info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HanseLifter c/o GESUTRA GmbH |

Chinesische Staplerbauer – Konkurrenz oder Chance

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit Wettbewerbern aus China kann man Innovation und Veränderung in der Staplerbranche erwarten


Bremen, September 2011: Die sechste Jahresausgabe 2011 der Fachzeitschrift MM Logistik hält in einem ausführlichen Bericht Meinungen zu dem Auftauchen und der Zukunft chinesischer Wettbewerber im Markt der Flurförderzeuge fest. Um ein Statement wurden Dr. Helmut Limberg von der Jungheinrich AG, Ingo Rose von Nissan Forklift Deutschland und Dr. Jörg Lührs, Geschäftsführer der GESUTRA GmbH / HanseLifter, gebeten. Die verschiedenen Aussagen präsentieren ein breites Spektrum an Auffassungen und Erwartungen.

HanseLifter bezieht seine Produkte von chinesischen Herstellern. Dies ist kein Geheimnis. Direkt vor Ort werden die Produkte von deutschen Qualitätsprüfern harten Tests unterzogen, verschifft und in Bremen schließlich von dem hauseigenen Prüferteam auf CE-Standard gebracht. Diese Praxis wird von der Gesutra GmbH seit Jahren erfolgreich eingesetzt, zusätzlich wurde in Deutschland eines der größten Ersatzteillager geschaffen. Dies wurde veranlasst, um den Kunden in Deutschland eine möglichst geradlinige Serviceleistung bieten zu können. Man hat sich also bei HanseLifter in einer Weise mit der Herstellung in China arrangiert, die allen Seiten zum Vorteil gereicht.
Dr. Jörg Lührs, Geschäftsführer der GESUTRA GmbH / HanseLifter, konstatiert den großen chinesischen Herstellern in Zukunft aussichtsreiche Chancen auf dem europäischen Markt. Jedoch, hält er fest, reiche es eben nicht, Geräte in Containern zu verschiffen. Lührs spielt hiermit auf den nicht zu vernachlässigenden Aspekt der Serviceleistung an, eine Dienstleistung, die HanseLifter unter anderem mit genanntem Ersatzteillager übernimmt. Der Aufwand, der in den Aufbau und die Erhaltung der Ersatzteilversorgung gesteckt wurde, hat sich gelohnt. Über 13.000 verschiedene Artikel sind gelagert und so innerhalb weniger Stunden verfügbar. HanseLifter ist so in der Lage, eventuelle Ausfälle von Kunden schnell zu beheben.

Der Artikel von MM Logistik hält direkt zu Beginn fest, dass man chinesischen Wettbewerbern im Flurförderzeugmarkt „gelassen bis nervös“ entgegenblickt. Bei HanseLifter ordnet man sich klar in die erste Kategorie ein, man ist gespannt auf die Chancen, Innovationen und Veränderungen am Markt.
Weitere Informationen rund um HanseLifter und die Produktpalette können direkt bei HanseLifter.de eingesehen werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marius Roskamp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 310 Wörter, 2354 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HanseLifter c/o GESUTRA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HanseLifter c/o GESUTRA GmbH lesen:

HanseLifter c/o GESUTRA GmbH | 26.09.2011

Der Elektrohubwagen E-BF von HanseLifter im Praxistest

Bremen, September 2011: Einen Elektrohubwagen zu entwickeln, der sich durch Wirtschaftlichkeit auszeichnen soll, ist in der Theorie eine Sache des Wissens. In der Umsetzung besteht die Abhängigkeit bei der Qualität der Materialien und der Verarbeit...