info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NCC Deutschland GmbH |

Berlin-Mitte: Baustart für neue Wohnanlage in der Oranienburger Vorstadt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


NCC errichtet bis August nächsten Jahres 41 Eigentumswohnungen und vier Stadthäuser an der Gartenstraße 99


In den nächsten Tagen beginnt das Bau- und Immobilienunternehmen NCC Deutschland GmbH auf einem 3.500 Quadratmeter großen Grundstück an der Gartenstraße 99 in Berlin-Mitte mit den Arbeiten für die neue Wohnanlage ?Residence Garden?. Der Gebäudekomplex unweit des Nordbahnhofs umfasst ein über Eck geführtes siebengeschossiges Wohnhaus mit 41 Eigentumswohnungen, einer Gewerbeeinheit und einer Tiefgarage sowie vier Stadthäuser, die im Hof des Gebäudes errichtet werden. Spätestens im August 2012 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Fürstenwalde/Berlin, 06.06.2011

In der Gegend rund um den Berliner Nordbahnhof scheint ein regelrechter Bauboom ausgebrochen zu sein. Immer mehr Brachflächen der Oranienburger Vorstadt verwandeln sich in Bauland für Wohn-, Hotel- und Büroprojekte. Nun kommt auch Bewegung auf das bislang verschlafen wirkende Grundstück an der Gartenstraße 99. Denn schon in den nächsten Tagen wird die NCC Deutschland GmbH hier mit den Bauarbeiten für die neue Wohnanlage "Residence Garden" beginnen.

Das mit 3.500 Quadratmetern für Berliner Innenstadtverhältnisse sehr weitläufige Areal bietet NCC dabei nicht nur Platz für ein siebengeschossiges Wohnhaus mit insgesamt 41 Eigentumswohnungen, einer Gewerbeeinheit und einer Tiefgarage. Hinzu kommen vier Stadthäuser mit Terrassen und kleinen Gärten, die im Hof errichtet werden. Bereits im August 2012 soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein.

Mit dem zuletzt vom Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Mitte genutzten Gelände hat sich das deutschlandweit aktive Bau- und Immobilienunternehmen "zweifellos ein urbanes und zugleich grünes Filetgrundstück gesichert", wie NCC-Projektleiter Jan Weinert betont: "Da ist einerseits die komfortable Nähe zur Friedrichstraße und zum Scheunenviertel. Andererseits grenzt das Grundstück im Gartenbereich direkt an den Plansche-Park zwischen Invaliden- und Schlegelstraße, der in den nächsten Jahren vom Bezirk neu gestaltet wird."

Ein Blick auf den aktuellen Vertriebsstand für die 65 bis 199 Quadratmeter großen Eigentumswohnungen und die mit bis zu 214 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche außerordentlich geräumigen Stadthäuser zeigt einmal mehr, dass die Nachfrage nach Wohneigentum in Mitte angesichts steigender Mieten ungebrochen stark ist. Obwohl der Baustart für den "Residence Garden" erst in diesen Tagen erfolgt, sind schon jetzt 31 der zusammen 45 Wohneinheiten - also fast 70 Prozent - verkauft oder verbindlich reserviert.

Natürlich handelt es sich bei den von NCC geplanten Etagenwohnungen und Stadthäusern um Immobilien für gehobene Ansprüche. So werden alle Wohneinheiten mit Eichenparkett, Fußbodenheizungen, bodentiefen Isolierglas-Holzfenstern sowie Bädern mit bodengleichen Duschen ausgestattet. Und selbstverständlich verfügen alle Wohnungen über große, nach Süden ausgerichtete Balkone oder Terrassen. Von Luxusappartements möchte Projektleiter Weinert gleichwohl nicht sprechen: "Die noch freien Wohnungen kosten zwischen 3.050 und 4.000 Euro pro Quadratmeter. Damit liegen wir im Schnitt für Neubauten in dieser Gegend."

Wie Weinert berichtet, kommen fast alle Käufer und Interessenten aus dem Kiez selbst: "Damit hatten wir allerdings von Anfang an gerechnet. Schließlich ist der Residence Garden nicht das erste Bauvorhaben, das wir im sogenannten Romantiker-Viertel realisieren." Auch bei dem 2008 an der Borsig-, Ecke Tieckstraße von NCC fertig gestellten Wohnhaus unterzeichneten in erster Linie Singles und Familien aus der Oranienburger Vorstadt einen Kaufvertrag für eine der 23 Eigentumswohnungen. "Es gibt hier ganz klar eine kaufkräftige Zielgruppe, die wir damals wie heute mit unseren Projekten erreichen", so Weinert.

Mehr Informationen zu dem Bauvorhaben "Residence Garden" an der Gartenstraße 99, aber auch zu anderen NCC-Projekten mit Eigentumswohnungen und Stadthäusern in Berlin gibt es im Internet unter www.nccd.de > Bauen und Wohnen > Region Berlin und Umland > Residence Garden oder unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-670-00-00.

Sie finden diese Pressemitteilung zum Download auch nochmals online unter: http://www.nccd.de/de/ueber-ncc/Presse/Pressemitteilungen1/2011/PM-06-06-2011

Visualisierung: NCC


NCC Deutschland GmbH
Evelyn Dietrich
Am Bahnhof 1
15517 Fürstenwalde
03361670407

www.nccd.de
evelyn.dietrich@nccd.de


Pressekontakt:
rr.publicrelation.kommunikation
Rainer Rutz
Dresdener Straße 15
10999 Berlin
rainer.rutz@googlemail.com
03029037998
http://www.nccd.de


Web: http://www.nccd.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Rutz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 487 Wörter, 3987 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NCC Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NCC Deutschland GmbH lesen:

NCC Deutschland GmbH | 25.08.2011

Friedberg (Hessen): Richtfest für die letzten Eigenheime in neuem Wohngebiet

Fürstenwalde/Frankfurt am Main, 25.08.2011 Zug um Zug schließen sich die Baulücken im neuen Bundespräsidentenviertel am östlichen Stadtrand von Friedberg. Nicht weniger als 38 Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Doppelhaushälften hat die N...
NCC Deutschland GmbH | 03.01.2011

Immobilienmarkt Hamburg: NCC verkauft 75 Wohneinheiten im Paket

Fürstenwalde/Hamburg, 3.1.2011 Am 23. Dezember 2010 hat die NCC Deutschland GmbH mit einem institutionellen Investor einen Kaufvertrag über ein Immobilienpaket in Hamburg-Eidelstedt abgeschlossen. Der institutionelle Investor erwirbt 75 Wohn...
NCC Deutschland GmbH | 26.10.2010

Ummanz/Landkreis Rügen: Den Geschmack der Kunden genau getroffen

Fürstenwalde, 26.10.2010 Dass sich Interessenten in ein Musterhaus verlieben und es samt Einrichtung und Dekoration erwerben, kommt vor. Dass sich ein solcher Vorgang bei dem daraufhin eröffneten zweiten Musterhaus wiederholt, gehört schon eher z...