info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. |

BITKOM zum Handymarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


. - Weltweiter Handymarkt wächst 2011 um 17 Prozent, 2012 um 9,5 Prozent - Deutschland: Jedes dritte verkaufte Handy ist ein Smartphone Vor dem Hintergrund des Kaufs der Handysparte von Motorola durch Google publiziert der BITKOM im Folgenden einige...

Berlin, 15.08.2011 - .

- Weltweiter Handymarkt wächst 2011 um 17 Prozent, 2012 um 9,5 Prozent

- Deutschland: Jedes dritte verkaufte Handy ist ein Smartphone

Vor dem Hintergrund des Kaufs der Handysparte von Motorola durch Google publiziert der BITKOM im Folgenden einige Eckdaten zum internationalen Handymarkt:

Der Handymarkt wächst derzeit weltweit sehr stark. Nach Angaben des BITKOM-eigenen Marktforschungsprojekts EITO werden in diesem Jahr weltweit voraussichtlich über 1,4 Milliarden Handys im Wert von fast 174 Milliarden Euro verkauft. Damit steigt der Geräteabsatz im Jahresvergleich um rund 10 Prozent, der Umsatz um fast 17 Prozent. Für das kommende Jahr wird ein Plus von 3,3 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Geräte erwartet. Der Umsatz soll gar um 9,5 Prozent auf über 190 Milliarden Euro steigen. Im Hightech-Sektor bleibt die Umsatzentwicklung aufgrund des Preisverfalls meist hinter den Verkaufszahlen zurück. Speziell im Handymarkt verhält es sich derzeit international gesehen umgekehrt, da der Anteil besonders hochwertiger Geräte überproportional stark wächst.

In Deutschland wird der Handy-Absatz in diesem Jahr voraussichtlich um 4,3 Prozent auf rund 29 Millionen Stück zulegen. Damit wächst der Markt um 5 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro. Besonders dynamisch entwickelt sich der Smartphone-Markt: Der Absatz legt um 36 Prozent auf 10,1 Millionen Stück zu. Der Umsatz mit den modernen und besonders leistungsfähigen Geräten steigt um 25 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Damit ist hierzulande jedes dritte verkaufte Handy ein Smartphone.

Hinweis zur Datenquelle: Das European Information Technology Observatory (www.eito.com) liefert aktuelle Daten zu den weltweiten Märkten der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. EITO ist ein Projekt der Bitkom Research GmbH. Das EITO arbeitet mit den Marktforschungsinstituten IDATE, IDC, PAC und GfK zusammen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 1966 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. lesen:

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. | 27.10.2014

Jeder Zweite gibt keinen Cent für PC-Software aus

Berlin, 27.10.2014 - .- Kostenlos-Mentalität bei Software noch immer weit verbreitet- Aber: Immerhin fast jeder Vierte zahlt für AppsJeder zweite Verbraucher (51 Prozent) gibt kein zusätzliches Geld für Computer-Software aus. Nur rund 34 Millione...
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. | 23.10.2014

Eine Million Smart Homes bis 2020

Berlin, 23.10.2014 - Der Smart-Home-Markt steht in Deutschland vor dem Durchbruch. Bis zum Jahr 2020 werden voraussichtlich in einer Million Haushalte intelligente und vernetzte Sensoren und Geräte eingesetzt. Damit würde sich die Anzahl der Smart ...
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. | 23.10.2014

Vernetzung entscheidender Standortfaktor

Berlin, 23.10.2014 - .- "Charta der digitalen Vernetzung" vorgestellt- Branchenübergreifende Grundsätze der Digitalisierung- Geschäftsstelle 'Intelligente Vernetzung" im Frühjahr 2015Der Hightech-Verband BITKOM ruft Unternehmen und Institutionen ...