info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

Lieferanten über die Cloud integrieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SEEBURGER gibt Kunden Werkzeuge an die Hand, mit denen Geschäftspartnerintegration zum Kinderspiel wird.


Bretten, August 2011 – Ob Bestellungen, Rechnungen oder Lieferavise — mit elektro-nischem Datenaustausch (EDI) lassen sich Daten schnell und sicher transportieren. Das erleichtert die Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Geschäftspart-nern ungemein. Wer keine teuren Vorinvestitionen tätigen möchte, löst die Lieferan-tenintegration am leichtesten über die Cloud.
Gerade für Hersteller und große Lieferanten ist es wichtig, dass sich IT-Systeme ihrer Zulie-ferer in die betriebswirtschaftliche Software integrieren lassen. Mit der Collaborative Business Cloud der SEEBURGER AG gelingt das besonders einfach.

Den Umfang der Collaboration bestimmt der Kunde
Wie tief die Geschäftspartner in die Cloud integriert werden, legt das Unternehmen selbst fest. So kann sich die Integration von Geschäftspartnern auf den reinen Datenaustausch be-schränken. Der Mitarbeiter wählt dazu die Stammdaten des gewünschten Geschäftspartners aus und legt den Übertragungsweg fest.
Möglich ist darüber hinaus, dass Daten aus den Fremdsystemen der Geschäftspartner ent-sprechend den ERP-Systemgegebenheiten konvertiert werden. Eine Vielzahl von Ge-schäftsvorfällen ist hierzu mit passenden Mappings hinterlegt.
Sogar der komplette Ablauf einer Auftragsabwicklung kann in der Cloud stattfinden. Der Lie-ferant meldet sich für die Auftrags- und Lieferplanabwicklung an. Nun können Auftrag, Lie-ferabruf, Lieferschein, Barcode-Label und Rechnung in der Cloud erstellt werden.
Der bestechende Vorteil der B2B-Intergration über die Cloud liegt darin, dass der Kunde nur die wirklich genutzten Services bezahlt, ohne teure Software installieren zu müssen. Die kundenfreundliche Vertragsgestaltung bei SEEBURGER garantiert auch einen einfachen und flexiblen Wiederausstieg aus der Cloud.

Über SEEBURGER
SEEBURGER ist weltweiter Spezialist für die Integration von Geschäftsprozessen und bietet eine um-fassende Business Integration Suite, die als zentrale Plattform und Datendrehscheibe für alle Ge-schäftsprozesse mit externen Geschäftspartnern dient. Die Lösung unterstützt alle Gateways zu den Geschäftspartnern wie EDI, Papier, Fax, Web, konvertiert die Daten in die erforderlichen Strukturen, steuert nach konfigurierbaren Regeln die durchzuführenden Prozesse, koppelt alle namhaften ERP-Systeme und überwacht die Prozesse. Zusätzlich werden für SAP-Anwender nachvollziehbare, work-flowgesteuerte »Best Practices« für die Abwicklung von Order-to-Cash und Purchase-to-Pay zur Ver-fügung gestellt. Für die Fertigungsindustrie sowie für Energieversorger werden spezielle Monitorlö-sungen in SAP angeboten. Unstrukturierte, sensible Daten aller Art können ebenfalls über die Busi-ness Integration Suite sicher und nachvollziehbar übertragen werden. Die Lösungen können sowohl direkt beim Kunden installiert, als Managed Service im SEEBURGER-Datencenter betrieben oder – on Demand – als Cloud-Lösung genutzt werden.

SEEBURGER-Kunden profitieren von der 25-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei über 8.500 Unternehmen wie Beiersdorf, Bosch, Coop, Danfoss, EnBW, E.ON IT, Heidelberger Druckmaschinen, Intersport, Lidl, Osram, Siemens, s.Oliver, Schiesser, SupplyOn, RWE, Volkswagen u. a. Die SEEBURGER AG wurde 1986 in Bretten gegründet, pflegt eine langjährige Partnerschaft mit SAP und betreibt weltweit 19 Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika.
www.seeburger.de

Pressekontakt:
SEEBURGER AG, Edisonstraße 1, 75015 Bretten
Michaela Gross, Tel.: 07252/96-1263, m.gross@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iulia Staudacher (Tel.: 07031/ 76 88 53), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 3589 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...
SEEBURGER AG | 22.09.2016

10 Jahre SEEBURGER in China

  (v. l.) Gang Huang, General Manager SEEBURGER CHINA, und  Unternehmensgründer Bernd Seeburger begrüßen namhafte Kunden im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung.   „China ist mein Baby“, so erläutert Unternehmensgründer Bernd Seeburger in ...