info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Redrum Carparts GmbH c/o MAGICAR Deutschland |

Rubrik Alarmanlage Auto GPS Fahrzeugortung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


13 Prozent mehr Autos geklaut! Autoalarmanlagen boomen


Am 21.09.2010 veröffentlichte Autobild.de die GDV-Untersuchung zum Thema "Autodiebstahl 2009". Das erschreckende Ergebnis: 13 Prozent mehr Autos geklaut! Erstmals seit 16 Jahren sind in Deutschland wieder mehr Autos als im Vorjahr gestohlen worden. 18.215 Wagen wechselten 2009 unfreiwillig den Besitzer...

Am 21.09.2010 veröffentlichte Autobild.de die GDV-Untersuchung zum Thema "Autodiebstahl 2009".


Das erschreckende Ergebnis: 13 Prozent mehr Autos geklaut! Erstmals seit 16 Jahren sind in Deutschland wieder mehr Autos als im Vorjahr gestohlen worden. 18.215 Wagen wechselten 2009 unfreiwillig den Besitzer...

Als Spezialist im Bereich Autoalarmanlagen (http://www.red-carparts.de/) empfehlen wir Ihnen dringend eine gute Absicherung von Auto, Motorrad oder LKW. Auch Boote können mit speziellen GPS-Alarmanlagen sinnvoll abgesichert werden. Die steigenden Autodiebstahl Zahlen gemäß des Autobild-Berichts vom 21.09. sprechen eine eindeutig alarmierende Sprache: Der Autodiebstahl wird wieder alarmierend häufig praktiziert. Zögern Sie nicht, sich direkt von uns oder einem unserer zahlreichen Fachhändler beraten. Ihr Fahrzeug wird es Ihnen danken!


--------------------------------------------------------------------------------

Rubrik Can Bus Autoalarm (http://www.magicar.de/Auto_Alarmanlagen.htm):


CAN Bus Technologie: gehasster Feind - geliebter Freund
In neueren Fahrzeugen wird fast überall die sogenannte CAN Bus Technologie angewandt, was vor einigen Jahren das Nachrüsten einer Autoalarmanlage fast unmöglich gemacht hat. Heutzutage hat man sich den Feind vergangener Tage zum Freund gemacht und nutzt die enormen Möglichkeiten der CAN Bus Technologie auch bei CAN Bus Alarmanlagen.

CAN steht für Controller Area Network. Die CAN Bus Technologie versendet Datenpakete, um bestimmte Verbraucher anzusteuern. Ein Beispiel: Auf dem Anwendungsgebiet einer CAN Bus Alarmanlage ist es z.B. notwendig, die Blinker zu betätigen. Dies geschah früher durch schalten eines 12V Signals. Heute wird jedoch ein Datenpaket gesendet, welches an den Verbraucher adressiert ist. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man spart Kabel und Zeit, da alle Verbraucher über nur eine CAN Bus Datenleitung angesteuert werden können. So ist die Installation einer CAN Bus Alarmanlage sehr einfach geworden. Denn man muss lediglich die Stromversorgung (12V, Masse) und die Datenleitung anschließen. Alles weiter funktioniert über den Austausch besagter Datenpakete.


CAN Bus schreckt zu unrecht ab!
Immer noch bekommt man häufig in Autowerkstätten die Falschaussage zu hören, dass ein Nachrüsten einer Alarmanlage in CAN Bus Fahrzeugen nicht möglich sei. Meist leider gerade bei offiziellen Vertragswerkstätten großer Autohersteller. Man macht es sich dort leicht, den Kunden mit völlig veralteten Aussagen abzuschrecken, weil man selbst schlichtweg die Entwicklung verschlafen hat und somit das Wissen über den aktuellen Stand, beispielsweise von CAN Bus Alarmanlagen, nicht erlangt hat.
Fakt ist jedoch: Nie war das Nachrüsten einer CAN Bus Alarmanlage leichter als heute!

Firmenkontakt
Redrum Carparts GmbH c/o MAGICAR Deutschland
Dipl.-Ing. Marco Nolte
Helgengasse 5

61194 Niddatal-Bönstadt
Deutschland

E-Mail: info@magicar.de
Homepage: http://www.magicar.de
Telefon: 06034-92916


Pressekontakt
Redrum Carparts GmbH c/o MAGICAR Deutschland
Dipl.-Ing. Marco Nolte
Helgengasse 5

61194 Niddatal-Bönstadt
Deutschland

E-Mail: info@magicar.de
Homepage: http://www.magicar.de
Telefon: 06034-92916


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dipl.-Ing. Marco Nolte, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 384 Wörter, 3264 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema