info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
b+m surface systems GmbH |

Modulare Lackieranlage für individuelle Einsätze

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Kompakt-Lackieranlage schafft Spagat zwischen Erfüllung individueller Anforderungen bei gleichzeitiger Senkung der Investitionskosten

Mit ihrem neuen, modular aufgebauten Kabinenkonzept bietet die b+m surface systems GmbH, einer der weltweit führenden Hersteller von Lackierrobotern und -anlagen, eine Kompakt-Lackieranlage an, die nicht nur an die individuellen Erfordernisse des Werkstückes, sondern auch an die jeweils zum Einsatz kommende Lackiertechnik angepasst werden kann. Bisherige Lackieranlagen waren in der Regel auf eine einzige Anwendung optimiert und nachträgliche Modifikationen ähnlich aufwändig und kostenintensiv wie eine völlige Neukonstruktion. Die neue modulare Lackieranlage erlaubt nicht nur die einfache Anpassung an geänderte Anforderungen, sondern ebenso bei Bedarf eine problemlose Nachrüstung der bestehenden Anlage um zusätzliche Stationen. „Mit dem modularen Aufbau der neuen Kompaktlackieranlage ist uns der Spagat zwischen der Erfüllung unterschiedlicher Anforderungen seitens der Werkstücke und der individuellen Lackiertechnik bei gleichzeitiger Senkung der Investitionskosten gelungen“, freut sich Dr. Thomas Barmbold, Geschäftsführer Technik des Eiterfelder Unternehmens.

Basis der Neuentwicklung ist der hauseigene Lackierroboter vom Typ T1. Damit ist b+m in der Lage, die Lackierkabinenkonstruktion sowohl auf die Anforderungen des jeweiligen Werkstücks als auch auf die individuellen Wünsche der Kunden hinsichtlich der Lackiertechnik anpassen zu können. Grundmodul ist die Lackierzelle mit integriertem Roboter. Zur Erweiterung der Prozessschritte werden einfach weitere Module beliebig angehängt oder vorgelagert. Optimiert für den jeweiligen individuellen Bedarf ergibt sich daraus das Gesamt-Layout der späteren Lackieranlage, das jedoch bei sich verändernden Anforderungen im Gegensatz zu den bisherigen Lackieranlagen durch Hinzufügen weiterer Module jederzeit nachrüstbar ist. Damit gehen die bisher getätigten Investitionen nicht verloren.

Wie Dr. Barmbold betont, haben Diskussionen mit potenziellen Kunden gezeigt, dass b+m mit diesem Konzept richtig liegt und es wirtschaftlich sehr interessant ist. Bester Beweis dafür ist die Erteilung eines ersten Auftrags aus China, der bereits auf der Basis dieses Konzeptes ausgeführt wird.

b+m erläutert das neue Konzept seiner modularen Kompakt-Lackieranlage auf der diesjährigen Hannover Messe, die vom 11. bis 15. April stattfindet (Halle 6, Stand E 46).

Kontakt
b+m surface systems GmbH
Meininger Weg 10
36132 Eiterfeld
Phone: +49 (0)6672 9292-0
fax: +49 (0)6672 8250
e-mail: info@bm-systems.com
web: www.bm-systems.com



Web: http://www.bm-systems.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 311 Wörter, 2534 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema