info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PSW GROUP GmbH & Co. KG |

Viele Internet-Nutzer sind bereits Cloud-Nutzer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Cloud Computing ist derzeit in aller Munde. Doch nur wenige private Nutzer wissen, mit dem Begriff, der den Beginn einer neuen Ära im Internet-Zeitalter zu markieren scheint, etwas anzufangen. Dabei ist in Deutschland schon nahezu jeder Internet-Nutzer...

Fulda, 23.08.2011 - Das Cloud Computing ist derzeit in aller Munde. Doch nur wenige private Nutzer wissen, mit dem Begriff, der den Beginn einer neuen Ära im Internet-Zeitalter zu markieren scheint, etwas anzufangen. Dabei ist in Deutschland schon nahezu jeder Internet-Nutzer mit so genannten Cloud-Anwendungen oder ?Services in Kontakt gekommen. "Und zwar schon lange bevor sich der Begriff Cloud Computing überhaupt durchgesetzt hat", berichtet Christian Heutger, Geschäftsführer des Internet Security-Spezialisten PSW GROUP (www.psw.net).

Zunächst prägte sich der Begriff Software-as-a-Service (SaaS) für Lösungen aus, die dem Anwender online ? entweder gänzlich oder begrenzt kostenfrei oder eben kostenpflichtig auf Mietbasis ? offeriert werden. Dann setzte sich der Begriff Cloud Computing durch. Er beschreibt eine Technologie, die es bewerkstelligt, dass Software aber auch Hardware-Ressourcen wie Rechenleistung oder Speicherplatz aus einer virtuellen Umgebung wie beispielsweise dem Internet heraus bezogen werden können. Sprich: Lösungen werden nicht mehr auf dem eigenen Rechner installiert und mit dessen Ressourcen betrieben, sondern werden gänzlich auf einem anderen Rechner ? besser gesagt: einem Server ? zur Anwendung gebracht.

Im Prinzip sind somit auch die Freemail-Angebote, bei denen Internet-Nutzer bereits seit Jahren kostenlos E-Mail-Adressen für sich einrichten und E-Mails über eine Web-Oberfläche abrufen sowie verwalten können, Cloud-Lösungen. Denn zur Nutzung dieser braucht der Nutzer kein E-Mail-Programm auf seinem Rechner installieren. Darüber hinaus sind seine E-Mails nicht auf der eigenen Festplatte sondern im Internet in einem zugriffsgeschützten Bereich auf dem Server des Anbieters gespeichert. Als weitere Beispiele können auch Online-Speicher-Angebote sowie virtuelle Server genannt werden.

Was unter anderem mit der E-Mail funktioniert, ist auch bei anderen Anwendungen von Vorteil. Seien es Textbearbeitungsprogramme und Spiele für Privatanwender oder aber CRM-, ERP- und DMS-Lösungen für Unternehmen. Abhängig von der Geschwindigkeit des eigenen Internet-Anschlusses können somit sogar ressourcenintensive Lösungen aus der Cloud ("Wolke") heraus genutzt werden, die auf dem eigenen Rechner mangels entsprechender Leistung normalerweise nicht hätten ausgeführt werden können.

Weitere Informationen unter www.psw.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2421 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PSW GROUP GmbH & Co. KG lesen:

PSW GROUP GmbH & Co. KG | 28.08.2013

Einfacher, kosteneffizienter und rechtssicherer E-Mail-Versand von Rechnungen, Gehaltsabrechnungen und wichtigen Dokumenten

Fulda, 28.08.2013 - Immer mehr Unternehmen nehmen Abschied von papiergebundenen Prozessen. Vom Versand von Verträgen, über elektronische Rechnungen bis zu Gehalts- und Lohnabrechnungen via E-Mail: Sie haben die Potentiale der E-Mail-Kommunikation i...
PSW GROUP GmbH & Co. KG | 16.08.2013

Prevalidierung bei PSW: Schnellere Ausstellung von SSL-Zertifikaten spart wertvolle Zeit

Fulda, 16.08.2013 - Als Prevalidierung wird der Prozess bezeichnet, jeden Auftrag manuell danach zu prüfen, ob er den Validierungsrichtlinien des CA/Browserforums entspricht. Das heißt konkret: Stimmen die Daten, die im Zertifikat eingetragen wurde...
PSW GROUP GmbH & Co. KG | 14.08.2013

Datenverschlüsselung nach Überwachungsskandalen in aller Munde

Fulda, 14.08.2013 - Spätestens seit den Enthüllungen von Whistleblower Edward Snowden über angezapfte Glasfaserkabel und gigantische Spähprogramme des amerikanischen und britischen Geheimdienstes stellt sich Unternehmen wie privaten Nutzern eine ...