info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Agens WFI Inkasso |

Inkassounternehmen stellen seltener die Verfahren ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Inkassokosten werden mit Nachdruck und gerichtlicher Hilfe beigetrieben und eingeklagt.


Zum Verzugsschaden gehören auch angefallenen Inkassogebühren. Diese sind, wenn alle Voraussetzung erfüllt sind, vollumfänglich vom Schuldner auszugleichen.

Inkassokosten sind ein nach dem Gesetz anerkannter und vom Schuldner dem Gläubiger zu erstattender Verzugsschaden. Entgegen der in den Internetforen herrschenden Meinungen sind die durch den Verzug, also durch die nicht fristgerechte und bereits erfolglos angemahnte Forderung nicht die willkürlichen Gebühren eines Rechtsdienstleisters sondern vielmehr der Verzugsschaden welcher dem Gläubiger (Auftraggeber) entsteht. Dieser Gebührenanspruch wird der Einfachheit dem Schuldner mit dem ersten Inkassoschreiben mit aufgegeben und sogleich mitsamt der Hauptforderung, den Mahnspesen und der Zinsen eingefordert.

Da jedoch immer mehr Schuldner ihr Heil in den Internetforen suchen kommen auch zwangsläufig so irrige Meinungen wie zum Beispiel, das Inkassogebühren nicht zu zahlen wären, es sich um Gebühren handelt die ungerechtfertig sind, auf. Dieses ist jedoch nicht so. Solche so genannten Tipps führen vielmehr dazu, dass wenn nur die Hauptforderung beglichen wird, der Rest, also der Verzugsschaden im gerichtlichen Verfahren geltend gemacht wird. Es wird hier der Schaden des Gläubigers durchgesetzt. Kein Gläubiger möchte wegen des Nichtbezahlens eines Kunden auf den entstandenen Kosten sitzen bleiben. Deshalb auch dann das gerichtliche Mahnverfahren.

Wurde lange Zeit Aufgrund von Kulanz das beitreiben der Inkassokosten vom Gläubiger nicht weiters verfolgt so läßt sich heute erkennen, dass hier stringenter als jemals zuvor vorgegangen wird. Es gibt tatsächlich kein kostenloses Inkasso, auch wenn dieses vereinzelt im Internet scheinbar angeboten wird. Die Inkassounternehmen müssen hier härter durchgreifen denn ansonsten verlieren diese Ihre daseins Berechtigung. Agens WFI Inkasso http://www.agens-wfi-inkasso.de in Offenbach am Main fordert schon immer die Gebühren die dem Mandanten entstehen vom Schuldner mit ein. Wenn es sein muss auch in einem gerichtlichen Verfahren. Verloren wurde noch kein Prozess, im Gegenteil die Verfahrenskosten sowie der Verzugsschaden des Auftraggeber gegenüber dem Schuldner wurden dann vollumfänglich beigtrieben. Ein teueres Vergnügen für einen Ratschlag aus dem Internet.


Agens WFI Inkasso
Thomas Buck
Hermann-Steinhäuser-Str. 43 -47
63065 Offenbach
info@agens-wfi-inkasso.de
069 82379489-0
http://www.agens-wfi-inkasso.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Buck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 291 Wörter, 2309 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Agens WFI Inkasso

Inkasso, Inkassounternehmen mit 20 Jahren Berufserfahrung im Dienste unserer Kunden. Vom außergerichtlichen über das gerichtliche Inkasso bis hin zur Zwangsvollstreckung, alles aus einer Hand. Wir "verdienen" Ihr Vertrauen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Agens WFI Inkasso lesen:

Agens WFI Inkasso | 28.02.2011

Gerichtliches Mahnverfahren durch Inkassounternehmen, Chance oder Fluch?

Mit dem seit 01. August 2008 in Kraft getretenen Rechtsdienstleistungsgesetz wurde auch registrierten und im Rechtsdienstleistungsregister eingetragenen Personen und Unternehmen erlaubt, das vereinfachte gerichtliche Mahnverfahren, den Antrag auf Erl...
Agens WFI Inkasso | 16.02.2011

Ein Schutz für die Gläubiger und Debitoren. Das seit Mitte 2008 gültige Rechstdienstleistungsgesetz für den Bereich Inkasso

Rechtsdienstleistung ist, unabhängig vom Vorliegen der Voraussetzungen, die Einziehung fremder oder zum Zweck der Einziehung auf fremde Rechnung abgetretener Forderungen, wenn die Forderungseinziehung als eigenständiges Geschäft betrieben wird (In...