info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VEXCARD GmbH |

Fünf vor 12: Wenn die Kontopfändung droht, zählt jede Sekunde

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Kontopfändung ist meist der Anfang vom Ende und kann prinzipiell Jeden treffen, der aufgrund vorübergehender, finanzieller Engpässe seine Rechnungen nicht bezahlen kann und so zum Schuldner wird. 'Ob plötzliche Berufsunfähigkeit durch einen Verkehrsunfall,...

Berlin, 06.07.2011 - Die Kontopfändung ist meist der Anfang vom Ende und kann prinzipiell Jeden treffen, der aufgrund vorübergehender, finanzieller Engpässe seine Rechnungen nicht bezahlen kann und so zum Schuldner wird. 'Ob plötzliche Berufsunfähigkeit durch einen Verkehrsunfall, Brand- und Wasserschäden oder Kosten für medizinische Versorgung: Wenn bei solchen Fällen keine Versicherung einspringt oder diese schlichtweg die Zahlung verweigert oder aber andere unvermittelt eingetretene Kosten anfallen, leidet die eigene Liquidität schwer. Plötzlich können ganz alltägliche Rechnungen nicht mehr beglichen werden', schildert Yvonne Prenzel.

Die Geschäftsführerin von Deutschlands erster Plattform für Kurzzeit-Mikrokredite VEXCASH.com (www.vexcash.com) weiß, dass es meist Schicksalsschläge aber auch plötzlich eingetretene Ausnahmesituationen sind, die Menschen in Zahlungsnöte bringen und ? früher oder später ? zur Kontopfändung führen können. Diese ist in Deutschland fester Bestandteil der Zwangsvollstreckung und wird von Gerichten auf Antrag der Gläubiger angeordnet. Auch wenn Schuldner durch die Zustellung des Pfändungsbeschlusses auf die Pfändung ihres Kontos aufmerksam gemacht werden, realisieren viele erst beim Geldabheben, welche Folgen eine solche hat. 'Was viele Menschen darüber hinaus nicht wissen, ist, dass nicht nur Girokonten sondern auch Sparbücher gepfändet werden können', erklärt Yvonne Prenzel.

Daher sollte es für Verbraucher oberste Prämisse sein, die Kontopfändung von vornherein zu vermeiden. Denn nur so behalten sie weiterhin die finanzielle Kontrolle ? auch über ihr eigenes Konto. Helfen können dabei sogenannte Kurzzeit-Mikrokredite, wie sie bei VEXCASH.com ganz einfach online beantragt werden können. Mit ihnen lassen sich vor allem die alltäglichen Rechnungen für beispielsweise Strom, Wasser, Telefon oder Internet bezahlen. 'Derartige Rechnungen fällen in der Regel monatlich an und Mahnungen sowie Verzugsgebühren können sich somit sehr schnell häufen, wenn sie nicht rechtzeitig bezahlt werden', bemerkt Yvonne Prenzel. Darüber hinaus sei es klug, die Zahl der Gläubiger bei finanziellen Engpässen möglichst niedrig zu halten, empfiehlt die Expertin. Grund: Je mehr Gläubiger desto mehr Mahngebühren fallen an und je höher ist das Risiko einer Kontopfändung.

Somit hilft VECASH.com Verbrauchern dabei, finanzielle Engpässe zu überbrücken und Kontopfändungen zu vermeiden ? auch wenn diese über leicht negative SCHUFA-Einträge verfügen. Einen Kreditrechner, die genauen Konditionen sowie den passenden Mikrokredit finden Verbraucher unter www.vexcash.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 338 Wörter, 2688 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VEXCARD GmbH lesen:

VEXCARD GmbH | 18.07.2011

Hohe Nachfrage: Verbraucher sehen in Kurzzeit-Mikrokrediten überwiegend Vorteile

Berlin, 18.07.2011 - Kurzzeit-Mikrokredite sind bei deutschen Verbrauchern als Finanzierungsmöglichkeit immer stärker gefragt. Darauf macht der Dienstleister VEXCASH.com aufmerksam, der über seine gleichnamige Internet-Plattform Kurzzeit-Mikrokred...