info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DocuWare AG |

DocuWare Gruppe steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2011 um 14 Prozent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Spitzenreiter waren die DACH-Region mit einem Plus von 37 Prozent und die spanische Tochter mit 41 Prozent Wachstum. Insgesamt konnten 458 Neukunden gewonnen werden.


Erste Jahreshälfte erfolgreich gemeistert: Der weltweite Umsatz der DocuWare Gruppe stieg gemessen am Vergleichszeitraum 2010 um 14 Prozent. Spitzenreiter waren die DACH-Region mit einem Plus von 37 Prozent und die spanische Tochter mit 41 Prozent Wachstum. 458 Neukunden entschieden sich für DocuWare.

Germering, 08. September 2011 - Weiterhin befindet sich die DocuWare Gruppe weltweit auf Wachstumskurs. Mit einer Steigerungsrate von 37 Prozent lagen die deutschsprachigen Länder ganz vorn und die US-Tochter erzielte nach einem außerordentlich guten Umsatz im vergleichbaren Vorjahrszeitraum sechs Prozent Zuwachs. Besonders hervorzuheben ist die spanische Tochter DocuWare S.L. - dort erhöhten sich die Umsätze um 41 Prozent. Insgesamt stieg der Umsatz der DocuWare Gruppe um vierzehn Prozent.

458 Neukunden setzten im ersten Halbjahr 2011 ihr Vertrauen in das profitable Dokumentenmanagement-System. Neben vielen Vorzügen des Produkts, etwa dem geringen Installations- und Wartungsaufwand, schätzen sie auch die Zuverlässigkeit und Kontinuität des erfahrenen DMS-Anbieters. Zu Recht, denn DocuWare ist und bleibt durch seine internationale Ausrichtung und die breite, mittelständische Kundenbasis außerordentlich stabil.

Zu den Neukunden gehören in Deutschland Personaldienstleister ARWA und die Paracelsus Klinik. In Spanien überzeugte DocuWare den Automobilzubehör-Handel AD Marina, H10 Hotels und Marinoil Service S.A. Der Produzent von Wand- und Bodenbelägen Carvall Group, Cooper Vision (Kontaktlinsen) und Kerax (Wachsherstellung und -verarbeitung) entschieden sich in Großbritannien für das DMS, in Frankreich wurden zum Beispiel der Schuhversand dolce.fr und das Transportunternehmen Interlink Express neue Kunden. In den USA überzeugte DocuWare unter anderen die Bank of the Bahamas und die Houston Astros (Baseball Team) vom DMS-Einsatz.

Für das zweite Halbjahr rechnet das Softwarehaus mit einem weiteren deutlichen Umsatzwachstum, getragen von einer kontinuierlichen Aktivitätensteigerung des weltweiten Partnernetzwerks und den neuen Produktversionen.



DocuWare AG
Imke Panten
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
0 89-89 44 33-4 33

www.docuware.com
imke.panten@docuware.com


Pressekontakt:
Pressebüro
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
birgit.schuckmann@docuware.com
0 89-2 28 00-3 06
http://www.docuware.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Birgit Schuckmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 243 Wörter, 2087 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DocuWare AG

From Documents to Value


Dokumente sind mehr als Papier. Im intelligenten Umgang mit ihnen steckt riesiges Potenzial. Wir nutzen es, um in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden deren Leistungsfähigkeit nachhaltig zu stärken.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DocuWare AG lesen:

DocuWare AG | 04.08.2011

US-Website wählt DocuWare-Vorstand Thomas Schneck in die Top 40

Germering, 04. August 2011 - Bekanntheitsgrad und Bedeutung der DocuWare AG sind auch auf dem amerikanischen Kontinent sehr groß - das unterstreicht einmal mehr die Wahl von Thomas Schneck in die Gruppe der 40 wichtigsten Unternehmer der DMS-Branche...
DocuWare AG | 09.06.2011

Dokumentenmanagement-Spezialist DocuWare hat über 10.000 Kunden weltweit

Germering, den 9. Juni 2011 - Mehr als 10.000 Kunden mit über 100.000 Anwendern - die Kundenbasis der DocuWare AG wächst kontinuierlich. Das ausschließlich über autorisierte Partner vertriebene DMS DocuWare wurde von Anfang an so designt, dass es...
DocuWare AG | 26.05.2011

Fördermittel für US-Gesundheitsbranche dank elektronischer Patientenakte mit DocuWare

Germering, 26. Mai 2011 - Aufgrund des in den USA erlassenen Gesetzes "The American Recovery and Reinvestment Act (ARRA)" sind Gesundheitsdienstleister berechtigt, staatliche Gelder zu beantragen, um ihre Infrastruktur zu verbessern - beispielsweise ...