info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REECO GmbH |

Die Energietechnik der Zukunft: Das Minikraftwerk im eigenen Keller

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


12. RENEXPO® präsentiert deutschlandweit wichtigste Plattform zum Thema Mini- und Mikro-KWK


(ddp direct) Der Boom im Bereich der Stromerzeugenden Heizung, auch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) genannt, hält 2011 vor allem im Bereich Mini- und Mikro-KWK für Einfamilienhäuser ungebremst an. Beflügelt von der aktuellen Debatte über den Atomausstieg, die Energiewende, sowie der Suche nach alternativen Energiequellen erschließen sich für den Bereich ungeahnte Marktpotentiale. Die optimale Plattform für die Präsentation neuer innovativer KWK-Technologien bietet die RENEXPO, die morgen ...

(ddp direct) Der Boom im Bereich der Stromerzeugenden Heizung, auch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) genannt, hält 2011 vor allem im Bereich Mini- und Mikro-KWK für Einfamilienhäuser ungebremst an. Beflügelt von der aktuellen Debatte über den Atomausstieg, die Energiewende, sowie der Suche nach alternativen Energiequellen erschließen sich für den Bereich ungeahnte Marktpotentiale. Die optimale Plattform für die Präsentation neuer innovativer KWK-Technologien bietet die RENEXPO, die morgen ihre Tore öffnet. Mehr als 35 Firmen stellen bei der deutschlandweit wichtigsten Plattform zum Thema Stromerzeugende Heizung für Privathäuser in diesem Jahr aus.

Der Bereich Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wächst in den letzten Jahren beständig. So sind nach Angaben des Bundesverbands Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) mittlerweile allein über 28.000 Mini-KWK-Anlagen am Netz. Der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen verringert den Primärenergieverbrauch um deutlich über 30 Prozent und die CO2-Emissionen um bis zu einem Drittel. Aus diesem Grund hat die Bundesregierung beschlossen, den Anteil der Kraft-Wärme-Kopplung an der Stromerzeugung bis zum Jahr 2020 zu verdoppeln und unterstützt Anschaffung und Betrieb eines solchen kleinen Kraftwerks im Keller mit attraktiven Fördergeldern.

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung ist nicht neu. Große Anlagen, etwa in Schwimmbädern, gibt es schon lange. Neue Technologien er-möglichen es nun jedoch, dass die Methode genauso gut im kleinen Rahmen funktioniert. Unter "Mikro-KWK-Anlagen" versteht man Anlagen mit einer Brennstoffleistung von bis zu 70 kW. Diese unterscheiden sich äußerlich nicht von einem normalen Heizkessel. Neben der Wärme für beispielsweise den Wohnbereich eines Einfamilienhauses und warmem Wasser erzeugt die Anlage Strom für den Haushalt. Hausbesitzer oder Mieter werden sich dabei nicht allein über den hohen Wirkungsgrad der Geräte von 90 Prozent und mehr freuen. Der eigentliche Clou ist der selbst produzierte Strom. Je nach Betriebsdauer sinkt die Stromrechnung des Haushaltes um mehrere Hundert Euro im Jahr. Zusätzlich wird der ins allgemeine Netz eingespeiste Strom vergütet. Kleinere KWK-Anlagen sind ganz klar ökologisch und (bei richtiger Auslegung) ökonomisch sinnvoll, bestätigt Dipl. Ing. Josef Lipp vom Lehrstuhl für Energie-wirtschaft und Anwendungstechnik der TU München. Künftig könnten dezentrale Anlagen sogar durch intelligente Stromnetze zu "virtuellen Kraftwerken" zusammengeschaltet werden, schwärmt Lipp. Nach Untersuchungen des Marktforschungsunternehmens trend research wird die Anzahl der Mikro-KWK-Anlagen bis zum Jahr 2020 auf 100.000 Anlagen steigen.

Die rasante Entwicklung gerade der Mini- und Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung manifestiert sich auch durch die innovative Weiterentwicklung der Technik von Herstellerseite aus. Aufgrund steigender Nachfrage nach dezentralen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen werden Mini-KWK-Anlagen beispielsweise beim Heiztechnikspezialist und RENEXPO-Aussteller Vaillant Deutschland ab sofort in Serie gefertigt. Damit stärkt das Unternehmen seine Position im überdurchschnittlich wachsenden Geschäftsfeld der dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung. Mini- und Mikro-KWK-Anlagen ermöglichen den Anlagenbetreibern eine energieeffiziente, umweltschonende Erzeugung von Strom und Wärme direkt am Ort des Verbrauchs. Aus diesem Grund kommt der dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung eine Schlüsselfunktion für die Energiewende im Gebäudebereich zu, erklärte Vaillant Group Geschäftsführer Dr. Carsten Voigtländer im Juli 2011.

Im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung werden bei der RENEXPO alle Effizienzvorteile der Technik, gerade für den privaten Bereich, vorgestellt. Hersteller und Zulieferer, Dienstleistungsunternehmen und Vertreter aus Forschung und Entwicklung präsentieren auf der Messe ihre neuesten Technologien und Forschungsergebnisse. So gut wie alle Hersteller aus dem Bereich Mini- und Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung sind in diesem Jahr dabei. Parallel zur Messe wird das Thema auf der 5. Fachtagung Dezentrale Mini- und Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung fachlich vertieft und weiterentwickelt. Der Kongress, der traditionell in Kooperation mit dem Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) veranstaltet wird, hat sich zu einem der wichtigsten Branchentreffen entwickelt und thematisiert aktuelle Entwicklungen aus der Sicht von Herstellern, Planern, Betreibern, Anwendern und Politik.

Die RENEXPO präsentiert vom 22. bis 25. September 2011 in Augsburg mit rund 350 Ausstellern auf 19.000m2 Ausstellungsfläche eine einzigartige Mischung aus Innovationen, aktuellen Trends und praktikablen Lösungen. Neben der Kraft-Wärme-Kopplung vereint die RENEXPO die ganze Bandbreite erneuerbarer Energieträger, Technologien und Dienstleistungen. Rund 4000 Produkte werden ab 22.09.2011 auf der Energiemesse vorgestellt.

Die 12. RENEXPO ist Donnerstag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, am Sonntag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Weitere Infor-mationen zu Messe unter www.renexpo.de.


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gndjf0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/die-energietechnik-der-zukunft-das-minikraftwerk-im-eigenen-keller-40117

=== KWK bei der 12. RENEXPO (Bild) ===

Kraft-Wärme-Kopplung bei der 12. RENEXPO

Shortlink:
http://shortpr.com/h69s2s

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/kwk-bei-der-12-renexpo

Firmenkontakt
REECO GmbH
Franziska Klug
Unter den Linden 15

72762 Reutlingen
Deutschland

E-Mail: klug@reeco.eu
Homepage: www.reeco.eu
Telefon: +49 (0) 7121 - 3016 - 135


Pressekontakt
REECO GmbH
Franziska Klug
Unter den Linden 15

72762 Reutlingen
Deutschland

E-Mail: klug@reeco.eu
Homepage:
Telefon: +49 (0) 7121 - 3016 - 135


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franziska Klug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 675 Wörter, 5842 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: REECO GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von REECO GmbH lesen:

REECO GmbH | 01.04.2016

Kongressmesse interCOGEN® - Die Kraft-Wärme-Kopplung-Plattform Deutschlands

Pressemitteilung Reutlingen, 31. März  2016   Kongressmesse interCOGEN® - Die Kraft-Wärme-Kopplung-Plattform Deutschlands Expertentreffen zum Thema KWK am 29. und 30. Juni 2016 in der Messe Karlsruhe   Zum ersten Mal findet die Kongressmesse ...
REECO GmbH | 26.09.2012

Die Energiewende managen - Energie Plus Gebäude auf dem Vormarsch

(prmaximus) (ddp direct) Die Umsetzung der Energiewende im Kleinen wie im Großen erfordert großes innovatives Potential, gerade auch im Gebäudebereich. Immerhin ist der Gebäudebestand mit etwas mehr als einem Drittel der größte Energieverbrauch...
REECO GmbH | 19.07.2012

Volle Wasserkraft voraus

Die Nutzung von Wasserkraft hat in Österreich eine lange Tradition. So-wohl Groß- als auch Kleinwasserkraft ist in großem Umfang am Markt etab-liert. Weltweit wird erst ein Fünftel des Stroms aus sauberer Wasserkraft erzeugt - in Österreich hing...