info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Umsatzsteigerung bei Scania - Geplante Allianz mit MAN

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Trotz Umsatzsteigerung in den ersten beiden Quartalen wird das schwedische Unternehmen Scania, dessen Mehrheitseigner die Volkswagen AG ist, durch aktuelle Entwicklungen gebremst. Das Börsenportal boersennews.de informiert über die Zahlen.

Inhaber der Scania-Aktie ( http://www.boersennews.de/markt/aktien/scania-ab-a-sk-1-se0000308272/90014/profile ) konnten in den letzten Quartalen mit der Entwicklung des Unternehmens durchaus zufrieden sein. So steigerte die schwedische Firma ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2011 um circa 18 Prozent, dies entspricht einem Ergebnis von etwa 4,8 Milliarden Euro. Der Nettogewinn stieg um 30 Prozent.

Scania gilt als einer der größten Hersteller von Lastkraftwagen im europäischen Raum sowie in Südamerika. Neben weiteren Nutzfahrzeugen wie Bussen produziert das Unternehmen Motoren für Schiffe und Industriemaschinen. Trotz der deutlichen Erfolge hatte die Firma mit Sitz in Södertälje in den letzten Monaten auch mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Aufgrund von steigenden Kosten und Währungsbelastungen konnte der Ertrag im zweiten Quartal nur um etwa drei Prozent gesteigert werden. Auch Lieferprobleme minderten den Erfolg des Lastwagenherstellers.

Für die Zukunft plant Volkswagen als Mehrheitseigner eine Zusammenführung seiner Töchter Scania und MAN. Der deutsche Konzern MAN ist bislang Konkurrent des schwedischen Herstellers. Mit dem Zusammenschluss sollen Kosten gesenkt und die Effizienz beider Unternehmen gesteigert werden.

Weitere Informationen:
http://www.boersennews.de/nachrichten/top-news/hoehere-kosten-bremsen-scania-leicht/246493


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Boersennews.de hat seine Webpräsenz erweitert und bietet zusätzliche Informationen auf dem Twitter-Kanal http://twitter.com/boersianerin. Die Unister-Gruppe betreibt und vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Medienportale wie news.de und www.boersennews.de. Verbraucherinformationen werden mit dem Portal preisvergleich.de abgedeckt und der Reisebereich wird mit dem Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de bedient. Aus dem Finanz- und Versicherungsbereich kommen unter anderem kredit.de, geld.de, versicherungen.de und private-krankenversicherung.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 248 Wörter, 2329 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobi...