info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ekonomo GmbH |

ekonomo GmbH: Controller sind oft Übersetzer zwischen Unternehmer und Banker

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Controlling bedeutet, vorhandene Zahlen in zukünftige Handlungsstrategien zu übersetzen


Controlling bedeutet, vorhandene Zahlen in zukünftige Handlungsstrategien zu übersetzen Bruchsal. Controlling bedeutet nicht kontrollieren. Controlling ist vielmehr eine kontinuierliche Prozesshilfe bei der Führung eines Unternehmens. ...

Bruchsal. Controlling bedeutet nicht kontrollieren. Controlling ist vielmehr eine kontinuierliche Prozesshilfe bei der Führung eines Unternehmens. Diese ist aber bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen unbeliebt. Der Grund: Oft verlangen die Hausbanken oder das Finanzamt nach Zahlenkolonnen als Ergebnis eines Controlling - und diese erstellen Unternehmer dann eben nicht gerne. Richtig und konsequent eingesetzt hilft aber Controlling dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen und aus Erfolgen und Misserfolgen zu lernen.

"Controlling ist keine trockene Auflistung von Zahlen der Vergangenheit", weiß Steffen Geßner, Dipl.-Betriebswirt sowie Gründer und Geschäftsführer der ekonomo GmbH mit Sitz in Bruchsal. "Im Gegenteil, die Zahlen offenbaren den Zustand eines Unternehmens. Deren Analyse ist Basis für die weitere strategische Ausrichtung." Beim Lesen von Unternehmenszahlen gelte es, die Vergangenheit zu verstehen und aus ihr Schlüsse zu ziehen, die Realität ehrlich abzubilden und auf dieser Grundlage dann die Zukunft zu gestalten, so der Controlling-Experte.

Regelmäßiges Controlling ist in großen Konzernen unternehmerischer Alltag. In vielen kleinen und mittleren Betrieben hingegen ist es eher unbeliebt, eine lästige Pflichtübung. "Das ist der Fehler", so Geßner. Mit dieser Einstellung würden Chancen verspielt, auf einer validen Basis unternehmerische Weichenstellungen vorzunehmen und die notwendigen Entscheidungen zu treffen.

Wer als Unternehmer selbst nicht über die Möglichkeiten verfüge, ein regelmäßiges Controlling zu machen oder schlicht keine Lust darauf habe, dennoch aber nicht auf die Vorteile verzichten möchte, könne auch einen externen Dienstleister beauftragen, erklärt Geßner. Das habe auch den Vorteil des Expertenblicks von außen. Betriebsblindheit könne so vermieden werden. Dadurch werde Controlling noch effektiver.

Eine Leistung, die auch Geßners Unternehmen ekonomo anbietet. "Wir bieten eine klare und nachvollziehbare methodische Unterstützung von außen und ersparen so auch manchen Unternehmensberater", erklärt der leidenschaftliche Controller, der sich gemeinsam mit seinen Mitarbeitern für die Verbreitung von Controlling speziell im Mittelstand einsetzt. Regelmäßiges Controlling bedeute letztendlich mehr Erfolg aufgrund verbesserter Liquidität und Rentabilität, mehr Transparenz und Sicherheit bei der Entscheidungsvorbereitung und mehr Zeit für das Kerngeschäft.

"Oft sind wir aber auch der Übersetzer zwischen Bank und Unternehmer", weiß Geßner zu berichten. Da prallten manchmal Welten aufeinander. Der eher visionäre Unternehmer treffe auf den rückblickenden Banker, der seine Kredit- oder Konditionsentscheidungen vor allem aus den Betriebsergebnissen der Vergangenheit ableite. Da brauche es öfter einen Experten, der beiden Sichtweise verstehe und die eigentliche Geschichte und Aussagen der Zahlen interpretieren und darstellen könne.

Seine Mission, für Controlling gerade auch in kleinen und mittleren Betrieben zu werben, erfüllt Geßner auch immer wieder im Rahmen von Vorträgen und Workshops. Bereits am Dienstag, den 27. September referiert er wieder im Rahmen der Praxisreihe Fachthemen über "Gekonnt kalkulieren - Kostenrechnung und Kalkulation für KMU". Die Veranstaltung findet in der Technologiefabrik in Karlsruhe statt.

Mehr Informationen über Sinn und Nutzen von Controlling im Mittelstand und die Angebote der ekonomo GmbH sowie ergänzende Informationen zu Vortragsterminen und -inhalten gibt es unter www.ekonomo.de.


ekonomo GmbH
Steffen Geßner
TRIWO Technopark, Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
07251 - 92315-0

www.ekonomo.de
info@ekonomo.de


Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
falk.al-omary@spreeforum.com
0171 / 2023223
http://www.spreeforum.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Falk Al-Omary, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3883 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ekonomo GmbH lesen:

ekonomo GmbH | 18.10.2011

ekonomo GmbH wird exklusiver Partner der GENO Equity eG im Raum Karlsruhe und Rhein-Neckar

Bruchsal. Die Bruchsaler Unternehmensberatung ekonomo GmbH wird künftig mit der bundesweit aktiven GENO Equity eG kooperieren. Beide Unternehmen haben sich auf eine strategische und exklusive Partnerschaft für die IHK-Bezirke Karlsruhe und Rhein-Ne...
ekonomo GmbH | 19.09.2011

Steffen Geßner: Mehr Kennzahlen und weniger Controller führen Konzerntöchter an ihre Grenzen

Bruchsal. Die Wirtschaft ist daten-, zahlen- und faktenorientiert. Immer mehr Vergleichsdaten, Kennzahlen und Reportings werden von einzelnen Abteilungen oder Tochtergesellschaften in immer kürzeren Zeitabständen erwartet. Bei vielen Konzerntöchte...
ekonomo GmbH | 25.08.2011

ekonomo GmbH: Der Mittelstand verzockt keine Milliarden

Bruchsal. Der ifo-Geschäftsklima-Index sinkt im August das zweite Mal in Folge und die Börsen fahren Achterbahn. Die politischen Vorschläge und Reaktionen geben nur wenig Anlass zur Hoffnung. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich diese Unsicher...