info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASSET InterTech |

Microsoft testet Xbox 360 Konsole mit ASSET ScanWorks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Implementierung von mehr als 50 ScanWorks-Stationen bedeutet entscheidenden Durchbruch für Boundary-Scan in der Unterhaltungselektronik


Gräfelfing/Richardson, Texas, 23. Mai 2005 – Microsoft® hat sich dafür entschieden, das Boundary-Scan-Testsystem (IEEE 1149.1/JTAG) ScanWorks® von ASSET® für sein Videospiel- und Entertainment-System Xbox 360® zu nutzen. Damit wird zum ersten Mal die Boundary-Scan-Methode bei einem Massenprodukt der Unterhaltungselektronik eingesetzt. Bis zum Ende des Jahres werden mehr als 50 ScanWorks-Systeme für Tests der Xbox 360 Konsole implementiert, die ihren gesamten Produktlebenszyklus abdecken. ASSET InterTech Inc. ist ein international führender Anbieter von Boundary-Scan-Test- und ISP-Lösungen (In-System Programming).

In der Vergangenheit wurde Boundary-Scan auf breiter Basis bei Telekommunikations-, Verteidigungs-, Highend-Computer- und Medizin-Systemen eingesetzt. Microsoft nutzt die Funktionalität von ScanWorks für die Xbox 360 ab der Design-Phase des Produkts. Dabei kommen die Tests, die von ScanWorks generiert werden, beim Debugging von Prototypen zum Einsatz. Diese ScanWorks-Tests werden dann in die Massenproduktion übernommen, wo sie über ein Medalist ICT-System (In-Circuit Test) von Agilent angewendet werden. Darüber hinaus werden die ScanWorks-Tests in eine Funktionstest-Suite für das Konsolsystem Xbox 360 integriert. Schließlich werden die ScanWorks-Tests auch noch für den Betrieb der Servicezentralen genutzt. Die Wiederverwendung der ScanWorks Boundary-Scan-Tests in jeder Phase des Lebenszyklus der Xbox 360 Konsole senkt die Testkosten nachhaltig und verkürzt das Time-to-Market des Systems.

Die einfache aber leistungsstarke ScanWorks Boundary-Scan-Test- und ISP-Umgebung von ASSET wird derzeit von führenden Elektronikfirmen wie Cisco, Lucent Technologies, Agilent, BAE Systems, Alcatel, Hewlett-Packard, Ericsson, Intel, Raytheon, SBS, Solectron, Rockwell Collins, EMC und anderen genutzt.

„Wir bemühen uns ständig, die ‚Xbox-Experience’ zu verbessern“, kommentierte Don Kadyk, Manufacturing Test Engineering Manager bei Microsoft. „Das heißt, wir suchen nach Methoden, um die Qualität unseres Produktes in jeder Phase seines Lebenszyklus zu testen. ScanWorks von ASSET bietet die Vielseitigkeit und Portabilität, die wir benötigen, um unsere Ansprüche an die Lebenszyklustests zu erfüllen und um die Testentwicklungskosten in Grenzen zu halten. Im höchst preisempfindlichen Markt für Unterhaltungselektronik müssen wir die Kosten reduzieren, wo es geht, und ScanWorks leistet dazu einen wichtigen Beitrag.“

ASSET arbeitet eng mit Microsoft und seinen Testpartnern wie Agilent zusammen, um Boundary-Scan-Tests für die Xbox 360 Konsole zu implementieren. ScanWorks ist das einzige Boundary-Scan-System, das voll in die ICT-Systemserie Medalist von Agilent integriert ist. Das versetzt die Vertragshersteller in die Lage, ScanWorks JTAG-Tests auf beiden ICT-Plattformen von Agilent durchzuführen, d.h. auf der Medalist 3070 Series oder auch auf der neuen Medalist i5000 Series. Darüber hinaus arbeitet ASSET zusammen mit den Testpartnern von Microsoft an der Einbindung von Boundary-Scan-Test in die Funktionstestsuite für die Xbox 360 Konsole.

„Als wir mit der Entwicklung unserer Teststrategien für die Xbox 360 begannen, analysierten wir genau, ob die Einbindung von Boundary Scan in ICT- und Funktionstests überhaupt effektiv ist“, erklärte Gabe Valentin, Manufacturing Test Engineer bei Microsoft. „Letztendlich erkannten wir, dass jegliches Risiko ausgeschlossen ist, da wir die ScanWorks-Tests, die wir für das Debugging des Prototyps entwickeln, in ICT- und Funktionstests übernehmen können. Unser Zeit- und Arbeitsaufwand im Zusammenhang mit der Entwicklung von Boundary-Scan-Tests für ICT- und Funktionstests war damit minimal.“

Glenn Woppman, President und CEO von ASSET InterTech hierzu: „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Microsoft an einem so wichtigen Produkt und auch darüber, dass das Unternehmen das Nutzenpotenzial von Lebenszyklustests in Bezug auf Kosteneinsparungen und Qualität sieht. Die Funktionalität von Boundary Scan und ScanWorks ist für Unterhaltungselektroniksysteme sehr gut geeignet. Wie die meisten anderen Anwendungstypen werden auch Unterhaltungselektroniksysteme auf immer kleinere Leiterplatten mit weniger Platz für physischen Zugang zu Geräte-Pins oder Test-Pads gepackt. Strukturelle Tests von dicht bestückten Boards ohne physischen Zugang können mit der Boundary-Scan-Technik und mit keiner anderen Testmethode durchgeführt werden. Wir gehen davon aus, dass die Unterhaltungselektronik nur das erste von mehreren neuen Marktsegmenten ist, die bald den hohen Nutzen der Boundary-Scan-Methode erkennen werden.“

Über ASSET InterTech
ASSET InterTech mit Sitz in Dallas, Texas, entwickelt, vermarktet, vertreibt und unterstützt weltweit Produkte für Boundary-Scan-Testmethoden und In-System Programmierung (ISP). ScanWorks von ASSET ist einfach zu bedienen, aber dennoch leistungsfähig, wodurch schnell und einfach Halbleiter, Leiterplatten oder ganze Systeme während jeder Phase des Produktlebenszyklus, vom Design über die Herstellung bis hin zur Wartung, getestet werden können. Die ISP-Fähigkeit von ScanWorks kann dazu benutzt werden, Software oder Daten auf programmierbare Bausteine zu laden, nachdem die Leiterplatten mit diesen bestückt wurden. Die ScanWorks-Familie basiert auf einem Standard der IEEE (International Electronics and Electrical Engineering Society) und ist bekannt als IEEE 1149.1 (JTAG) Boundary-Scan-Testspezifizierung. Weitere Informationen unter www.asset-intertech.com.

Xbox 360
Das Xbox 360™ Videospiel- und Unterhaltungssystem stellt den Spieler in den Mittelpunkt des Geschehens. Im Weihnachtsgeschäft 2005 eröffnet Xbox 360 in Europa, Japan und Nordamerika ein neues Zeitalter der digitalen Unterhaltung: allzeit online, immer individuell und jederzeit in High Definition TV-Auflösung.


Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Christina Holl / Sandra Iris Eilenstein
ITPR Information-Travels Public Relations
Stefanusstraße 6a
82166 München-Gräfelfing
T. +49 (89) 898 687-20
F. +49 (89) 898 687-21
christina.holl@information-travels.de
sandra.eilenstein@information-travels.de
www.information-travels.de

Zur Veröffentlichung bei Leseranfragen:
ASSET InterTech
c/o Logic Technology BV
Tel: 00800 362 333 33 (gebührenfrei)
info@logic.nl

MARKEN:
ASSET und ScanWorks sind eingetragene Marken und das ASSET Logo ist eine Marke von ASSET InterTech, Inc. Microsoft und Xbox 360 sind Marken der Microsoft Corporation. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer betreffenden Inhaber.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Holl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 731 Wörter, 5980 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASSET InterTech lesen:

ASSET InterTech | 05.12.2007

ASSET® InterTech übernimmt International Test Technologies

Richardson, TX / Gräfelfing (4. Dezember 2007) – ASSET InterTech Inc. (www.asset-intertech.com) hat die Firma International Test Technologies (ITT – www.intertesttech.com) mit Sitz im irischen County Donegal übernommen. ITT ist ein Anbieter von P...
ASSET Intertech | 05.10.2006

Neuer Controller von ASSET® unterstützt als erster sowohl JTAG-Tests als auch funktionale Emulationstests

ASSETs neuer ScanWorks PCI-200EJ Controller auf PCI-Basis unterstützt nicht nur Boundary-Scan-Test- und Onboard-Programmier-Operationen sondern auch funktionale Emulations-Tests von Mikroprozessoren. Der innovative Controller, der in Zusammenarbeit ...
ASSET InterTech | 12.09.2006

ASSET® eröffnet Boundary-Scan (JTAG) Technology Center in Südostasien

“Unser Kundenstamm wächst in diesem Teil der Welt stetig und es war für ASSET immer von entscheidender Bedeutung, dass wir unsere Nutzer mit Experten unterstützen, die sowohl die Technologie als auch die regionalen Geschäftspraktiken kennen”, s...