info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IONA |

Wechsel an der Spitze bei IONA Technologies: Chris Horn wird Vice Chairman

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Dublin/Griesheim, 21. April 2005. Ab sofort leitet ein neuer Chief Executive Officer (CEO) die Geschicke von IONA Technologies (NASDAQ: IONA), einem führenden Anbieter von hochleistungsfähigen Integrationslösungen für geschäftskritische IT-Umgebungen: Peter M. Zotto, bisher President und Chief Operating Officer (COO), übernimmt künftig die Verantwortung als Vorstandsvorsitzender des irischen IT-Anbieters. Er löst IONA-Mitbegründer Dr. Chris Horn ab, der sich aus dem operativen Geschäft zurückzieht, dem Unternehmen aber als Vice Chairman des Boards erhalten bleibt.

„Als Chris Horn im Mai 2003 auf den Posten des CEOs zurückkehrte, befand sich IONA am Wendepunkt. Es galt, das Unternehmen neu aufzustellen und auf einen zukunftsfähigen Weg zu führen. Chris Horn ist es im Laufe der vergangenen beiden Jahre gelungen, zuvor verloren gegangenes Vertrauen von Kunden wiederzugewinnen, alle Investitionen und Projekte des Unternehmens strategisch in Einklang zu bringen sowie ein hochkarätiges neues Management-Team aufzubauen“, betont Kevin Melia, der als Chairman dem Board von IONA vorsteht.

„Unter Leitung von Peter Zotto als COO und President haben wir das bestehende Management von IONA erfolgreich erneuert und weiterentwickelt. Heute verfügen wir über eine Geschäftsleitung, die markt- und kundenorientiertes Denken mit dem bewährten Erfahrungswissen eines Technologieführers kombiniert. Dieses Team hat es vollbracht, IONA unter operativen Aspekten zu fokussieren, zurück in die Gewinnzone zu führen, im Markt als zuverlässigen Partner für alle Aufgaben im CORBA-Umfeld zu etablieren und gleichzeitig mit Artix einen neuen Wachstumsmarkt zu erschließen“, berichtet der scheidende CEO Chris Horn und führt weiter aus: „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel an der Unternehmensspitze gekommen. Dass künftig Peter Zotto die Verantwortung als CEO übernimmt, ist für unser Unternehmen nur der logische Schritt in die Zukunft. Ich selbst bleibe IONA als Vice Chairman und Aktionär verbunden. Auch künftig werde ich alles tun, um die strategische Entwicklung unseres Unternehmens zum erneuten Marktführer zu unterstützen.“

„Meiner neuen Herausforderung als CEO sehe ich mit Freude und großer Zuversicht entgegen. IONA ist heute bestens aufgestellt, um als ein führender Akteur die Entwicklung unserer Branche mitzubestimmen und dauerhaft auf einen Erfolgskurs der wirtschaftlich gesunden Expansion und der stetigen Innovationen zurückzukehren. Angesichts meiner im Laufe der vergangenen beiden Jahre gewachsenen engen Zusammenarbeit mit Chris Horn freue ich mich, dass mein Vorgänger uns auch weiterhin mit seiner Expertise und seinem Engagement zur Seite steht. Jetzt heißt unser vorrangiges gemeinsames Ziel, IONA zu dauerhaft profitablem Wachstum zu führen“, erläutert Peter Zotto und ergänzt: „Die Voraussetzungen sind geschaffen, um IONA erneut zum Marktführer zu machen: Wir haben rund um CORBA ein äußerst renditestarkes Geschäftsfeld aufgebaut und uns in diesem Marktsegment branchenweit das Renommee eines kompetenten Beratungspartners mit Allrounder-Qualitäten erworben. Artix gilt mittlerweile als führendes Produkt in den immer wichtigeren Märkten für SOA und ESB. Und vor allem können wir eine ganze Reihe äußerst wertvoller Trümpfe ausspielen: eine Kundenliste mit vielen der wichtigsten und größten Konzerne der Welt, branchenweit führende Lösungen, ein ebenso solides wie flexibles Geschäftsmodell und exzellente Mitarbeiter.“

Über Peter Zotto
Peter Zotto kam im August 2003 zu IONA. Im Oktober 2003 wurde er zum Chief Operating Officer und im Oktober 2004 zusätzlich auch zum President ernannt.

Bereits vor seinem Wechsel zu IONA hat Peter Zotto zahlreiche Führungspositionen bei Unternehmen aus Technologiebranchen bekleidet. Unter anderem war er bei der Digital Equipment Corporation als General Manager und Vice President der Unternehmenssparte Workstations, als Vice President der europäischen Vertriebs- und Marketing-Organisation und als General Manager der Geschäftseinheit Systeme tätig. Ebenso hat Peter Zotto bereits mehrfach als CEO die Geschäfte von Technologiefirmen in neuen Wachstumsmärkten geführt. Darüber hinaus zählt er zum Gründungsteam von Claright, einem Beratungsunternehmen, das kleine und mittlere Firmen aus hochdynamischen Industrien mit Marketing-Expertise versorgt.

Über IONA
Seit mehr als einem Jahrzehnt ist IONA® Technologies (NASDAQ: IONA) ein weltweit führendes Unternehmen bei der Bereitstellung hochleistungsfähiger Integrationslösungen für Enterprise IT-Umgebungen. IONA hat Pionierarbeit bei der Standard-basierten Integration mit seiner CORBA-basierten Produktfamilie Orbix® geleistet. Die Produktfamilie Artix™, IONAs erweiterbarer Enterprise Service Bus, ermöglicht die Integration vorhandener Enterprise-Systeme in die gemeinsamen Infrastrukturkomponenten eines Unternehmens. Die Kunden verwenden Artix zur Einbindung vorhandener IT-Ressourcen in wichtige neue Business-Anwendungen durch Standard-basierte Connectivity der Enterprise-Klasse.

Mit seinen Partnern kann IONA bereits heute das Nutzenpotenzial der Service-orientierten Integration ausschöpfen und die Kunden so in die Lage versetzen, Langlebigkeit und Flexibilität ihrer Systeme zu erheblich geringeren Kosten zu erzielen.

Zu den Kunden von IONA zählen Global 2000-Firmen aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Luft- und Raumfahrt sowie Fertigung, darunter AT&T, Verizon, BellSouth, Deutsche Telekom, British Telecom, Hongkong Telecom, NTT, Credit Suisse, Merrill Lynch, Winterthur Versicherung, Zürich Versicherung und Boeing.

IONA mit Zentrale in Dublin und US-Zentrale in Waltham, Massachusetts, betreibt Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen zu IONA sind auf den Web-Sites unter http://www.iona.com bzw. http://www.iona.com/de zu finden.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Harvard PR:
Kathrin Geisler
Stephanie Thaller
Tel.: 089/53 29 57 - 0
Fax: 089/53 29 57 - 888
E-Mail:
kathrin.geisler@harvard.de
stephanie.thaller@harvard.de

IONA Technologies:
Tara Humphreys
Tel.: +353 1/6372146
E-Mail:
tara.humphreys@iona.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, janine krämer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 709 Wörter, 5689 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IONA lesen:

IONA | 13.10.2006

Vorreiter im SOA-Markt: IONA mit wichtigen Innovationen bei Infrastruktur-Software

Die Präsentation der neuen Artix-Version und der Ausbau der Zusammenarbeit mit AmberPoint sind gezielte Maßnahmen im Sinne der ambitionierten Geschäftsstrategie von IONA, alle Kunden mit einem vollständigen Set standardbasierender SOA-Infrastrukt...
IONA | 22.08.2006

Fujitsu Telecommunications wählt IONA-Lösung für Service-orientierte Architekturen

Einer der Hauptgründe für die Entscheidung Fujitsus war, dass Artix umfassende Unterstützung für die zahlreichen Standards bietet, die auf dem heutigen Telekommunikationsmarkt genutzt werden, einschließlich MTOSI (Multi-Technology Operations Sys...
IONA | 12.07.2006

Forrester stuft Artix von IONA als führende ESB-Lösung ein

In Forrester Wave wird Artix als „ideale Ergänzung für CORBA® und Web Services Shops sowie für Unternehmen, die einen flexiblen Multi-Protokoll-ESB zur Integration von Kundenapplikationen benötigen und die Kosten eines vollständigen Einsatzes ...