info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Phone House |

„Get Back“: The Phone House zahlt fürs alte Handy

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 26. Juli 2001. Ein in Deutschland bislang einzigartiges Angebot macht Mobilfunk-Retailer The Phone House allen Handy-Besitzern. Wer ab 1. August in einem der bundesweit knapp 100 Shops des Unternehmens einen neuen Vertrag mit mindestens 24-monatiger Laufzeit abschließt, erhält bei Rückgabe eines funktionsfähigen Altgerätes bis zu 75 DM. Der Betrag wird mit dem Kaufpreis für ein neues Handy oder Zubehör verrechnet. Prepaid-Handys können ebenso zurückgegeben werden wie Vertrags-Handys. Unerheblich ist auch, ob das alte Gerät bei The Phone House erworben wurde oder nicht. Eine Barauszahlung ist jedoch nicht möglich.

Der kleine Unterschied

Entscheidend für die Höhe des Verrechnungsbetrages ist das Ladegerät. Gibt der Kunde ausser einem Handy auch das passende Ladegerät mit Kabel zurück, kann er sich über 75 DM freuen. Für ein Mobiltelefon ohne Ladegerät gibt es 50 DM. Das Alter des Handys ist dabei nicht von Bedeutung, es muss nur funktionieren.

Von „100 up“ zu „Get Back“

Mit „Get Back“ löst The Phone House die bislang schon sehr erfolgreiche Aktion „100 up“ ab. Im Rahmen von „100 up“ bekamen die Kunden des Unternehmens einen Verrechnungsbonus beim Wechsel vom Prepaid-Handy zu einen Laufzeitvertrag. Neu bei „Get Back“ ist, dass das Angebot auch für Neukunden gilt und die Rückgabe von Vertrags-Geräten gleicher-maßen belohnt wird wie der Umstieg vom Prepaid-Handy zum Vertrag.

„Get Back ist ein auf dem deutschen Markt bisher einmaliges Angebot, von dem wir uns einen ähnlich positiven Effekt versprechen, wie wir ihn durch 100 up erreicht haben“, erklärte Thomas Schneider, Marketing Director Deutschland bei The Phone House. „Aufgrund der hohen Marktdurchdringung im Mobilfunkbereich und der Attraktivität des Angebots ist das Potenzial für Get Back riesig.“

The Phone House
The Phone House Deutschland ist Teil des The-Phone-House-Netzwerks, welches mit The Carphone Warehouse Group PLC vor mehr als 11 Jahren in Großbritannien seinen Ursprung nahm und seitdem seine Präsenz in 14 Ländern Kontinentaleuropas ausgedehnt hat. Das Unternehmen beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter in über 1.100 Einzelhandelsfilialen in Großbritannien, Irland, Spanien, Portugal, den Niederlanden, Belgien, Schweden, Polen, Tschechien, Ungarn, Italien, Deutschland und der Schweiz. In Europa ist The Phone House der größte unabhängige Einzelhandelsanbieter von mobilen Kommunikationsprodukten. The Phone House hebt sich durch kompetente und unparteiische Beratung, sowie herausragenden Kundenservice hervor.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Fuckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 1946 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Phone House lesen:

Phone House | 12.09.2001

The Phone House eröffnet Shop in Bremerhaven

The Phone House bietet Verträge aller Netzbetreiber (D1, D2, e-plus und VIAG Interkom) und eine umfassende Auswahl an Handys aller Hersteller. Kompetente, umfassende Beratung durch speziell geschulte Mitarbeiter sowie ein herausragender Kundenservic...
Phone House | 31.07.2001

The Phone House jetzt auch in Karlsruhe

The Phone House bietet Verträge aller Netzbetreiber (D1, D2, e-plus und VIAG Interkom) und eine umfassende Auswahl an Handys aller Hersteller. Kompetente, umfassende Beratung durch speziell geschulte Mitarbeiter sowie ein herausragender Kundenservic...