info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHEMA GmbH |

SCHEMA GmbH und acrolinx GmbH kooperieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Einheitliche Autorensprache verhilft SCHEMA ST4-Anwendern zu mehr Qualität


Nürnberg. Die SCHEMA GmbH, Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Contentmanagementsystemen, und die acrolinx GmbH, Anbieter von Qualitätssicherungssoftware für die Technische Dokumentation, haben heute ihre Technologiepartnerschaft angekündigt. Der Inhalt der Vereinbarung sieht vor, das Produkt acrocheck™ in SCHEMA ST4 zu integrieren. Damit können durch eine kontrollierte Autorensprache Technische Dokumentationen noch effizienter produziert werden. Der Standardisierungsgrad wird in hohem Maße gesteigert, was sich insbesondere auf die Textqualität und das Übersetzungsmanagement positiv auswirkt.

SCHEMA ST4 ist ein XML-basiertes Redaktions- und Contentmanagementsystem für komplexes Informationsmanagement. Texte und Bilder werden in medienneutralen, abgeschlossenen Bausteinen verwaltet und können so problemlos in verschiedenen Anwendungen wiederverwendet werden. Darüber hinaus erreichen Unternehmen mit SCHEMA ST4 einen hohen Standardisierungsgrad, was sich unmittelbar auf die Effizienz und damit die Kosten der Dokumentationserstellung auswirkt. Durch die optionale Integration der Qualitätssicherungssoftware acrocheck™ wird die Vereinheitlichung von Texten, die mit SCHEMA ST4 verwaltet werden, weiter gesteigert. Die Software überprüft Terminologie, Stil sowie Grammatik und Rechtschreibung direkt im Quelltext und unterbreitet Verbesserungsvorschläge. Durch ein System aus Regeln werden konsistente Texte erzeugt, selbst dann wenn viele Redakteure an denselben Dokumenten arbeiten. Durch das Terminologie-Management und der Möglichkeit, eigene, kontextabhängige Regeln zu implementieren, wird eine kontrollierte, einheitliche Sprache ermöglicht. Hiervon profitiert das Übersetzungsmanagement, denn die verwendeten Begriffe müssen nur einmal übersetzt werden. Die Software ist vollständig in die gängigen Editoren Microsoft Word, Arbortext EPIC, BLASTRADIUS XMetaL, TRADOS TagEditor und Adobe FrameMaker integriert.

Elisabeth Kraus, Partnermanagerin bei der SCHEMA GmbH, kommentiert die Zusammenarbeit mit acrolinx: „Durch die Integration von acrocheck in unser Redaktions- und Contentmanagementsystem SCHEMA ST4 haben unsere Kunden einen echten Mehrwert, der sich direkt im Erstellungsprozess von Dokumentationen bemerkbar macht.“ Oliver Collmann, Leiter der Geschäftsentwicklung bei der acrolinx GmbH, fügt hinzu: „Ziel der Partnerschaft ist es, durch eine technologische Integration den Nutzen unserer Produkte für den Kunden weiter zu erhöhen."


Über acrolinx:
acrolinx wurde im Februar 2002 von renommierten Wissenschaftlern und Branchenexperten des Deutschen Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken gegründet. Heute entwickelt ein Team von 15 Softwareentwicklern und Linguisten in Berlin-Mitte acrocheck™, die weltweit führende Lösung zur Sprachprüfung.
Neben innovativen Softwarelösungen bietet acrolinx Beratung und Training zur Workflowoptimierung in der technischen Dokumentation an.

Über SCHEMA:
Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 75 Mitarbeitern an vier Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. mit Ahead Software (Across)) oder Advent 3B2) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei ABB, Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, MAN, Siemens, AMADEUS Deutschland, Philips, TENOVIS, STOLL und Voith.

Redaktionskontakt:

SCHEMA GmbH
Friederike Kögler
Andernacher Str. 18
90411 Nürnberg

Tel: +49 911 586861-18
Fax: +49 911 586861-70
Friederike.Koegler@schema.de
www.schema.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf

Tel: +451 88199-12
Fax: +451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3815 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHEMA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHEMA GmbH lesen:

SCHEMA GmbH | 02.08.2012

ST4 DocuManager 2012: Redaktionssystem und Produktinformationsmanagement aus einem Guss

SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicher...
SCHEMA GmbH | 05.03.2012

SCHEMA GmbH weiter auf Wachstumskurs

Traditionell startete das User Group Meeting der SCHEMA GmbH mit einem Rück- und Ausblick der Geschäftsleitung. Und auch in diesem Jahr konnte der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen mit einem beeindruckenden Erg...
SCHEMA GmbH | 11.10.2011

GFT und SCHEMA beschließen Partnerschaft

GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider ...