info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAPHIR GmbH |

SAPHIR mit Neugliederung der Geschäftsbereiche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Münchner Systemhaus orientiert sich an Marktbedürfnissen


München, 22. Februar 2005. Die SAPHIR Gesellschaft für Software Systeme mbH will mit einer Neugliederung der Geschäftsbereiche den momentanen Marktbedürfnissen verstärkt Rechnung tragen. Ab sofort bietet das Münchner Systemhaus Softwareentwicklung und Dienstleistungen in den Bereichen Software Engineering, Kommunikations-Architekturen sowie Services und Schulungen. Ziel dieser Reorganisation ist eine Bündelung der Unternehmenskompetenzen, um besser auf die aktuellen Entwicklungen im Markt regieren zu können.

Die Neugliederung soll für klar erkennbare Strukturen sorgen. Daneben will SAPHIR Kunden und Interessenten auf den ersten Blick einen unzweideutigen Eindruck von den Kernkompetenzen des Unternehmens geben.

In der Sparte „Software Engineering“ bietet SAPHIR die Dienste Business-Service-Architektur-Management, Anforderungsmanagement, IT-Projektmanagement, Qualitätsmanagement und objektorientierte Software-Systementwicklung.

Das Ressort „Kommunikations-Architekturen“ betreut die Entwicklung und Wartung von Enterprise-Service-Architekturen inklusive der benötigten Basistechnologien für Middleware. Daneben befasst sich diese Abteilung mit der Sicherung von Service-Qualität. Außerdem stellt SAPHIR seinen Kunden hier Services in den Feldern (mobile) Kommunikation, (mobile) Multimediaanwendungen sowie Embedded Systeme zur Verfügung

In das Ressort „Services und Schulungen“ fallen klassische Produkt- und Systemschulungen, SAP/R3-Basis-Anpassungen sowie die Einführung in die Methoden des modernen Projektmanagement.

Neugliederung ohne Einsparungen

„Diese Unternehmensneugliederung ist keineswegs der tiefe Einschnitt, den man vermuten könnte“, so Brigitte Dorn, Managing Director der SAPHIR GmbH. „Wir wollten SAPHIR lediglich eine effiziente Struktur geben, die vor allen Dingen auch für unsere Kunden transparent ist. Wir mussten keinerlei Einsparung vornehmen, sondern bündeln ausschließlich unsere Kompetenzen. Denn wir glauben so in Zukunft noch besser punkten zu können.“

Ca. 1.800 Zeichen.

Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter
http://www.pr-marcom.com/html/saphir_neugliederung.html oder auf Anfrage.

Über SAPHIR

Die SAPHIR Gesellschaft für Software Systeme mbH ist ein Systemhaus mit den Sparten Software Engineering, Netzwerke und Kommunikation sowie Services und Schulungen. Als unabhängiger Partner bietet SAPHIR seinen Kunden durchgängige Systemlösungen für technische und kommerzielle Anwendungen.
Zum Leistungsspektrum von SAPHIR gehören neben dem Entwickeln von Softwaresystemen und -komponenten auch das Erstellen von Analysen, Studien und Spezifikationen sowie die Systembetreuung. Darüber hinaus übernimmt SAPHIR für seine Kunden Projektmanagement-Aufträge und Mitarbeiterschulungen.
Mit dem CASE-Tool Event hat SAPHIR ein eigenes Produkt auf der Grundlage des dynamischen Objektmodells entwickelt.
1995 gegründet unterhält SAPHIR neben dem Stammsitz in München eine weitere Niederlassung in Friedrichshafen. Zu den Kunden des Systemhauses zählen unter anderem Siemens, ICS, BMW, Deutsche Telekom, Rohde & Schwarz sowie der Josef-Keller-Verlag.
Weitere Informationen unter www.saphirgmbh.de.

Web: http://www.pr-marcom.com/html/saphir_neugliederung.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2692 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAPHIR GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAPHIR GmbH lesen:

SAPHIR GmbH | 08.09.2011

ACSI-Projekt: "EU-Vergabeinstitute prüfen den Markt nicht richtig"

München, 8. September 2011. Knut Lünse, CTO beim Münchner Systemhaus SAPHIR kritisiert das ACSI-Projekt (Artifact-Centric Service Interoperation) der Europäischen Union: "Es scheint, als prüften die Vergabeinstitute nicht, was in dieser Richtung...
SAPHIR GmbH | 07.09.2011

"Agile Software-Architektur klingt verdächtig nach SOA"

München, 7. September 2011. "Agile Software-Architektur mag [...] verdächtig nach Serviceorientierter Architektur klingen. Warum auch nicht? Die Idee an und für sich ist ein Schritt in die richtige Richtung. Entscheidend ist es jedoch, über das r...
SAPHIR GmbH | 22.07.2011

SAPHIR: Software-Modellierung ist wichtiger als Implementierung

München, 22. Juli 2011. "Traditionelle Software-Entwicklung ist umständlich und nicht mehr zeitgemäß", so urteilt Knut Lünse, Chief Technology Officer beim Münchner Systemhaus SAPHIR. Grund dafür sei nach Ansicht von Lünse oft auch eine reich...