info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Texas Instruments Deutschland GmbH |

TI-Taktgenerator reduziert den Bauteileaufwand um 80 % und die Bauelementekosten um bis zu 50 %

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Chip vereinfacht die Timing-Architektur von Linecards für die Kommunikation über Kupferleitungen und


Texas Instruments stellt einen hochintegrierten Taktgenerator vor, der die beste Jitter-Performance der Industrie erzielt. Mit dem National LMK03806 können Designer die benötigten Taktfrequenzen aus einem einzigen preisgünstigen Quarz synthetisieren,...

Fürstenfeldbruck, 05.10.2011 - Texas Instruments stellt einen hochintegrierten Taktgenerator vor, der die beste Jitter-Performance der Industrie erzielt. Mit dem National LMK03806 können Designer die benötigten Taktfrequenzen aus einem einzigen preisgünstigen Quarz synthetisieren, was zu einer drastischen Reduzierung des Bauteileaufwands um bis zu 80 % führt. Die erforderliche Leiterplattenfläche wird ebenfalls geringer, und die Bauelementekosten (BOM = Bill of materials) sinken um bis zu 50 %, während sich die Leistungsfähigkeit gegenüber früheren Lösungen verbessert. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bestellung von Mustern gibt es auf www.ti.com/lmk03806-pr.

Der LMK03806 vereinfacht die Timing-Architektur von Linecards für die Kommunikation über Kupferleitungen und Lichtwellenleitern, indem er an 14 Ausgängen insgesamt sieben unabhängige Frequenzen synthetisiert. Mit einem Ausgangsfrequenzbereich von 2,37 MHz bis 2,6 GHz kann der LMK03806 die Taktung sämtlicher Bauteile auf einer typischen Lindecard übernehmen.

Wichtige Eigenschaften und Vorteile des LMK03806:

- Für hohe Frequenzen geeigneter spannungsgesteuerter Oszillator (Voltage-Controlled Oscillator ? VCO) und programmierbare Ausgangsteiler: Einfacheres Timing-Design durch gleichzeitige Erzeugung eines breiten Spektrums gängiger Frequenzen.

- Extrem geringer Jitter: Der RMS-Jitter von weniger als 50 fs (Femtosekunden) bei 312,5 MHz Ausgangsfrequenz verbessert die Bitfehlerrate und das Träger-Rausch-Verhältnis.

- Programmierbar für LVDS, LVPECL und LVCMOS: Jeder Ausgangstakt lässt sich unabhängig programmieren, sodass auf Pegelumsetzer und Fan-out-Puffer verzichtet werden kann.

- Quarz-Interface: Designer können mit preisgünstigen Quarzen mehrere Taktsignale gleichzeitig erzeugen.

Der zum LMK03806 passende differenzielle Fan-out-Puffer und Pegelumsetzer LMK00301 erzeugt aus einem massebezogenen, differenziellen oder Quarz-Eingangssignal 10 zusätzliche, gepufferte Kopien der Eingangs-Takte, und zwar bei Frequenzen bis 3 GHz und im LVDS , LVPECL oder HCSL-Format. Der LMK00301 zeichnet sich durch die industrieweit beste Jitter-Performance aus. In Kombination mit dem Taktgenerator LMK03806 kommt er bei einer Ausgangsfrequenz von 156,25 MHz auf einen RMS-Jitter von 51 fs und bei 312,5 MHz auf unter 30 fs. Die extreme Flexibilität des Bausteins gibt Designern von Taktsystemen die Möglichkeit, eine Vielzahl weiterer Märkte anzusprechen wie zum Beispiel für die Mobilfunk-Infrastruktur und für industrielle Anwendungen.

Die Takt-ICs LMK03806 und LMK00301 lassen sich mit TIs TMS320C6748 DSP und TMS320C66x Multicore-DSPs zu kompletten Signalketten-Lösungen kombinieren.

Verfügbarkeit, Gehäuse und Preise

Der LMK03806 ist in einem 9 mm x 9 mm großen LLP-Gehäuse mit 64 Pins ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 7,95 US-Dollar (ab 1.000 Stück) lieferbar. Der ebenfalls umgehend lieferbare LMK00301 im 7 mm x 7 mm großen LLP-48-Gehäuse wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 2,95 US-Dollar (ab 1.000 Stück) angeboten.

Unter folgenden Links gibt es weitere Informationen zum Taktbaustein-Portfolio von TI:

- Bestellung von Evaluation-Modulen und Mustern des LMK03806: www.ti.com/lmk03806-pr

- Bestellung von Evaluation-Modulen und Mustern LMK00301: www.ti.com/lmk00301-pr

- Übersicht über das Portfolio an National Takt und Timing-Lösungen: www.ti.com/clocks-n

Wenn es um die Beantwortung von Fragen und das Lösen von Problemen zusammen mit anderen Ingenieuren geht, ist das Clocks and Timers Forum in der TI E2E? Community die richtige Adresse.

TI E2E ist ein Warenzeichen von Texas Instruments. Alle übrigen Marken- oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3877 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Texas Instruments Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Texas Instruments Deutschland GmbH lesen:

Texas Instruments Deutschland GmbH | 25.02.2014

Texas Instruments DLP präsentiert bisher kleinstes und effizientestes HD Pico Chipset

Barcelona, 25.02.2014 - Texas Instruments DLP hat auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) das weltweit vielfältigste und energieeffizienteste HD Mikrospiegel-Array der Welt vorgestellt. Das neue 0,3"-HD TRP Chipset ermöglicht 720p-Darstel...
Texas Instruments Deutschland GmbH | 07.01.2014

Texas Instruments DLP beschleunigt Entwicklung im Bereich visueller Innovation

Las Vegas / München, 07.01.2014 - Texas Instruments (TI) DLP Products präsentiert auf der International Consumer Electronics Show (CES) über 30 neue Produkte und Applikationen, die durch die neue DLP Pico Chipset-Familie ermöglicht werden. Immer...
Texas Instruments Deutschland GmbH | 13.05.2013

Texas Instruments bietet neues DLP LightCrafter 4500 Evaluierungsmodul, mit dem Entwickler von der Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit des Lichts profitieren

München, 13.05.2013 - Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) DLP Products stellt heute auf der Laser World of Photonics den DLP LightCrafter 4500 vor. Mit diesem jüngsten Angebot von TI DLP bekommen Entwickler alle notwendigen Werkzeuge an die Hand, ...