info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH |

Heute schon an morgen denken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Lightcycle startet Herbstkampagne mit Film und Gewinnspiel


München, 04.10.2011. Pünktlich zum Oktober, in dem die Tage kürzer werden und die heimische Beleuchtung wieder öfter zum Einsatz kommt, präsentiert Lightcycle den Film „Heute schon an morgen denken“, der das Herzstück der gleichnamigen Kampagne ist. Vom 4. Oktober bis 27. November 2011 ist der Spot zu sehen, der auf charmante Art und Weise das Leben aus Sicht einer Energiesparlampe im Zeitraffer erzählt. Mit der Kampagne informiert Lightcycle, das Rücknahmesystem für ausgediente LED- und Energiesparlampen, über ressourcenschonende Beleuchtungstechnik und deren korrekte Entsorgung. Wer sein Wissen rund um das Thema energiesparende Beleuchtung in einem Gewinnspiel auf www.lightcycle.de/verbraucher unter Beweis stellt, hat zudem die Möglichkeit, ein iPad2 zu gewinnen.

Den Film gibt es als Vorab-Clip auf Portalen wie spiegel.de oder verivox.de sowie auf den Websites verschiedener Fernsehsender wie sixx.de zu sehen. Spot und Gewinnspiel finden Interessierte während des gesamten Kampagnenzeitraums direkt unter www.lightcycle.de/verbraucher.

Für den Umweltschutz: Kleine Veränderungen im Alltag mit großer Wirkung
Die Kampagne zeigt, wie man mit einfachen Mitteln wie dem Einsatz einer energieeffizienten LED- oder Energiesparlampe sein Leben nachhaltiger gestalten kann. „Der Film bringt es auf den Punkt: Eine gute Energiesparlampe hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 15.000 Stunden – 15 Mal so viel wie eine Glühlampe. Und wenn sie am Ende Ihrer Lebensdauer fachgerecht entsorgt wird, können mehr als 90 Prozent ihrer Bestandteile wiederverwertet werden, zum Beispiel für neue Lampen oder in industriellen Anwendungen. Sowohl aufgrund ihres geringen Energieverbrauchs als auch der sehr guten Quote an recyclebaren Materialien haben LED- und Energiesparlampen eine sehr gute Ökobilanz“, erläutert Christian Ludwig, Lightcycle-Geschäftsführer.

Energieeffiziente Beleuchtung: Gut für den Geldbeutel, gut für die Umwelt
LED- und Energiesparlampen haben nicht nur eine hohe Lebensdauer, sie sind auch besonders sparsam. Im Vergleich zur Glühlampe verbraucht eine Energiesparlampe ca. 80 Prozent weniger Strom, bei einer LED-Lampe können es sogar bis zu 90 Prozent sein. Das schont nicht nur den Geldbeutel der Verbraucher, sondern auch die Umwelt. Damit der Umweltnutzen allerdings voll zum Tragen kommt, müssen alte LED- und Energiesparlampen ebenso wie Leuchtstoffröhren fachgerecht entsorgt werden. Sie enthalten elektronische Bauteile und fallen damit unter das Elektro-Altgerätegesetz. Dieses hat zum Ziel, Abfälle von Elektro- und Elektronikgeräten zu vermeiden, wertvolle Ressourcen zurückzugewinnen und der Wiederverwertung zuzuführen und auch Schadstoffe kontrolliert zu entnehmen, damit diese nicht in die Umwelt gelangen.

Einfache Rückgabe mit der Sammelstellensuche
Bundesweit gibt es inzwischen mehr als 6.000 aktiv beworbene Sammelstellen, an denen Verbraucher ihre ausgedienten Sparlampen abgeben können. Neben kommunalen Sammelstellen nehmen auch viele Einzelhändler Altlampen ihrer Kunden zurück. Wo sich die nächstgelegene Sammelstelle befindet, erfahren Verbraucher ganz einfach, indem sie auf www.lightcycle.de ihre Postleitzahl oder den Wohnort in die Suchmaske eingeben.

Über Lightcycle
Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen. Verbraucher können ihre ausgedienten Sparlampen an Kleinmengensammelstellen im teilnehmenden Handel sowie an kommunalen Wertstoff- und Recyclinghöfen abgeben. Gewerbliche Mengen werden an den ausgewiesenen Großmengensammelstellen angenommen. Lightcycle führt die gesammelten Lampen einem fachgerechten Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird.

Ansprechpartner für die Presse:
Katrin Witt
Redaktionsbüro LICHTZEICHEN
Tel.: 030 / 60 98 01 – 431
Email: redaktion@lichtzeichen.de
--
Redaktionsbüro LICHTZEICHEN
Postfach 17 01 58
10203 Berlin
Tel.: +49 (0)30 609801 431
Fax: +49 (0)30 609801 439
redaktion@lichtzeichen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Redaktionsbüro LICHTZEICHEN (Tel.: +49 30 609801-431), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 4190 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema