das weltweit führende 64-Bit-UNIX-Betriebssystem für High-Performance-Computing und anspruchsvolle Visualisierung", so Desh Urs, bei SGI Vice President für Industrielösungen, Allianzen und Anwendungsentwicklung. "ArcIMS und ArcSDE auf IRIX, das erschließt Unternehmen und Institutionen, die eine neue Klasse von GIS-Anwendungen aufbauen, anerkannte Betriebssystem-Stärken - für skalierbares Computing, zum performanten Bewegen, Teilen und Verwalten der Datenmengen, zur Unterstützung von Echtzeit-Applikationen und für hochleistungsfähiges Media-Streaming".

SGI IRIX 6.5, auf dem ArcIMS und ArcSDE laufen, ist ein UNIX-Betriebssystem der fünften Generation und eines der industrieweit bedeutendsten UNIX-Releases. IRIX 6.5 zeichnet sich aus durch umfangreiche Fähigkeiten für Skalierbarkeit, Big-Data-Transfer und beschleunigte Realtime-3D-Visualisierung, durch Middleware-Eigenschaften sowie durch einen hocheffizienten Release-Prozess, um im Zuge eines breiteren Server- und Workstation-Einsatzes zunehmende Robustheit und Stabilität zu erzielen.

ESRI ArcIMS (Arc Internet Map Server) ist die einzige GIS-Software, die es Anwendern ermöglicht, lokale Daten und Internet-Daten innerhalb einer einfachen Browser-Schnittstelle zu integrieren. ArcIMS 3.1 ist die neueste Version von ESRIs GIS- und Mapping-Software für das Internet. Eine der Besonderheiten von ArcIMS 3.1 ist die Integration mit der Softwarefamilie ArcGIS. Die Desktop-Produkte ArcGIS (ArcView, ArcEditor und ARC/Info) können nun direkt an die von ArcIMS 3.1 bereitgestellten Map- und Feature-Services anschalten - und ArcIMS somit als Datenquelle zusammen mit anderen Datentypen nutzen.

ESRI ArcSDE ist das GIS-Gateway, das ein vereinfachtes Verwalten räumlicher Daten in einem Datenbank-Management-System (DBMS) ermöglicht. ArcSDE liefert räumliche Daten an ArcGIS, und via ArcIMS ans Internet sowie auch an andere Applikationen (u.a. an mobile Clients). ArcSDE zielt auf den B2B-Markt und erlaubt das Speichern räumlicher und tabellarischer Daten in kommerziellen DBMS-Produkten.

SGI und GIS
Ob fließendes Verschieben der Daten oder schnelles Zoomen gefragt ist, ob unbegrenzte Systemskalierbarkeit oder große Massenspeicher-Fähigkeiten verlangt werden - SGI liefert der GIS-Community die dafür nötige fortschrittliche Computing- und 3D-Visualisierungs-Technologie. SGI bietet führende Technologielösungen u.a. für

* 3D-GIS-Visualisierung
* Texture-Mapping und schnelles Daten-Paging
* Verarbeitung und Auswertung großer Raster-Images
* Massenspeicherung geospazialer Daten
* Distribution von Karten via Internet

und hält über die Professional Services Organisation (PSO) auch Dienstleistungs-Kompetenz in Form eines Teams vor, das sich speziell dem Aufgabengebiet ´Geospaziale Information´ widmet.

SGI ist technisches Mitglied des OpenGIS-Konsortiums und teilt mit ESRI weltweit mehr als 1,800 Kunden in einem Spektrum von Märkten, das von Verwaltung, Forschung und Bildung bis zu Öl&Gas und Telco reicht.

ESRI (www.esri.com)
ist seit über 30 Jahren der führende Entwickler von GIS-Software, mit heute weltweit mehr als 300.000 Kunden. ESRI bietet Dienstleistungen wie Beratung, Implementierung und technische Unterstützung. ESRI, mit Hauptsitz in Kalifornien, unterhält Büros quer über die USA und kooperiert mit internationalen Distributoren in mehr als 90 Ländern sowie mit über 1,200 Geschäftspartnern. ESRIs Ziel ist, den Anwendern ein Spektrum von Werkzeugen zu liefern, mit denen Geo-Informationen schnell und effizient bearbeiten und verteilen.

Weitere Informationen: Caroline Vega Tel 089-46108-125, Fax 089-46108-281
Stefan Ehgartner, Harvard PR: Tel 089-532957-0, Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.


Web: http://www.sgi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcella Schwalb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 618 Wörter, 5123 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...