info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HOFMANN GmbH |

Annähernd konstante Linienbreite beim wegabhängigen Airless-Spritzverfahren wird automatisch geregelt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Airless-Maschinen der HOFMANN GmbH in Rellingen sichern automatisch eine fast konstante Linienbreite mit Hilfe eines Druckeinfluss-Variators. Und das bei unterschiedlicher Fahrgeschwindigkeit.


Der Marktführer für Straßenmarkierungstechnik HOFMANN aus Rellingen bietet ab sofort eine Straßenmarkierungsmaschine zur Airless-Verspritzung an, die selbst dann eine gleichbleibende Farbmenge pro Linienmeter ermöglicht, wenn sich die Markierungsgeschwindigkeit verändert.

Der Marktführer für Straßenmarkierungstechnik HOFMANN aus Rellingen bietet ab sofort eine Straßenmarkierungsmaschine zur Airless-Verspritzung an, die selbst dann eine gleichbleibende Farbmenge pro Linienmeter ermöglicht, wenn sich die Markierungsgeschwindigkeit verändert. Das Ergebnis: Die Linienbreite bleibt selbst bei wechselnder Geschwindigkeit, mit minimalsten Abweichungen, immer gleich. Die von HOFMANN entwickelte Pumpentechnik macht somit eine noch präzisere Straßenmarkierung möglich.

Zur Erklärung: Bei höherer Geschwindigkeit steigt die Menge an Farbe, die in einer Zeiteinheit durch die Spritzdüse gepresst wird. Gleichzeitig erhöht sich der Druck in der Farbleitung, die zur Düse führt. Wenn man den Abstand der Pistole zur Fahrbahn beibehält und sich der Druck in der Pistole vergrößert, erhöht sich der Spritzwinkel und somit die Linienbreite. Für eine präzise Straßenmarkierung sollte die Linienbreite jedoch unter allem Umständen annähernd konstant blieben. Hierfür hat HOFMANN eine automatische Regulierung entwickelt.

Zur Funktionsweise: An einem Rahmen, der parallel zur Fahrbahn verläuft, ist die Spritzpistole an zwei Gelenkarmen befestigt. Dabei ist der obere Gelenkarm mit einer Feder verbunden und lässt sich bis zum verstellbaren Anschlag nach oben drücken. Gleichzeitig ist parallel zur Feder ein Hydraulikzylinder angebracht, der mit Hilfe der hydraulischen Antriebskraft der Farbpumpe die Pistole nach unten drücken kann. Durch das optimale Zusammenspiel der beiden Kräfte von Hydraulikzylinder und Feder, wird der richtige Abstand der Farbpistole zur Fahrbahn und somit der optimale Spritzwinkel erreicht. Was automatisch eine fast gleichbleibende Linienbreite garantiert.

Mehr Informationen und Abbildungen zum Thema Automatische Steuerung der konstanten Linienbreite bietet HOFMANN zum Download unter: http://www.hofmannmarking.de/download/info382-1_de.pdf


HOFMANN GmbH
Torsten Pape
Industriestraße 22
25462 Rellingen
+49 4101 3027-0

www.hofmannmarking.de
presseinfo@hofmannmarking.de


Pressekontakt:
HOFMANN GMBH
Torsten Pape
Industriestraße 22
25462 Rellingen
presseinfo@hofmannmarking.de
+49 4101 3027-0
http://www.hofmannmarking.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Torsten Pape, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 2218 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HOFMANN GmbH

HOFMANN Straßenmarkiertechnik

Wir haben den Anspruch, Ihnen immer das Beste zu bieten! Und das schaffen wir auch: Seit über 60 Jahren ist Markierungstechnik von HOFMANN für Sie Top-Qualität „Made in Germany“.
Für Forschung und Entwicklung schlägt unser Herz und hat die Straßen- und Flughafen-Markierung weltweit entscheidend geprägt.
Egal, wo Sie sind: Wir sind für Sie und Ihr Projekt da! Geographische Präsenz in über 150 Ländern plus long-life Ersatzteilsicherheit und Maschinen Know-how sind Ihr Garant - auch für morgen.
Nutzen Sie unser Potenzial und fragen Sie uns - wir freuen uns über Ihren Besuch
Umfangreich und zukunftsfähig – das sind die Prädikate unserer Produktpalette. Kombiniert mit unserer Flexibilität bieten wir Ihnen Ihre perfekte Lösung nach Maß. Von kleinen handgeführten Maschinen, über selbstfahrende Aufsitzmaschinen, bis hin zu Markier-LKWs achtet Hofmann auf ein vollendetes und erstklassiges Produktprogramm für die Flughafen-Markiertechnik. Für die Abrundung der Produktpalette sorgen unter anderem Schmelzanlagen für thermoplastische Materialien sowie Trocknungs- und Demarkiermaschinen.
Verschiedene Applikations-Systeme stehen zur Verfügung; je nach Markierungsstoffart, für die Niederdruckverarbeitung (Zerstäuberluftverfahren), als auch für die Airless-Hochdruckverarbeitung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HOFMANN GmbH lesen:

HOFMANN GmbH | 05.09.2011

12. TechnologieTag im Hause HOFMANN am 24.11.2011

Für sehr viele der internationalen Gäste des TechnologieTags bei HOFMANN würde ihre Anreise bestimmt im Chaos enden, wenn es diese bahnbrechende Erfindung nicht gäbe: Mit der weltweit ersten Mittellinie zur Fahrbahntrennung, die 1911 auf der Wood...
HOFMANN GmbH | 14.02.2011

HOFMANN setzt neue Maßstäbe beim Materialverbrauch

Durch die Weiterentwicklung dieses von HOFMANN 1984 vorgestellten ersten maschinellen Systems der Welt für Agglomeratmarkierungen ist ein enormer Sprung nach vorne gelungen. "Die Leistung des Systems konnte bei gleichzeitiger Senkung des Material...
HOFMANN GmbH | 09.06.2010

HOFMANN behauptet seine Marktführerschaft dank ständigen Fortschritten in der Applikationstechnik

Airless-Verspritzung von Kaltspritzplastiken mit 98:2-VARIABEL-System. Bereits 2005 hat das Unternehmen eine Hochdruck-(Airless-) Verspritzung von Zweikomponenten-Spritzplastiken im Verhältnis 98:2 vorgestellt. "Diese neue 98:2-Technik hat sich in ...