info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Iberia beschleunigt mit Vitria:BusinessWare die Prozesse der Systemintegration

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Frankfurt/Main, 1. Juni 2005 - Die spanische Fluggesellschaft Iberia setzt über einen Zeitraum von drei Jahren bei umfangreichen Business Process Integrations-Projekten auf Vitria:BusinessWare. Die Zielvorgabe dabei lautet, den Aufwand einer Applikations-Integration zu verringern, die Kosten zu senken und damit Geschäftsprozesse zu optimieren.

Auf Basis eines jetzt abgeschlossenen dreijährigen Rahmenvertrags erhält Iberia Líneas Aéreas de España einen unbeschränkten Zugang zu Technologiekomponenten von Vitria. Iberia erwartet dadurch geringere Kosten und kürzere Implementierungszeiten bei der Erstellung neuer Interfaces zwischen Applikationen sowie eine größere Flexibilität in punkto Anpassung von Anwendungen an geänderte Anforderungen. Ein weiteres Ziel ist es, Synergien durch die Wiederverwendbarkeit einmal erstellter Businessobjekte zu erzielen.

Seit mehr als zehn Jahren hat die spanische Fluggesellschaft Iberia unterschiedlichste Softwareprodukte und Technologien im Einsatz, um dem steigenden internen und externen Bedarf an Integration und Interoperabilität zwischen Systemen gerecht zu werden. „Was Funktionalität und Technologie betrifft, ist Vitria:BusinessWare eines der umfangreichsten Produkte im Markt", begründet Luis Quintanilla, Direktor Information Management bei Iberia, die Entscheidung für Vitria. „Damit lassen sich die verschiedensten Probleme und Arten von Konnektivität, Integration und Kommunikation zwischen Systemen, Applikationen und Geschäftsbereichen, wie sie für eine Unternehmensgruppe wie Iberia typisch sind, lösen."

Einige beispielhafte Integrationsprojekte: MERLIN (Zuordnung und Verteilung des Kabinenpersonals), SIRIO (Überwachung aller Ressourcen von Iberias Tagesgeschäft), TurnosIB (Personalplanung und Steuerung der gerade im Einsatz befindlichen Mitarbeiter), NEMO (Management von Aus- und Weiterbildung der Kabinenbesatzung), Abrechnungsprozesse, Human Resources Management, IMAGINA Phase II (Wartung der Flugzeuge) sowie Help Desk Agencias SAVIA (Integration der Systeme von Iberia und Savia).

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Business Process Integration. Mit seinen Produkten und Lösungen kombiniert Vitria seine technologische Vorreiterrolle mit umfangreichen Erfahrungen in den Branchen Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Fertigungsindustrie und trägt so maßgeblich zur Modernisierung, Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen in Unternehmen bei. Die Lösungen nutzen als Plattform die Vitria:BusinessWare Enterprise Business Process Management Suite. Vitria Technology hat weltweit 14 Niederlassungen und betreut Kunden wie AT&T, Bell Canada, Bell South, BP, BT, DaimlerChrysler Bank, Generali, Nissan, The Goodyear Tire & Rubber Company, Reynolds & Reynolds, Royal Bank of Canada sowie Sprint. In Europa unterhält Vitria Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Iberia ist heute die führende Fluggesellschaft in Spanien und auf den Verbindungen zwischen Europa und Lateinamerika. Mit Einnahmen von über 4.805 Millionen Euro 2004 und einem Nettogewinn von 220 Millionen Euro ist sie eine der rentabelsten Fluggesellschaften Europas. Gleichzeitig zeichnet sich Iberia durch ihr soziales, wirtschaftliches und ökologisches Engagement aus, das ihr 2004 die Aufnahme in den Dow Jones Stoxx Sustainability Index einbrachte. Gemeinsam mit dem Franchiseunternehmen Iberia Regional werden täglich 1.000 Flüge zu rund 100 Zielen angeboten. Im Jahr 2004 hat Iberia 30,5 Millionen Passagiere befördert. Zusammen mit Aer Lingus, American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, LAN und Qantas ist Iberia Mitglied der oneworld-Allianz.

Pressekontakte:

Vitria Technology
Ruth Blauel
Marketing Communications Manager, EMEA
Mainzer Landstraße 49
D-60329 Frankfurt am Main
Tel. 069-3085-5063
Fax 069-3085-5105
rblauel@vitria.com
www.vitria.com

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-802
Fax 089-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3917 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...