info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Power Conversion |

Saubere Ersatzenergie – APC führt Brennstoffzelle ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


APC InfraStruXure™: Integrierte Brennstoffzellen dehnen Überbrückungszeiten für hochverfügbare Systeme und Anwendungen um mehrere Stunden aus.


München, 16. Juni 2005 - American Power Conversion (NASDAQ: APCC), einer der weltweit führenden Anbieter von Hochverfügbarkeitssystemen für netzwerkkritische, physische Infrastrukturen (NCPI), erweitert seine on-Demand Lösung InfraStruXure™ um die emissionsfreie Brennstoffzellentechnologie. Mit den integrierten Fluid Cell Modulen verlängert APC die Überbrückungszeiten für hochverfügbare IT-Anwendungen in kleinen und mittleren Datencentern auf mehrere Stunden. Die mehrfach ausgezeichnete InfraStruXure Architektur von APC berücksichtigt dabei alle ausfallkritischen Bereiche wie Stromversorgung, Kühlung, Management und ergänzende Services. Mit den neuen, integrierten Brennstoffzellen stellt die Lösung baulich und ökologisch eine sichere Alternative zu herkömmlichen Ersatzenergiequellen wie beispielsweise Dieselgeneratoren dar.

Die InfraStruXure Lösung mit integrierten Brennstoffzellen bietet 30 kW Leistung und ist modular aufgebaut. Verantwortliche IT- und Facility-Manager können bis zu drei einzelne 10 kW-Module pro Rack installieren und die Lösung somit bedarfsgerecht und wirtschaftlich skalieren. Die Brennstoffzellen basieren auf der Polymer-Elektrolyt-Membran (PEM) Technologie, bei der die Energiespeicherung und –versorgung auf Kohlenwasserstoff-Basis abläuft. Dieser wird dem System über Gasflaschen bereitgestellt.

Ideale Anwendungsbereiche für die InfraStruXure Lösung mit integrierten Brennstoffzellen bilden kleine bis mittlere Datencenter. Die neue Technologie eignet sich somit besonders für Umgebungen mit baulichen, emissionsbezogenen oder physikalischen Beschränkungen. Zukünftige Entwicklungsstufen dieses Lösungsangebots werden darüber hinaus die integrierte Verwaltung und Fernwartung der Module über den APC InfraStruXure Manager beinhalten.

„Mit der ständigen Weiterentwicklung innovativer Systeme optimiert APC kontinuierlich die Verfügbarkeit sämtlicher Bereiche der NCPI“, so Dwight Sperry, Vice President of Enterprise Systems and Business Networks. „Die APC InfraStruXure mit integrierten Brennstoffzellen ist die erste Praxisanwendung für Datencenterlösungen mit erweiterten Überbrückungsanforderungen.”

Das neue Brennstoffzellensystem wird vom weltweiten Partner- und Servicenetz von APC gewartet und bietet seinen Anwendern folgende Vorteile:

-Höhere Verfügbarkeit aufgrund der physischen Nähe zur Last und somit weniger Fehlerquellen im Gesamtsystem,
-Niedrigere Total Cost of Ownership durch eine hohe Auslegungslebensdauer von 10 Jahren bzw. mehr als 5000 Ein-/Ausschaltzyklen,
-Geringere Total Cost of Ownership aufgrund der kompakten Bauweise sowie
-Höhere Einsatzflexibilität durch saubere Stromerzeugung an Orten mit Emissionsbeschränkungen. Die einzigen Nebenprodukte sind Hitze und Wasser.



Über APC

American Power Conversion (NASDAQ: APCC) wurde 1981 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von End-to-End Infrastruktur-Verfügbarkeitslösungen. Die umfassenden Produkte und Serviceleistungen von APC sind sowohl für den Einsatz im Privatbereich als auch im Unternehmen konzipiert und verbessern die Verfügbarkeit, Handhabbarkeit und Performance sensibler Elektronik-, Netzwerk-, Kommunikations- und Industriesysteme aller Größenordungen. APC, mit Hauptsitz in West Kingston, Rhode Island (USA), meldete für das Geschäftsjahr 2004 (Stichtag 31. Dezember) einen Umsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar. APC wird in der Fortune 1000 Liste, dem Nasdaq 100 sowie dem S&P 500 Index geführt.

Pressekontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

American Power Conversion
Brigitta Rehnke
Landsberger Str. 406
D-81241 München
Tel.: (+49) 89 / 51417 – 0
Fax: (+49) 89 / 51417 – 100
www.apc.com/de

onpact AG
Dieter Niewierra
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89/ 759 003 – 128
Fax: (+49) 89/ 759 003 – 10
Mail: niewierra@onpact.de
www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 354 Wörter, 3087 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Power Conversion lesen:

American Power Conversion | 31.05.2007

Schneider Electric kooperiert mit IBM für eine umfassendere Energieeffizienz in Datencentern

APC, seit 2007 dem APC-MGE Critical Power & Cooling Services Bereich von Schneider Electric zugehörig, ist globaler Allianzpartner von IBM sowie Technologieanbieter für die IBM Scalable Modular Data Center Architektur. Diese Lösung vereint preisge...
American Power Conversion | 12.04.2007

Doppelte Leistung mit 60 Prozent weniger Platzbedarf – die neue APC Symmetra PX

Die Symmetra PX ist ein modulares System und besteht aus dedizierten und redundanten Modulen (Stromversorgung, Intelligenz, Akku und Bypass) mit einer einfach und effizient zu wartenden Konstruktion. Diese modulare Architektur vermeidet unnötige Ene...
American Power Conversion | 30.03.2007

Jacques Muller wurde zum Zone Manager der fusionierten APC-MGE in Deutschland und Österreich berufen

Jacques Muller (49) übernahm im Jahr 2003 die Deutschlandgeschäfte von MGE USV-Systeme, Europas größtem Hersteller von professionellen Lösungen für die permanente Energieversorgung von Industrie- und ITK-Umgebungen. Unter seiner Verantwortung b...