info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PR2 Petra Reinmöller Public Relations |

Im Haus St. Elisabeth am westlichen Bodensee in Klausur gehen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Segensreich tagen


Allensbach-Hegne, 20. September 2011 - Wer in Hegne bei Allensbach in Klausur geht, wird von der beschaulichen Unterseeregion und der Nähe zum Kloster inspiriert. Hier haben die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz neben ihr Ordenshaus ein modernes Tagungshotel für Menschen und Unternehmen gebaut, die einen Ort der Ruhe suchen. Im Haus St. Elisabeth finden Gesprächsrunden aber auch Kongresse den rechten Rahmen. Sei es, um Einkehr zu halten oder miteinander in Klausur zu gehen. Anreize bietet vor allem die Natur. Im Herbst und Winter zeigt der Untersee häufig sein schönstes Gesicht. Mancher Tagungsgast nutzt die Zeit vor dem Frühstück zu einem Morgenspaziergang an das klostereigene Seegrundstück. Andere stärken den Teamgeist beim Glühweintrinken auf der Konstanzer Marktstätte, einem Bummel über den Weihnachtsmarkt in Stein am Rhein oder bei einer Fahrt mit dem Weihnachtsschiff der Weißen Flotte. Informationen: VCH-Hotel Haus St. Elisabeth, Konradistr. 1, D-78476 Allensbach-Hegne, Tel. +49 (0)7533 9366-2000, info@st-elisabeth-hegne.de, www.st-elisabeth-hegne.de.

Allensbach-Hegne, 20. September 2011 - Wer in Hegne bei Allensbach in Klausur geht, wird von der beschaulichen Unterseeregion und der Nähe zum Kloster inspiriert.
Gemeinschaft und Werteorientierung sind im Ordensleben fest verankert. Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz versuchen die Bedürfnisse jeder Zeit zu erkennen und danach zu handeln. Gerade deshalb haben sie neben ihr Kloster in Hegne bei Allensbach mit dem Haus St. Elisabeth ein modernes Tagungshotel für Menschen und Unternehmen gebaut, die einen Ort der Ruhe suchen. Sei es, um Einkehr zu halten oder miteinander in Klausur zu gehen.

(Frei-)Raum für Kreativität
Das passende Umfeld ist entscheidend für den Erfolg einer Tagung. Das gilt für einen Kongress der Landfrauen wie für ein Geschäftsführer-Meeting eines Hightech-Konzerns. Seminare aller Art und für Gruppen von vier bis 150 Personen finden in den acht unterschiedlich großen Tagungsräumen des Hauses den passenden Rahmen. Wohlfühlen fällt hier leicht. Nichts wirkt angestaubt, alles ist zeitgemäß und offen. Die Natur wird aus keinem der ebenerdigen Seminarräume ausgesperrt. Große Glasfronten lassen viel Licht hinein und die Teilnehmer hinaus. Auf Terrassen genießen sie in den Pausen den Blick auf die Unterseeregion und regionale Spezialitäten aus dem Haus-Restaurant. Und in den hübschen Sitznischen auf den Fluren inspirieren Formen und Farben zeitgenössischer Kunst die Kopfarbeit.

Freigang für die Gedanken
Rückzug ist in Hegne weder auf Seelenarbeit reduziert noch in Wände gezwängt. Anreize bietet hier vor allem die Natur. Im Herbst und Winter zeigt der Untersee häufig sein schönstes Gesicht. Mancher Tagungsgast nutzt die Zeit vor dem Frühstück zu einem Morgenspaziergang an das klostereigene Seegrundstück. Dann präsentiert sich die Insel Reichenau am Ufer gegenüber oft noch in Morgennebel gehüllt. Auch in der vorweihnachtlichen Zeit nehmen Hausgäste an gemeinsamen Meditationen oder Bibelgesprächen teil. Andere stärken den Teamgeist beim geselligen Glühweintrinken auf der Konstanzer Marktstätte, einem Bummel über den Weihnachtsmarkt in Stein am Rhein oder bei einer Fahrt mit dem Weihnachtsschiff der Weißen Flotte.


Tagungspauschalen im VCH-Hotel Haus St. Elisabeth:
Das Haus St. Elisabeth, das dem Verband Christlicher Hoteliers (kurz VCH) angehört, bietet Arrangements, die von der klassischen Variante für 30,90 Euro bis zu 45,90 bei der Buchung der Pauschale Komfort & Mehr reicht. Die Pausenvariationen sind frei wählbar und modular buchbar. Die Team-Entwicklung im Freien verantwortet die Partnerfirma Trekking Tours aus Überlingen. Meditationskurse wie Hatha Yoga bietet das Referat Bildung im Hotel an. Eine Anreise per Bahn ist bequem und ökologisch mit dem so genannten RIT-Ticket möglich. Eine Tageskarte für den Regionalzug ?seehas' kann mit Tagungsraum und Unterkunft gebucht werden, genauso wie Tickets zu Veranstaltungen im neun Kilometer entfernten Konstanz oder in die Bodensee-Therme.

Informationen: VCH-Hotel Haus St. Elisabeth, Konradistr. 1, D-78476 Allensbach-Hegne, Tel. +49 (0)7533 9366-2000,
info@st-elisabeth-hegne.de,
www.st-elisabeth-hegne.de.

Firmenkontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10


Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Reinmöller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 459 Wörter, 3666 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PR2 Petra Reinmöller Public Relations


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PR2 Petra Reinmöller Public Relations lesen:

PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 20.09.2012

Wert(e)voll tagen am Bodensee

(prmaximus) Modernes Unternehmertum mit christlichen Werten kombiniert schafft eine starke Verbindung. Auf fruchtbaren Boden fällt sie in der Kulturregion am westlichen Bodensee. Am Untersee hat Einkehr halten Tradition. Auch im Ort Hegne auf einer ...
PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 06.09.2012

Seelenwellness zum Jahreswechsel

(prmaxims) Zum Jahresende haben Viele den Wunsch nach einer Auszeit. Nach Raum, um sich zu besinnen und zu entspannen. Warum nicht in einem Klosterhotel am Untersee? Das Tageslicht verscheucht die letzten Nebelschwaden aus dem Schilf und taucht die ...
PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 14.08.2012

Elegante Residenz im wilden Donautal

Sigmaringen putzt sich für die baden-württembergische Gartenschau 2013 heraus. Am wildromantischen Ufer der jungen Donau liegen Parkanlagen und der weithin sichtbare Stammsitz der Hohenzollern. Auf Schloss Sigmaringen lässt sich der Adel in die Su...