info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
pressedienst-fahrrad GmbH |

Eurobike 2011: So wird Ihr Messebesuch zum Erfolg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Vom 31. August bis 3. September treffen sich erneut die wichtigsten Fahrrad- und Teilehersteller aus aller Welt zur Eurobike. Der pressedienst-fahrrad zeigt, wie Sie trotz der über 1.000 Aussteller den Überblick behalten, beim regen Treiben auf dem Messegelände in Friedrichshafen einen kühlen Kopf bewahren und gibt Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch.

Vom 31. August bis 3. September treffen sich erneut die wichtigsten Fahrrad- und Teilehersteller aus aller Welt zur Eurobike. Der pressedienst-fahrrad zeigt, wie Sie trotz der über 1.000 Aussteller den Überblick behalten, beim regen Treiben auf dem Messegelände in Friedrichshafen einen kühlen Kopf bewahren und gibt Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch.

Überblick verschaffen
[pd-f/ td] Die Eurobike gilt als Leitmesse der Fahrradbranche. Hier trifft sich die gesamte zweirädrige Zunft. Um als Besucher des Publikumstags (03. September) nicht den Überblick zu verlieren, ist es angeraten, sich schon im Vorfeld der Messe einen losen Ablaufplan zu überlegen. "Hier hilft ein Messeplan weiter, auf dem man seine Wunschaussteller markiert und diese dann in einer topografisch-sinnvollen Route miteinander verknüpft, d. h. die Wege möglichst kurz hält," rät Katrin Pfeuffer vom Traditionshersteller Hercules (www.hercules-bikes.de), der schon auf der ersten Eurobike 1991 im Ausstellerverzeichnis aufgeführt war.
Auch ein grober Zeitplan beugt Stress vor: "Nicht selten verliert man in dem hektischen Treiben einer Messe das Zeitgefühl, verweilt zu lange bei dem ein oder anderen Aussteller und muss am Ende hetzen um seine aufgestellte to-do-Liste zu erfüllen", weiß Thomas Wilkens vom Importeur Grofa (www.grofa.de), der stets den Überblick über eine der größten Ausstellerflächen auf der Eurobike bewahren muss. "Gehen Sie bei der Zeitplanung antizyklisch vor, d. h. vermeiden Sie Stoßzeiten bei Ankunft, Abreise und Mittagspause", ergänzt Wilkens.
Dass man auf einer Welt-Messe wie der Eurobike ähnlich viele Kilometer zu Fuß zurücklegt, wie auf einer zünftigen Wanderung, spürt man oft erst am Ende des Tages. Kleidungstipps sind daher eher im Wanderführer als im Modejournal nachzulesen: "Vermeiden Sie neues Schuhwerk, bequeme Sportschuhe eignen sich am besten für den Messerundgang", empfiehlt Doris Klytta vom Reifenhersteller Schwalbe (www.schwalbe.com).
Ein bequemer Rucksack oder eine praktische Umhängetasche für das zahllose Info-Material gehören ebenfalls zum Messeoutfit.
Regelmäßige (Trink-)Pausen sind angeraten und eine gute Gelegenheit, abgearbeitete Punkte der to-do-Liste zu streichen.

Probieren statt studieren
Messen bieten nicht nur die Möglichkeit sich zu Produkten zu informieren, hier kann man die Neuheiten auch anfassen und testen. Paul Hollants von HP Velotechnik (www.hpvelotechnik.com), einem der führenden Hersteller von Liegerädern, sieht das so: "Um die neuen Räder wirklich zu erfahren, kommt man um eine Probefahrt nicht herum. Gerade die Vorteile eines Liegerades werden erst deutlich, wenn man einmal im bequemen Sitz Platz genommen hat. Und nicht jeder Radladen hat auch Liegeräder im Programm, hier eignen sich Messen besonders gut, einmal andere Radtypen zu testen."
Manches Velo wird man dagegen so nie in einem Laden sehen, da es sich ausschließlich um "Kundenbestellungen" handelt. So zeigen Hersteller wie die US-amerikanische Nobelmarke Santana (www.santana-tandem.com), was man auf Wunsch so alles an Fahrrad bekommen kann: Vom handgefertigten Tandemrahmen aus den edelsten Materialien bis zum sportlichen Sechssitzer - hier setzt nicht selten das Portemonnaie das Limit des Möglichen.
"Stellen Sie sich doch einfach mal ein Rad nach Ihren ergonomischen Bedürfnissen ein", lädt Rolf Häcker vom Komponentenhersteller Humpert (www.humpert.com) zum Besuch seines Stands auf der Eurobike ein. "Um Händler oder Kunden von unseren Produkten zu überzeugen, reicht der Ruf des Unternehmens nicht mehr aus. Die Teile müssen angefasst und ausprobiert werden".
Neben Fahrradfirmen wird man auf der Eurobike auch mit Herstellern in Kontakt kommen, die nicht unbedingt auf der "Mental-Map" des Radlers verortet sind. Hersteller wie etwa der Stadtmöbelspezialist wsm (www.wsm.eu) zeigen auf der Messe Mobilitätslösungen fürs unbewegte Velo. "Erst eine Messe wie die Eurobike zeigt das riesige Spektrum der Radmobilität auf, von den klassischen Radtypen über Velo-Exoten bis zu Komponenten rund ums Thema Fahrradmobilität, wie etwa unsere Radparksysteme."

Veranstaltungen besuchen
Auf Messen erfährt man nicht nur die neusten Trends einer Branche, sie bieten auch die geeignete Plattform für Shows und Veranstaltungen rund ums Leitthema. Die Eurobike bietet hier ein reichhaltiges Angebot. Von Parties über Infoveranstaltungen bis zu Action- und Fashion-Shows werden dem Besucher der Aufenthalt schmackhaft gemacht.

Wer den einen oder anderen hier vorgestellten Tipp beherzigt, wird viel Spaß auf einer Messe wie der Eurobike erleben und auch in den Genuss des (Über-)Angebots kommen. Wir wünschen es Ihnen.

Von Mittwoch, 31. August bis Samstag, 3. September 2011 läuft die Eurobike.
Am Samstag, 3. September (Publikumstag) ist die EUROBIKE für Endkunden geöffnet.


pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
grafik@pd-f.de
0551-9003377-0
http://www.pd-f.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Fehlau, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 682 Wörter, 5037 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: pressedienst-fahrrad GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von pressedienst-fahrrad GmbH lesen:

pressedienst-fahrrad GmbH | 02.09.2011

Twentyniner 2012: Große Räder für jeden Zweck

Bislang waren es vor allem tourenlastige Mountainbikes, die mit der aktuellen 29-Zoll-Technik für Aufmerksamkeit sorgten; für die Saison 2012 jedoch haben die Hersteller nachgelegt und machen das Konzept auch anderen Fahrradgattungen zugänglich. B...
pressedienst-fahrrad GmbH | 01.09.2011

Offroad 2012: Schnell und sicher abseits des Asphalts

Mit Rennrad-Geometrie flott auf befestigten und unbefestigten Wegen: Cyclocross ist ein Schlagwort der Offroad-Saison 2012. Ein anderes lautet Enduro - hier sind all jene richtig aufgehoben, bei denen Spaß beim Biken erst ab einem gewissen Gefälle ...
pressedienst-fahrrad GmbH | 01.09.2011

Alles, was schnell macht

Neue Komponenten, ein Falt-Rennrad und ein elektrifizierter Straßenflitzer: Die Rennradwelt wird vielfältiger und bunter; immer mehr Radfahrer finden so Spaß am flotten Gleiten über glatten Asphalt. Schön, dass der Radbranche die Ideen nie auszu...