info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GenXtreme Workwear & Outdoor |

Arbeiten in Sommer mit Sicherheitssandale

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neben der fußgerechten Passform sorgt das Mehrweitensystem dafür, dass unterschiedliche Fußformen, schmale und breite Füße, gleich gut besandalt werden und damit einen optimalen Halt haben. Mit diesem guten System leisten Die Sicherheitssandalen wirksame Verletzungsprophylaxe und schützen den Träger dieser Sicherheitssandalen sehr gut gegen jegliche Verletzungsmöglichkeit

Die Sandale wurde schon im Altertum und vielen verschiedenen Kulturen getragen. Es wurden Kreuzriemen-Sandalen der Inka gefunden. Aus dem 5. – 6. Jahrtausend vor Christus wurden Sandalen aus Halfagras in Spanien entdeckt. Je nach Verbreitungsgebiet gab es verschiedene Formen der Sandalen. Auch als Sicherheitsschuh gibt es die Sicherheitssandalen. Diese Arbeitssandalen sind überragend, besonders im Sommer erstens sind diese Sicher und Luftdurchlässig. Die Sicherheitssandalen sind besonders gut für Arbeiter die an den Füßen schwitzen. Wenn diese normale Sicherheitsschuhe tragen dann könnte dies zu Fußpilz und anderen Schweißkrankheiten führen, welches äußerst unangenehm wäre. Deshalb sind im Sommer die Sicherheitssandalen ein muss für jeden Arbeiter der unter warmen Bedingungen seine Sicherheitsschuhe am liebsten in die Ecke werfen würde. Wir nehmen www.genxtreme.de/marken/elten/ Elten Sicherheitssandale als Beispiel.
Wie vorher schon erwähnt gibt es die Sicherheitssandalen schon ewig, westliche Kulturen arbeiteten mit ihren Sicherheitssandalen sehr viel, während dies in Südamerika, Afrika und Indien fast noch Intensiver war, aufgrund des heißen Klimas. Dort konnten die Träger der Sicherheitssandalen meist einer bestimmten gesellschaftlichen Klasse zugeordnet werden.
Die Sicherheitssandalen gibt es genauso wie Sicherheitsschuhe auch in verschiedenem Style und auch aus verschiedenen Materialien.
Weitere Trageeigenschaften erfüllen diese Sicherheitssandalen für die Arbeit außerhalb des Baus. In den USA wurden diese Gärtner- oder Service Sicherheitssandalen von Mark Thatcher kreiert. Diese Sicherheitssandalen zeichnen sich durch Wasserdurchlässigkeit, Durchtrittsicherheit und Stahlkappe aus. Der einzige Nachteil, ist das man sich durch die Offenheit der Sicherheitssandalen leicht an scharfen Kanten auf dem Bau ritzen kann, aber dies sollte einen erfahrenen und harten Bau-Arbeiter nichts ausmachen.
Sicherheitssandalen werden sehr häufig auf der Welt getragen, aber in westlichen Ländern haben sie eine weniger große Bedeutung als in den Heißeren Ländern. Träger dieser Sicherheitssandalen waren Gruppen, denen es egal war ob es kälter war oder nicht sie zogen die Sicherheitssandalen auch im Winter, Frühling und Herbst an. Deren Motto Kälte stärkt den Kreislauf und die Durchblutung. Sicherheitssandalen mit größerem Absatz sollte mit der Sohle und Riemen genug Halt geben. Es gibt Sicherheitssandalen mit Pailletten, schicken Farben, optischen Veränderungen und anderen coolen Eigenschaften, welche die Sicherheitssandalen nicht mehr so öde und Einfältig aussehen lässt wie am Anfang ihres Daseins.
Spezielle Technologien die die Sicherheitssandale noch sicherer machen und sie auch von ihrer Qualität um einiges steigern werden nun aufgezählt. Einmal wäre da die Nomex = Nomex von Dupont ist eine Hochleistungsfaser aus einer patentierten Mischung von 95 % Nomex und 5 % Kevlar, hochfestem Aramid, welches ihre Sicherheitssandale noch zusätzlich verstärkt und somit steht sie im Sommer den normalen Sicherheitsschuhen in nichts nach. Nomex bietet ein Optimum an Flammenfestigkeit. Selbstverlöschend, schmilzt nicht und tropft nicht. Die Feuerbeständigkeit wird durch Reinigung nicht beeinträchtigt.
Die Sicherheitssandalen sind nicht nur aus Leder, wobei wir wissen das Leder ein fast unumgänglicher Stoff für Arbeitsschuhe grad für Sicherheitssandalen sind haben sie noch einen anderen Stoff der mit dem Leder verwandtschaftlich sehr nahe steht, das Codura! Cordura ist eine Art Leder nur um einiges Robuster und fester, es reist ca 30 mal weniger als normales hartes Leder und 20 mal weniger als Polyester somit ist es ein an manchen Stellen der Sicherheitssandalen ein noch wichtigerer Stoff als das normale Leder. Cordura ist ein Gewebe aus Polyamid. Bei der Herstellung von Cordura werden geschnittene Polyamid-Fasern erneut versponnen und dann verwebt. Dies verleiht dem Gewebe und den Sicherheitssandalen besonders hohe Reißfestigkeit. Cordura ist dazu leicht und sehr atmungsaktiv.

Neben dem normalen Hauptstoff Leder und dem Zusatzstoff Cordura verwendet man für Sicherheitssandalen auch ein art Stoff oder eher Textilmaterial, das FAshmo. Das Textilmaterial Fashmo ist eine hydrophobiert ausgestattete Polyamid-Mikrofaser. Fashmo ist pflegeleicht, atmungsaktiv und extrem reißfest.
Die besondere Naturform und das bewährte Sicherheitssandalen Mehrweitensystem sorgen dafür, dass die Sicherheitssandalen den natürlichen Bewegungsablauf optimal unterstützt, das ist bei dieser Art relativ einfach weil schon im Altertum die Menschen Sandalen trugen die perfekt an die Füße hergestellt wurden. So wird das Verletzungsrisiko minimiert und der hohe Komfort für Träger mit unterschiedlichen Fußgrößen erzielt. Komfort ist oft eine Frage von wenigen Längeneinheiten. Deswegen gibt es Sicherheitssandalen in vier verschiedenen Weiten (S – XXB). Neben der fußgerechten Passform sorgt das Mehrweitensystem dafür, dass unterschiedliche Fußformen, schmale und breite Füße, gleich gut besandalt werden und damit einen optimalen Halt haben. Mit diesem guten System leisten Die Sicherheitssandalen wirksame Verletzungsprophylaxe und schützen den Träger dieser Sicherheitssandalen sehr gut gegen jegliche Verletzungsmöglichkeit. Unter Anleitung von Schuh und Fuß Spezialisten wird das bewährte Sicherheitssandalen Mehrweitensystem laufend entsprechend den neuesten Erkenntnissen der Orthopädie und Biomechanik weiterentwickelt.
Durch das Sicherheitssandalen Messschalensystem kann die genaue Sandalenlänge und – weite von jedem in nur wenigen Sekunden selbst ermittelt werden. Die Sicherheitssandalen passen wie Maßgeschneidert. Denn in den Messschalen liegen die gleichen Verhältnisse vor wie in der Original Sandale.
Die Qualität des Leders der Sicherheitssandalen steigern den Komfort je höher sie ist, sie ist entscheidend für die Belastbarkeit und das angenehme Tragen der Sicherheitssandalen. Die Sicherheitssandalen haben eingesetztes vollnarbiges Rinoberleder zeichnen sich durch eine überdurchschnittlich hohe Wasserdampfdurchlässigkeit und ein angenehm weiches Tragegefühl aus. Auch die Brandsohle der Sicherheitssandalen ist aus echtem, pflanzlich gegerbtem Leder mit hautfreundlichem pH-Wert gefertigt. Diese Sohle der Sicherheitssandalen speichern die Feuchtigkeit, die über die Komfort-Fußbetteinlage vom Fuß weggeführt wird.
Die wabenförmigen Strukturen des Vario – Gewichtsmoduls reduzieren die Druckbelastung beim Fersenaufprall. Dabei ist für die Wirksamkeit neben der ausgeklügelten Form auch das Volumen des in der Zwischensohle der Sicherheitssandalen eingesetzten Dämpfungselements entscheidend. Die spezielle Komforteinlage der Sicherheitssandalen unterstützen die natürliche Bewegung des Fußes und sorgen dort für eine gleichförmige Druckverteilung in den Sicherheitssandalen.
Kern der Sicherheitssandalen Vario Systeme sind die im Fersenbereich austauschbare Dämpfung in vier Gewichtsklassen. Über die gewichtsberechnete Elastizität der Vario Module lassen sich die Dämpfungsfunktionen der Sicherheitssandalen für jeden Träger manuell optimieren, sodass der Bewegungsapparat eine spürbare Entlastung erfährt. Ergebnis ist ein ermüdungsfreies, weniger verletzungsanfälliges und den Rücken besser schonendes gehen.
Wir bei Genxtreme in Kaufbeuren freuen uns das wir diese Sicherheitssandalen in unserem Sortiment haben, da wir erstens sie natürlich gut verkaufen und 2tens wir nur an dem Wohl der Kunden interessiert sind und wollen das er nicht unnötig schwitzt oder Krankheiten bekommt. Falls sie unsere spitzen Beratung wollen oder sich über unser riesen Fachwissen erkundigen wollen kommen sie vorbei. In 87600 Kaufbeuren, Am Bleichanger 46, E-mail: Ansell und noch viele mehr. Wenn Du hoch Qualitative Arbeitskleidung und spitzen Beratung von hoch qualifizierten Mitarbeitern möchtest dann komm zu uns Dein Workwear & Outdoor shop im Momm Gewerbepark 87600 Kaufbeuren Am Bleichanger 46, Tel: 08341 / 999002, E-mail: Info@genxtreme.de. Du kannst uns auch in unserem Webshop besuchen unter www.genxtreme.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hr. Ressel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1255 Wörter, 9008 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GenXtreme Workwear & Outdoor


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GenXtreme Workwear & Outdoor lesen:

GenXtreme Workwear & Outdoor | 02.09.2011

Die Sicherheitsschuhe von Johann van Elten

Elten Sicherheitsschuhe mit ihrem Motto Gemacht aus Leidenschaft ist 1910 in Uedem am Niederrhein von Johann van Elten gegründet, brachte seine Vision den Durchbruch für den modernen Elten Sicherheitsschuh, wie wir ihn heute kennen: die revoluti...
Genxtreme Workwear & Outdoor | 17.09.2010

Beliebteste Zahlungsart ab September 2010 bei GenXtreme Workwear & Outdoor

Zahlreiche Studien belegen, dass der Kauf auf Rechnung bei Internet-Shoppern die beliebteste Bezahlmethode ist. In Zusammenarbeit mit dem Finanzdienstleister paymorrow realisiert GenXtreme jetzt den Wunsch seiner Kunden. Für die Online-Käufer ist d...