info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Initiative Zink in der WirtschaftsVereinigung Metalle e. V. |

Fahrradgaragen: ästhetisch und korrosionsbeständig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Fahrräder sind nicht nur Fortbewegungsmittel, sie werden auch immer mehr zu Designobjekten. Warum also dem Rad nicht auch eine adäquate Behausung stellen ? die zudem Schutz vor Wettereinfluss, Diebstahl und Vandalismus bietet? Für alle, die wenig Stauraum haben, aber Wert auf Sicherheit, Ordnung und Optik legen, halten Hersteller von Fahrradgaragensystemen originelle Lösungen parat. Sie heißen Fietshangar, BikeBox oder Fahrradtrommel, haben runde, eckige oder futuristische Formen und sind immer öfter aus Zinkblech oder feuerverzinktem Stahl gefertigt.

(Düsseldorf, 09.09.2011) Fahrräder sind nicht nur Fortbewegungsmittel, sie werden auch immer mehr zu Designobjekten. Warum also dem Rad nicht auch eine adäquate Behausung stellen - die zudem Schutz vor Wettereinfluss, Diebstahl und Vandalismus bietet? Für alle, die wenig Stauraum haben, aber Wert auf Sicherheit, Ordnung und Optik legen, halten Hersteller von Fahrradgaragensystemen originelle Lösungen parat. Sie heißen Fietshangar, BikeBox oder Fahrradtrommel, haben runde, eckige oder futuristische Formen und sind immer öfter aus Zinkblech oder feuerverzinktem Stahl gefertigt.

Damit machen sich die Hersteller einen Werkstoff und ein Beschichtungsverfahren zunutze, die sich in vielfältigen Anwendungsbereichen durchgesetzt haben: Ob auf dem Dach, an der Fassade, auf Mauern und Balkonen oder als Regenrinne und Fallrohr für die Dachentwässerung - Zink schafft für lange Zeit ein hohes Maß an Attraktivität und Individualität für alte und neue Bauwerke und ist dabei völlig wartungsfrei. Und so wie Zink Stahl beispielsweise in Autokarosserien und Brückenkonstruktionen viele Jahrzehnte gegen Korrosion schützt, verlängert es auch die Lebensdauer der Fahrradgaragen. Die Schutzwirkung des Zinks ist dabei sowohl passiv als auch aktiv: Neben der rein physikalischen Trennschicht, die Zink zwischen dem Stahl und der korrosiven Umgebung bildet, sind es die elektrochemischen Eigenschaften von Zink, die bewirken, dass auch bei einer mechanischen Verletzung der Schutzschicht der Stahl weiterhin vor Rost geschützt bleibt.

Fahrradgaragen prägen mittlerweile das Stadtbild vieler Schweizer Städte, von Barcelona und Kopenhagen - nicht nur als Abstellmöglichkeit im Privatbereich, sondern auch im öffentlichen Raum und hier besonders an Standorten, an denen das Rad längere Zeit abgestellt werden soll. Auch in Wien und Berlin sind sichere und wettergeschützte Abstellsysteme für Zweiräder Teil der Verkehrsplanung, denn der Bedarf ist hoch und wird durch den Boom bei Elektrorädern noch weiter steigen.

(Bildquelle: Heijmerink Wagemakers; www.Fietshangar.nl)



Initiative Zink in der WirtschaftsVereinigung Metalle e. V.
Dr.-Ing. Sabina Grund
Am Bonneshof 5
40774 Düsseldorf
0211/4796166

www.zink.de
informationen@initiative-zink.de


Pressekontakt:
federworx
Doreen Köstler
Moltkestraße 101
40479 Düsseldorf
doreen.koestler@federworx.de
02 11/28 07 09 56
http://www.federworx.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Doreen Köstler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 298 Wörter, 2428 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Initiative Zink in der WirtschaftsVereinigung Metalle e. V. lesen:

Initiative Zink in der WirtschaftsVereinigung Metalle e. V. | 21.06.2011

Nachhaltige Gewinnung erneuerbarer Energien mit Zink

Keine Frage: Die Energiegewinnung durch Wind-, Wasser- und Solaranlagen ist klimafreundlich. Doch nachhaltig sind auch diese Anlagen nur dann, wenn sie zuverlässig funktionieren und eine lange Lebensdauer aufweisen - auch unter extremen Bedingungen,...
Initiative Zink in der WirtschaftsVereinigung Metalle e. V. | 04.04.2011

didacta 2011 - für die Initiative Zink ein voller Erfolg

(Düsseldorf, 04.04.2011) Bildung boomt - das stellte die diesjährige didacta erneut eindrucksvoll unter Beweis: Circa 95.000 Besucher kamen vom 22. bis 26. Februar auf die Messe Stuttgart zur europaweit größten Messe rund um das Lernen. 864 Ausst...
Initiative Zink in der WirtschaftsVereinigung Metalle e. V. | 01.02.2011

Energie auf neuen Wegen - mit Zinkoxid-Nanodrähten

Klein, kleiner, am kleinsten - Miniaturisierung ist "in" in Forschung und Technik. Dementsprechend wächst das Inventar im Nano-Baukasten - und immer wieder sind Zinkoxid-Nanodrähte Bestandteil aktueller Forschungsprojekte. Besonders dann, wenn die ...