info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Reiner SCT |

E-Government mit stabiler High-Tech

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


REINER SCT liefert Chipkartenlesegeräte für IHK-Mitglieder


Unternehmer entdecken dank E-Government zunehmend die virtuellen Möglichkeiten, sich einen Behördengang zu ersparen. Jedoch sollte die Datensicherheit gewährleistet sein, und so entscheiden sich zahlreiche Behörden und Ämter dafür, ihren Bürgern und Kunden E-Government-Lösungen mittels digitaler Signatur anzubieten. „Für diese braucht man lediglich eine Signaturkarte, die entsprechende Software und ein Chipkartenlesegerät“, sagt Carsten Sommer, Geschäftsführer von REINER SCT, dem marktführenden Unternehmen für Chipkartenlesegeräte aus Furtwangen. Jüngstes Projekt: „Für die Handelskammer in Hamburg haben wir in einem gemeinsamen Projekt mit den Firmen DE-CODA und D-TRUST in diesen Tagen die passenden Lesegeräte geliefert“, freut sich Carsten Sommer.

Die Mitglieder der Handelskammer Hamburg können – wie die Mitglieder von rund 60 anderen Industrie- und Handelskammern auch – dank der IHK-Signaturausstattung interessante E-Government-Services nutzen: Dazu zählen z. B. die Online-Abwicklung öffentlicher Ausschreibungen und die vorsteuerabzugsfähige elektronische Rechnung, aber auch die elektronische Beantragung von Ursprungszeugnissen bei der IHK. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass eine „qualifizierte elektronische Signatur“, die der Unterschrift von Hand rechtlich gleichgestellt ist, immer persönlich bei einer zugelassenen Registrierungsstelle beantragt werden muss.

„Für die Kartenlesegeräte von REINER SCT haben wir uns deshalb entschieden, weil sie mit unseren Komponenten am stabilsten funktionieren“ sagt DE-CODA Prokuristin Annette Floren. Koordiniert von der DE-CODA GmbH engagieren sich bereits seit Frühjahr 2001 die Kammern als Registrierungsstellen für die elektronische Signatur.

Erhältlich sind die Starterpakete bei den Kammern, die sich diesem Projekt bis jetzt angeschlossen haben. Ab € 177,- bekommt man das Starterpaket mit Kartenlesegerät, Signatursoftware und Signaturkarte sowie aussagekräftige Informationen rund um die elektronische Signatur.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Rahnis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 153 Wörter, 1252 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Reiner SCT lesen:

REINER SCT | 10.03.2011

Um Urlaubs-, Schicht- und Abwesenheitsplanung erweiterbar

Für die Nutzer der elektronischen Zeiterfassung und Zutrittskontrolle timeCard steht ab sofort die neue Softwareversion 4.2.9 kostenlos als Update zum Download bereit. Sie bietet zahlreiche neue Features und kann mittels einer Zusatzlizenz um eine e...
REINER SCT | 21.02.2011

Zeiterfassungssysteme: PIN vor Daumen, RFID ganz vorn

Mittelständische Unternehmen präferieren als Erfassungsmedium für ihr Zeiterfassungssystem RFID-Technologie, so die Studienergebnisse von REINER SCT und der Hochschule Furtwangen University. Beim Systemtyp spricht sich die Mehrheit dafür aus, Mit...
REINER SCT | 21.02.2011

Passbilder vom Sicherheitsexperten

REINER SCT präsentiert auf der diesjährigen CeBIT als einziger Hersteller die komplette Produktpalette der Chipkartenleser für den neuen Personalausweis (nPA). Der Sicherheitsexperte bietet den Messebesuchern zudem kostenlose Passfotos zum Mitnehm...