info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Emerson Network Power |

Implementierungsstrategie für die Trellis-Plattform von Emerson Network Power

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Durch Migration und Integration vorhandener Lösungen schließt Trellis die Lücke zwischen IT und physischer Infrastruktur in Rechenzentren


Durch Migration und Integration vorhandener Lösungen schließt Trellis die Lücke zwischen IT und physischer Infrastruktur in Rechenzentren

Columbus, Ohio, 20. Juli 2011 - Emerson Network Power, ein Unternehmen von Emerson (NYSE:EMR) und weltweit führend auf dem Gebiet der Optimierung von Verfügbarkeit, Kapazität und Effizienz wichtiger Infrastrukturkomponenten, hat heute die Implementierungsstrategie für das Infrastrukturmanagement von Rechenzentren (Data Center Infrastructure Management, DCIM) vorgestellt. Nutzer der DCIM-Lösungen von Avocent, Aperture und Liebert erhalten damit die Möglichkeit, die Trellis?-Plattform zur dynamischen Infrastrukturoptimierung einzuführen.

"Wir haben das Ziel, den Fortschritt im Bereich DCIM voranzutreiben, gleichzeitig aber die Investitionen unserer Kunden zu schützen - vorhandene Technologie soll weiterverwendet werden können", erklärt Steve Hassell, Präsident des Unternehmensbereichs Avocent bei Emerson Network Power. "Bestehenden und neuen Kunden bieten wir jetzt die Möglichkeit, sich von uns beraten zu lassen hinsichtlich der Fragestellung, wie die Trellis-Plattform bei ihnen einsetzbar ist, um umfassende Kontrolle über den Rechenzentrumsbetrieb zu erhalten."

Die Plattform vereint und erweitert den Funktionsumfang der Management-Softwarelösungen Liebert SiteScan®, Avocent Data Center Planner und Aperture. Den derzeitigen Nutzern dieser Softwareprodukte von Emerson Network Power steht ein Migrationspfad auf die Trellis-Plattform zur Verfügung. Sie profitieren von zusätzlichen Funktionen, die durch einen geschlossenen Regelkreis für mehr Transparenz und Kontrolle der Betriebsabläufe im Rechenzentrum sorgen. In die Trellis-Plattform ist das bewährte Expertenwissen von Emerson Network Power zum Geräte-, Energie-, Klimatisierungs- und Infrastrukturmanagement eingeflossen; zudem kommen embedded Firmware-Technologien zum Einsatz. Die Entscheidungsfindung kann somit bereichsübergreifend erfolgen - und im Rechenzentrum wird jeder einzelne Aspekt des unternehmenskritischen Infrastrukturbetriebs optimiert. Das Ergebnis ist ein völlig neues Leistungsniveau, mit dem sich die Unternehmensanforderungen in puncto Hochverfügbarkeit, Betriebseffizienz und Agilität im Rechenzentrum erfüllen lassen.

"Ich begrüße es sehr, dass Emerson Network Power an einer Lösung zur Überbrückung der Kluft zwischen physikalischem Facility-Management und IT-Management arbeitet", so die positive Reaktion von Tim Cole, Senior Partner bei Kuppinger Cole. "Bislang sind das meist zwei komplett getrennte Welten, was so weit geht, dass Unternehmen zwei Fachabteilungen unterhalten, deren Mitarbeiter sich nicht untereinander austauschen. Daraus können ernsthafte Probleme sowohl für die Effizienz als auch für die Sicherheit eines Unternehmens entstehen. Mit der angekündigten Einführung von Trellis bietet Emerson Network Power erstmals eine DCIM-Plattform, die übergreifende Echtzeit-Virtualisierung, Analyse und Kontrolle von IT-Systemen und physikalischer Infrastruktur ermöglicht. Ich kann nur jedem Rechenzentrumsbetreiber empfehlen, sich dieser Thematik verstärkt anzunehmen."

Die voraussichtlich ab Anfang nächsten Jahres erhältliche Trellis-Plattform ist die einzige DCIM-Lösung, die es ermöglicht, von einer zentralen Konsole aus vielfältige Infrastrukturkomponenten - IT-Systeme ebenso wie die physische Infrastruktur - im Rechenzentrum zu steuern. Durch die Trellis-Plattform erhalten Kunden von Emerson Network Power präzise Informationen, die zur Optimierung der Verfügbarkeit, Effizienz und Kapazität ihrer kritischen Infrastruktur erforderlich sind.

Weitere Informationen über die DCIM-Strategie von Emerson Network Power erhalten Sie unter www.EmersonNetworkPower.com/DCIM.



Emerson Network Power
Martina König (Kontakt über Maisberger GmbH)
Kirchenstraße 15
81675 München
089 41 95 99 10

www.emersonnetworkpower.com
enp@maisberger.com


Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Martina König
Kirchenstraße 15
81675 München
enp@maisberger.com
089 41 95 99 60
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina König, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3969 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Emerson Network Power


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Emerson Network Power lesen:

Emerson Network Power | 01.06.2011

Emerson gibt Neubesetzung von Management-Posten bekannt

ST. LOUIS, 01. Juni 2011 - Wie Emerson (NYSE:EMR) heute bekannt gab, wird D. Scott Barbour mit Wirkung zum 1. Juni 2011 zum Executive Vice President von Emerson sowie zum Business Leader von Emerson Network Power Systems mit Geschäftssitz in Columbu...
Emerson Network Power | 06.09.2010

EMERSON SCHLIESST ÜBERNAHME VON CHLORIDE AB

Mit seiner führenden USV-Technologie, der starken Präsenz in Europa sowie einem gut ausgebauten Servicenetz und dem individuell abgestimmten Angebot an Stromversorgungslösungen für zahlreiche Anwendungen steht Chloride unter dem Dach von Emerson ...
Emerson Network Power | 02.10.2009

Emerson Network Power stellt Rack Stromverteilungs-Systeme vor

München, 02. Oktober 2009 – Emerson Network Power, ein Unternehmen der Emerson / NYSE:EMR) und Weltmarktführer im Gebiet vollumfänglicher Business Critical Continuity, präsentiert die neuen Produktlinien Liebert MPX und Liebert MPH. Die beiden n...