info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polyspan |

POLYCOM GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS ZWEITE QUARTAL BEKANNT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


84,5 MILLIONEN US-DOLLAR UMSATZ IM ZWEITEN QUARTAL 2001; POSITIVER OPERATIVER CASHFLOW VON13,4 MILLIONEN US-DOLLAR


Polyspan hat bekannt gegeben, dass die Konzernmutter Polycom® Inc., ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Breitbandkommunikation, seine Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2001 (bis zum 30. Juni 2001) vorgelegt hat.

Demnach betrug der konsolidierte Nettoumsatz für das zweite Quartal 84,5 Millionen US-Dollar, im Vergleich zu 87,1 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Jahres 2000. Der Proforma-Nettogewinn im zweiten Quartal lag (ohne Berücksichtigung der Aufwendungen für Akquisitionen, Abschreibungen auf Firmenwerte und andere einmalige Belastungen) bei 10,9 Millionen US-Dollar bzw. 13 Cent pro Aktie (einschließlich aller Umtauschrechte). Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum wurde ein Proforma-Nettogewinn von 12 Millionen US-Dollar bzw. 15 Cents je Aktie (einschließlich aller Umtauschrechte) erzielt.

Im ersten Halbjahr 2001 (bis zum 30. Juni 2001) lag der Nettoumsatz bei 180,7 Millionen US-Dollar, gegenüber 162,6 Millionen US-Dollar, die im ersten Halbjahr 2000 erreicht wurden. Der Proforma-Nettogewinn im ersten Halbjahr 2001 betrug 26,4 Millionen US-Dollar, während dieser in den ersten sechs Monaten des Vorjahres bei 22,6 Millionen Dollar lag. Nicht berücksichtigt bei diesen Angaben sind Akquisitionskosten, Abschreibungen auf Firmenwerte und andere einmalige Belastungen.


Der Nettoumsatz für das zweite Quartal 2001 verteilt sich wie folgt auf die einzelnen Produktsegmente:
47 Prozent oder 39,3 Millionen US-Dollar entfallen auf die Sparte Videokommunikation, 25 Prozent oder 21 Millionen Dollar auf Netzwerksysteme, 23 Prozent oder 19,8 Millionen Dollar auf die Sprachkommunikation und 5 Prozent oder 4,4 Millionen Dollar auf das Segment Netzwerkzugang. Zum Vergleich die Ergebnisse des zweiten Quartals 2000: 60 Prozent oder 52,3 Millionen Dollar für den Bereich Videokommunikation, 11 Prozent oder 9,6 Millionen Dollar für Netzwerksysteme, 25 Prozent oder 21,6 Millionen Dollar für Sprachkommunikation und 4 Prozent oder 3,6 Millionen Dollar für das Segment Netzwerkzugang.

Unter Berücksichtigung der Proforma-Faktoren lag der Nettogewinn für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2001 bei 6,3 Millionen US-Dollar bzw. 7 Cents je Aktie (einschließlich aller Umtauschrechte) gegenüber 5,5 Millionen US-Dollar bzw. 7 Cent je Aktie (einschließlich aller Umtauschrechte) für den Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres. Für den am 30. Juni 2001 abgelaufenen Sechsmonatszeitraum betrug der Nettogewinn entsprechend unter Berücksichtigung der Proforma-Faktoren 12,8 Millionen Dollar bzw. 15 Cent pro Aktie gegenüber 17,3 Millionen Dollar oder 21 Cent je Aktie für die Vorjahrsperiode.

Die Zahlen des Vorjahres schließen auch die nach der Pooling-of-Interests-Methode verbuchten Geschäftsergebnisse des Unternehmens Accord Networks ein, das von Polycom am 28. Februar 2001 übernommen wurde.

„Polycom konnte im zweiten Quartal durch neue Produktinnovationen und den Gewinn von Neukunden wichtige Zuwächse verbuchen“, erläutert Robert Hagerty, President und CEO des Unternehmens. „Im Segment Netzwerksysteme konnten wir im zweiten Quartal ein starkes Wachstum verzeichnen, das den verstärkten Einsatz der Videokommunikation und die aktuelle Nachfrage nach Videonetzwerk-Infrastruktur durch Unternehmen und Service-Provider widerspiegelt. Im Verlauf des zweiten Quartals konnten wir bekannt geben, dass Weltunternehmen wie die Ford Motor Company und Procter & Gamble sich für Polycom-Produkte entschieden haben, um Videokommunikationssysteme in ihren weltweiten Niederlassungen einzurichten. Weiterhin konnten wir Vereinbarungen mit Tech Data, Sprint, N2N Solutions und VocalData zum Abschluss bringen, wobei es im Wesentlichen um den Vertrieb der IP-gestützten Sprach- und Videoprodukte von Polycom ging.“

Hagerty fährt fort: „Polycom konnte im zweiten Quartal erneut zahlreiche neue Produkte vorstellen, beispielsweise die Conference Station 7935, eine IP-basierte SoundStation® für die Cisco AVVID Call-Architektur und die VoiceStation™ 100, ein Telefonkonferenzprodukt für kleine bis mittlere Unternehmen. Zudem haben wir mit Visual Concert™ PC ein Produkt vorgestellt, mit dem die datengestützte Zusammenarbeit mit der ViewStation™ weiter verbessert werden konnte. Wir haben auch neue G.SHDSL-Versionen unserer integrierten Access-Systeme NetEngine™ vorgestellt. Mit der Version 2.0 von ViaVideo™ bietet unser führendes Desktop-Videoprodukt durch neue Merkmale wie Windows NT-Kompatibilität und Video-Mailfunktion zusätzliche Einsatzmöglichkeiten. Hinzu kommen die IP-Portale Accord® GW-25 und GW-45, mit denen Sprach- und Videokommunikation zwischen IP-gestützten und herkömmlichen, leitungsvermittelten Netzwerken möglich wird. Zusammengefasst können wir sagen, dass unsere Produktentwickler auch im abgelaufenen Quartal mit Hochdruck gearbeitet haben, um wieder zahlreiche Innovationen in allen Produktbereichen zu präsentieren.“

Eine ausführliche Aufschlüsselung der Ergebnisse steht auf der Website von Polycom unter www.polycom.com im Bereich News zur Verfügung.


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 4867 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polyspan lesen:

Polyspan | 26.10.2001

POLYCOM SCHLIEßT ÜBERNAHME VON PICTURETEL AB

„Wir sind sehr froh, dass wir die Übernahme von PictureTel abgeschlossen haben“, so Bob Hagerty, President und CEO von Polycom. „Dies ist für unser Unternehmen ein wichtiger und spannender Schritt nach vorne. Wir werden unser Produktangebot ausb...
Polyspan | 28.08.2001

DIE WELT WIRD KLEINER MIT VIEWSTATION MP VON POLYSPAN: LIVEZUSPIELUNGEN BEI WEBFREETV PER VIDEOKONFERENZ

Über die ViewStation MP lassen sich bis zu vier Standorte über ISDN verbinden und betreiben und das bei Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 128 Kbyte/s. Bei der Verknüpfung dreier Standorte beträgt die maximale Transferrate 256 Kbyte/s. Das Sys...
Polyspan | 08.08.2001

POLYSPAN STARTET TRY & BUY-INITATIVE FÜR VIDEOKONFERENZLÖSUNGEN

Entlassungen, Investitions-Stops und Gewinnwarnungen in vielen Branchen kennzeichnen das aktuelle wirtschaftliche Klima in Deutschland und Europa. Unternehmen aller Art wagen derzeit den Spagat zwischen Einsparungen in vielen Unternehmensbereichen ei...