info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

ABAS treibt ERP-Geschäft in Sri Lanka und Südindien an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erhebliche Vorteile durch ERP-Investitionen aus Deutschland


Die ABAS Software AG und die lokalen abas-Software-Partner ?Providence Network & Solutions? aus Sri Lanka and ?Providence & Abas Integrated Systems Ltd? aus Südindien kooperieren seit 2007. Gemeinsam bauen sie einen Kundenstamm in Südostasien auf, den sie kompetent betreuen.

Karlsruhe, 11. August 2011 - Die ABAS Software AG und die lokalen abas-Software-Partner "Providence Network & Solutions" aus Sri Lanka and "Providence & Abas Integrated Systems Ltd" aus Südindien kooperieren seit 2007. Gemeinsam bauen sie einen Kundenstamm in Südostasien auf, den sie kompetent betreuen. Mit lokaler Fachkompetenz und ERP-Wissen unterstützen die abas-Software-Partner ihre Kunden bei einer termin- und budgetgerechten Einführung von abas-ERP, wobei lokale Gesetze und Anforderungen berücksichtigt werden.

Tokyo Cement:
Wettbewerbsvorteile durch abas-ERP
Tokyo Cement Colombo Terminal ist eine der hochwertigsten Marken für Zement in Sri Lanka. Als Hersteller und weltweiter Lieferant hat Tokyo Cement eine Kapazität von fast zwei Millionen Tonnen Zement und beschäftigt rund 500 Mitarbeitern. Seit 2009 hat Tokyo Cement die abas-Business-Software im Einsatz und wird dabei vom lokalen abas-Software-Partner "Providence Network & Solutions (Pvt) Ltd." unterstützt. In der Vergangenheit sah sich Tokyo Cement mit erheblichen Nachteilen in der Zementherstellung und dem Vertrieb konfrontiert - ineffektive Planung und Einsatz der Ressourcen verursachten Rückschläge, während Wettbewerber ihre Unternehmen durch Investitionen in technologische Lösungen voranbringen konnten. Diese Probleme wurden identifiziert und mit abas-ERP setzte Tokyo Cement nun auf eine neue Lösung, um auf dem globalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Thiloka Jaywardena, Finanzleiter von Tokyo Cement, betont die Wirtschaftlichkeit und die Business-Intelligence-Lösung, die die abas-Business-Software bietet, die abas-eigene Datenbank sowie den lokalen und internationalen Support der ABAS-Familie. Nach der Einführung der abas-Business-Software in 2009 konnte Tokyo Cement aufholen, um weiterhin wettbewerbsfähig zu sein und die Position als hochwertigste Marke im Bereich Zement in Sri Lanka ausbauen.

Rockworth Systems entscheidet sich für globales ERP-Paket
Rockworth Systems Furniture India Pvt. Ltd., eine Tochter der Rockworth Public Company Limited, installierte die abas-Business-Software im Jahr 2009. Als Tochterfirma von Thailands führendem Hersteller, Lieferant und Vermarkter hochqualitativer Büromöbel, der 1972 gegründet wurde, hat Rockworth Systems heute über 200 Mitarbeiter und beabsichtigt das internationale Händlernetzwerk in 22 Ländern auszubauen, um internationale Kunden zu bedienen. Der lokale Software-Partner Providence & Abas Integrated Systems unterstützt den Büromöbelhersteller, der von der Internationalität und Upgradefähigkeit der ERP-Komplettlösung abas-Business-Software profitiert. Die Software ist derzeit in über 28 Sprachen verfügbar und kann in allen internationalen Niederlassungen installiert werden. Nach risikofreien Upgrades, die an einem Wochenende durchgeführt werden, bleiben individuelle Anpassungen erhalten und allen Anwendern stehen zu jeder Zeit die neuesten Technologien zur Verfügung.

Universität von Sri Lanka erhält kostenloses ERP-System aus Deutschland
An der Sri Lanka University of Kelaniya wird abas-ERP eingesetzt, um eine umfassende Ausbildung im Bereich der ERP-Systeme anbieten zu können und "gut qualifizierte Studenten auszubilden, die mit neuesten IT- und Managementkonzepten, insbesondere ERP, vertraut sind", erklärt Dr. Julian Nanayakkara, Unternehmensberater und Dozent für Betriebswirtschaftlehre an der Universität. "ABAS bietet ihnen einen Weg, beruflich weiter zu kommen und ermöglicht es ihnen, mit dem besten ERP-System vertraut zu werden. Das trägt dazu bei, die Qualität der Arbeitskräfte Sri Lankas zu verbessern." Das ERP-System der University of Kelaniya war eine Spende der ABAS Software AG und ist Bestandteil der "Social Corporate Responsibility"-Strategie des Unternehmens. Einer weiteren Universität, der University of Sri Jayewardenepura, wurde in diesem Rahmen ein Scheck über 200.000 Dollar an den Fachbereich für IT übergeben.





ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135 Karlsruhe
presse@abas.de
+49 721/9 67 23-0
http://www.abas.de/de/presse/presse.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Harzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4129 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

Firmenporträt abas Software AG:

abas bietet dem Mittelstand die besten internationalen ERP-Projekte.

360 IT-Profis unter dem Dach der abas Software AG und rund 600 im Verbund der 41 abas Vertriebs- und Implementierungspartner realisieren in 28 Ländern unter Berücksichtigung der lokalen, rechtlichen, kulturellen und sprachlichen Besonderheiten passgenaue ERP-Lösungen.

Mehr als 3.000 Kunden mit rund 90.000 Anwendern arbeiten mit der abas Business Suite. Die umfangreichen Funktionen von Vertrieb über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion, über Supply-Chain-Abwicklung und Servicemanagement bis hin zu Rechnungswesen und Controlling helfen abas Kunden, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und unternehmensinterne- und übergreifende Prozesse zu beschleunigen.

Ein B2B-Webshop und eine B2C-Webshopschnittstelle ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, z.B. Business Intelligence (BI) und Feinplanung, werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.

abas unterstützt Interessenten schon im Software-Auswahlprozess effizient und verwendet die dort gewonnenen Ergebnisse bei der Einführung der abas Business Suite. Im Mittelpunkt der globalen Implementierungsmethodik abas GIM (Global Implementation Method) stehen die mit der Software-Einführung erwarteten Ziele, die im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen und unter Einhaltung des Budget- und Zeitrahmens realisiert werden. Auch nach dem Echtstart optimiert abas kontinuierlich die Prozesse im Unternehmen und entfaltet so ständig zusätzlichen Nutzen für seine Anwender.

Durch Qualifizierung der Vertriebs-, Implementierungspartner und der Mitarbeiter sichert abas seinen Kunden weltweit einheitliche, höchstmögliche Qualitätsstandards hinsichtlich Software, Projektmanagement und Customer Service. Die hohe Zufriedenheit der Anwender steht bei abas permanent im Fokus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...