info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tellaclick |

Erfolgstrend "Social Commerce" am Beispiel vom tellaclick Bonusprogramm

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


So wachsen Unternehmen mit den sozialen Netzwerken.


Der Begriff ?Social Commerce? hat in den letzten Jahren durch Portal-Forcierungen wie Facebook oder Twitter zunehmend an Bedeutung gewonnen. www.tellaclick.com macht vor, wie man sich social commerce zunutze macht und dem Kunden dabei zusätzlich Mehrwert anbietet.

"Social Commerce": Seit etwa zwei Jahren wird dieses Thema bei Web 2.0 Kennern gern diskutiert. Währenddessen sind viele Web 2.0 Projekte um ihre Existenz besorgt, zumal viele Betriebe damit beschäftigt sind ihre eigene Community aufzuziehen und sie sich unter dem Schatten der "Großen", wie Facebook, Twitter & Co gegenseitig bekriegen.
Selbstverständlich geht es dabei ganz stark darum, wer die Trends zuerst erkennt, wer sie setzt und wer die Möglichkeiten nutzt, wenn man sich über Fragen den Kopf zerbricht wie:

- Was ist da draußen von den Usern gefragt?
- Bringt es ihnen Spaß?
- Was begeistert sie und schafft für die Communities "Lock-in-Effekte", um die User auch zu halten?

Als gutes Beispiel allen Voran macht es www.tellaclick.com (http://www.tellaclick.com/) vor. tellaclick ist als Bonusprogramm (http://www.tellaclick.com/) (www.tellaclick.com) im Bereich Social Commerce in Deutschland tätig. Das Bonusprogramm Portal www.tellaclick.com führt momentan mit über 500 Online-Shops eine Partnerschaft die auf Umsatzbeteiligung basiert. Alle Online-Shops und ihre Produkte können via Suchmaske verglichen werden. Sobald ein tellaclick-Kunde sich für einen Shop oder Produkt z.B. Tamaris Schuhe (http://www.tellaclick.com/), Lacoste Schuhe (http://www.tellaclick.com/) oder Rieker Stiefel entscheidet, klickt der Kunde auf "zum Shop" und wird sofort zum Online-Shop weitergeleitet. Ab jetzt weiss der Online-Shop, dass der Kunde von tellaclick kommt. Die Folge ist, dass tellaclick nun eine Provision am Umsatz ausgeschüttet wird, welches sich tellaclick mit dem Kunden in Form von Punkten teilt. Auf diese Weise können tellaclick-Kunden Punkte sammeln und im Anschluss Punkte gegen Geld und Gutscheine einlösen. Das Social Commerce kommt in Verbindung mit den Empfehlungen über Facebook und Twitter zustande. Alle tellaclick-Kunden müssen nicht zwangsweise etwas einkaufen, um an die begehrten Punkte zu gelangen. Sie können auch einkaufen lassen. Dazu brauchen sie nur einen Shop oder Produkt aus dem tellaclick Bonusprogramm weiterzuempfehlen und zu kommentieren.
Beispielhaft legt tellaclick offen, wie viel Potential in diesem Segment steckt, wie erfolgreich es sich vermarkten lässt und wie die Zukunft aussehen kann.
Die Präsenz vom tellaclick Bonusprogramm im Internet macht sich seit Monaten verstärkt bemerkbar und das Wachstum der Community steigt rasant nach oben.
Die Formel für ein solch erfolgreiches Unternehmen ist so einfach wie genial: Das tellaclick Bonusprogramm kombiniert ein trendiges Erlösmodell mit der Kooperationen von starken Marken wie z.B. OTTO, TUI Fly oder Adidas (mittlerweile betreut tellaclick über 500 Online-Shops).


tellaclick
Michael Schülke
Seesener Straße 50
10711 Berlin
m.schuelke@tellaclick.com
+49 (0) 30 31 99 08-13
http://www.tellaclick.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Schülke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 2844 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tellaclick


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema