info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pointsec |

US Army verschlüsselt Patientendaten auf 11.000 Handhelds mit Pointsec

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Düsseldorf, 30. März 2005 - Die Medical Division der US Army nutzt auf über 11.000 HP iPAQ-Handhelds die Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware Pointsec für Pocket PC. Sensible medizinische Daten sind damit vor Missbrauch geschützt.

Die US Army hat weltweit ihre Feldärzte und Sanitäter mit mehr als 11.000 iPAQ-Handhelds von Hewlett-Packard ausgestattet. Um die darauf gespeicherten Patientendaten und medizinischen Befunde sicher zu schützen, setzt die Army in ihrer Medical Division (MC4 = Medical Communications for Combat Casuality Care) auf die Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware Pointsec für Pocket PC. Eine wichtige Voraussetzung dafür: Die Pointsec-Lösung verfügt über das Sicherheitszertifikat FIPS 140-2 (FIPS = Federal Information Processing Standard) des National Institute of Standards & Technology. Die Richtlinie FIPS 140-2 beschreibt die hohen informationstechnischen Sicherheitsanforderungen von US-Regierungsbehörden an Verschlüsselungstechnologien.

Wo Mediziner der Army Division MC4 im mobilen Einsatz in Konfliktregionen tätig sind, müssen Patientendaten nicht nur sicher, sondern auch schnell verfügbar sein. Parallel zur Entscheidung die Pointsec-Sicherheitslösung einzusetzen, trennte sich die U.S. Army von Patientenakten in Papierform. Durch die Synchronisation der iPAQ-Handhelds mit zentralen Servern haben Ärzte und anderes medizinisches Fachpersonal nun direkten Zugriff auf die benötigten Angaben - und dies absolut sicher. Pointsec für Pocket PC ver- und entschlüsselt in Echtzeit alle auf den Handhelds vorhandenen Patientendaten, ohne dass Anwender davon etwas merken.

Mit der Pointsec-Lösung erhalten nur autorisierte Benutzer Zugang zu den medizinischen Informationen und können diese aktualisieren. Die Pointsec-Software sorgt dafür, dass die zentral definierten Sicherheitsrichtlinien auf all den tausenden mobilen Endgeräten der Abteilung MC4 kompromisslos eingehalten werden.

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Pointsec, eine Tochtergesellschaft von Protect Data, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für Desktops, Notebooks und PDAs. Der in Schweden ansässige Hersteller, dessen Produkt Pointsec für PC über die CC EAL4-Zertifizierung und das Gütesiegel FIPS 140-2 verfügt, hat sich insbesondere auf die automatische Echtzeit-Encryption sämtlicher Daten auf mobilen Endgeräten spezialisiert. Die unternehmensweit eingesetzten Produkte, die sich zentral verwalten lassen, sorgen für eine lückenlose Sicherheit. Pointsec ist in den USA, Skandinavien, England, Frankreich und Deutschland mit Niederlassungen vertreten; zu seinen Kunden gehören das amerikanische Justiz- und Verteidigungsministerium, Cap Gemini Ernst & Young und Ericsson.

Weitere Informationen:

Pointsec Mobile Technologies GmbH
Jürgen Borchert
Bahlenstr. 180
40589 Düsseldorf
Tel: 0211-758456-12
Fax: 0211-758456-10
juergen.borchert@pointsec.com
www.pointsec.com

PR-COM GmbH
Elke Treml
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-805
Fax 089-59997-999
elke.treml@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.pointsec.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2959 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pointsec lesen:

Pointsec | 09.08.2007

Pointsec for PC 6.2: Enterprise-Verschlüsselungslösung unterstützt Vista

Die Software Pointsec for PC ist eine Verschlüsselungssoftware für Festplatten von Laptops und PCs im Enterprise-Bereich. Neben Windows 2000, XP und Server 2003 unterstützt die neue Version 6.2 jetzt auch Windows Vista. Das neue Release ist upgrad...
Pointsec | 17.04.2007

Pointsec-Umfrage: Unternehmen schützen sich unzureichend vor Datenmissbrauch

Eine Umfrage von Pointsec, dem führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware, hat ergeben, dass Unternehmen außerordentlich nachlässig mit dem Thema Datenmissbrauch umgehen. Ganze 54 % der insgesamt 200 persönlich Befragt...
Pointsec | 05.02.2007

Pointsec präsentiert Security-Lösungen zum Schutz vor Datendiebstahl

Auch in diesem Jahr ist Pointsec, einer der führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für mobile Endgeräte, mit einem eigenen Messestand auf der CeBIT in Hannover vertreten. In Halle 6, Stand K41/1, zeigt Pointsec, wie...