info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vantargis Leasing GmbH |

Wachstum sichern: Leasing und Factoring bringen Liquidität in die Metallindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Leasing, Sale-and-lease-back und Factoring der Vantargis bringen dringend benötigte Liquidität in die Metallindustrie. Welche Modelle es gibt und wie diese genau funktionieren finden Leser im Text.


(Kelkheim, 28.07.2011) Die letzten Monate waren in der Metallindustrie durch ein stetes Wachstum gezeichnet. Der Auftragseingang aus dem In- und Ausland - Indikator für die künftige Produktion - hat ebenfalls deutlich zugelegt. Dennoch erwarten verschiedene Branchenverbände, wie der Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung, das Niveau von vor der Krise voraussichtlich erst 2012. Die Unternehmer stehen vor vielen Herausforderungen, um weiteres Wachstum zu realisieren. Dazu gehören das Finden von Personal genauso wie Prozessoptimierungen und die Sicherung der Liquidität. Die Finanzkrise hat viele Metaller einen erheblichen Teil des Eigenkapitals gekostet und der nun folgende schnelle konjunkturelle Aufschwung bindet zusätzlich Kapital im Unternehmen, beispielsweise durch den stark steigenden Bedarf an Rohstoffen oder hohe Energiekosten. Alternative Finanzierungen, wie Factoring oder Leasing gewinnen so auch in der Metallindustrie weiter an Bedeutung und ergänzen den klassischen Bankkredit.

Leasinglösungen für die Metallbranche
Die Auftragsbücher sind voll, die Maschinen ausgelastet und trotzdem kann das Wachstum zum Erliegen kommen, denn es fehlt an frischem Kapital. Patrick G. Weber, Geschäftsführer der Vantargis Leasing GmbH weiß einen Ausweg: "Leasinglösungen können hier eine interessante Alternative sein, denn damit können notwendige Investitionen getätigt werden und die Kreditlinie wird geschont." Die Kosten für eine Investition verteilen sich beim Leasing gleichmäßig über die Nutzungsdauer und im Idealfall wird die Rate direkt aus den mit der neuen Maschine erwirtschafteten Erträgen bezahlt.

Stille Reserven heben mit Sale-and-lease-back
Sale-and-lease-back ist ein weiterer interessanter Finanzierungsbaustein für die Metallbranche. "Unternehmer verkaufen eine gebrauchte Maschine oder Anlage an die Vantargis Leasing und wir zahlen den Kaufpreis direkt aus", so Weber. "Der Kunde hat einen sofortigen Liquiditätsschub und least direkt im Anschluss die Maschine zurück´". Beim Sale-and-lease-back wird Anlagevermögen mobilisiert, es ermöglicht eine Liquiditäts- und Ertragsbeschaffung aus der Substanz des Unternehmens. Verbindlichkeiten können beglichen, neue Investitionen getätigt werden. Für das Unternehmen "fühlt" sich das ganze wie die Nutzung eines besicherten Tilgungsdarlehens an, jedoch mit Assets, welche bisher dafür kaum nutzbar waren. Zusätzlich genießen Unternehmer mit Sale-and-lease-back alle Vorteile des Leasings, wie die Verbesserung der Bilanzkennzahlen und Optimierung der Bilanzstruktur: "Da der Abnehmer nicht der Eigentümer der Maschine ist, taucht diese in seiner Bilanz nicht auf, sondern wird bei uns bilanziert", berichtet Patrick G. Weber. "Die so wirksame geringere Bilanzsumme führt zu einer Erhöhung wichtiger Kennzahlen in der Unternehmensbewertung, etwa der Eigenkapitalquote." Das hat positive Auswirkungen auf das Rating und die Kreditvergabe. Gleichzeitig können die Leasingraten als Betriebsausgaben steuerlich abgesetzt werden.

Factoring in der Metallindustrie
Mit Factoring lassen sich zusätzliche interne Reserven mobilisieren. Factoring minimiert die Außenstände und bringt durch fortlaufenden Verkauf ebenfalls Liquidität in metallverarbeitende Firmen. Außerdem sind die Rechnungen gegen Ausfall versichert und Factoringkunden werden im Debitorenmanagement entlastet. Sie müssen somit nicht abwarten, bis der Debitor die ausstehenden Forderungen begleicht, sondern bekommen rund 80 Prozent der Rechnungssumme innerhalb von zwei Werktagen ausgezahlt. Die restliche Summe dient als Sicherheitseinbehalt für den Fall, dass der Debitor die Rechnung kürzt. Der Restbetrag wird abzüglich einer Gebühr an den Kunden ausgezahlt, wenn der Factor die Rechnungssumme durch den Debitor erhalten haben. Die fortlaufende Sicherstellung der Liquidität bringt viele Vorteile. Unternehmen in der Metallindustrie können zum Beispiel eigene Rechnungen eher begleichen und so im Einkauf, zum Beispiel von Rohstoffen, Skonti realisieren.

Interessenten finden unter http://www.vantargis-leasing.de weitere Informationen. Dort kann auch die kostenlose Sonderausgabe des Magazins mittelstandsdialog für die Metallindustrie bestellt werden. Unternehmer können sich jetzt am Telefon 06195 6755 31 zusätzlich beraten lassen, welche Lösungen für ihr Unternehmen passen und wie viel Liquidität sie so erhalten können.




Vantargis Leasing GmbH
Ilka Stiegler
Fischbacherstr. 6
65779 Kelkheim
ilka.stiegler@vantargis.de
089242937325
http://www.vantargis-leasing.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ilka Stiegler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 565 Wörter, 4605 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vantargis Leasing GmbH lesen:

Vantargis Leasing GmbH | 18.10.2011

Bei guter Geschäftslage: Eigenkapitalbasis stärken

(Kelkheim, 18. Oktober 2011) Die Stimmung im deutschen Mittelstand ist überwiegend positiv. Das zeigen die aktuell von Creditreform ermittelten Indikatoren. Mehr als 60 Prozent der Befragten bewerten die aktuelle Geschäftslage mit gut bis sehr gut;...
Vantargis Leasing GmbH | 04.10.2011

Gefragt: Kapital für Investitionen

(Kelkheim, 04. Oktober 2011) "2011 brummt die Investitionskonjunktur", sagt Kurt Demmer, Chefvolkswirt der IKB Deutsche Industriebank. Als Gründe nennt er die gute Auftragslage und die Notwendigkeit, sowohl Produktion als auch Logistik technologisch...
Vantargis Leasing GmbH | 11.08.2011

Wachstumsfinanzierung für den Maschinenbau: Mit Leasing und Factoring zusätzliche Liquidität sichern

(Kelkheim, 11.08.2011) Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagebau (VDMA) teilte mit, dass die Branche im ersten Halbjahr ein stattliches Auftragswachstum von plus 23 Prozent erzielen konnte. "Der Erholungsprozess der vergangenen dreiviertel Jahre...