info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PMC Ciphers, Inc |

PMC Ciphers beendet Geocaching Challenge nach vier Wochen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der nur 36 Bit Code, der zu den GPS-Koordinaten des Schatzes führt, wurde nicht geknackt


PMC Ciphers hat den am 12.09.2011 gestarteten Geocaching Wettbewerb nach vier Wochen am 09.10.2011 beendet. Der aus vier Gedenkmünzen "Olympische Spiele 1972 in München", Ausgabe 1971, bestehende Schatz wurde unversehrt geborgen. Der Schatz hätte innerhalb...

Bradford, München, 10.10.2011 - PMC Ciphers hat den am 12.09.2011 gestarteten Geocaching Wettbewerb nach vier Wochen am 09.10.2011 beendet. Der aus vier Gedenkmünzen "Olympische Spiele 1972 in München", Ausgabe 1971, bestehende Schatz wurde unversehrt geborgen. Der Schatz hätte innerhalb der vergangenen vier Wochen spielend leicht gehoben werden können, indem eine Videodatei, die mit einem lediglich 36 Bit langem Schlüssel gesichert war, in Klartext überführt worden wäre. In der Videodatei sind die GPS-Koordinaten der Stelle zu sehen, an der der Schatz vergraben wurde. Der Code wurde jedoch nicht geknackt.

Das Passwort lautet:

o5ATrt

GPS-Koordinaten des Schatzes:

47,74664 North 12,01105 East

Die verschlüsselte Datei, sowie Compilat und Sourcecode eines Programms, welches die Entschlüsselung mittels Passwort ermöglicht, als auch im Laufe der Zeit alle möglichen Schlüsselkombinationen durchprobiert, sind bei pmc-ciphers.com jederzeit frei und anonym herunterladbar.

"Das verschlüsselte Video wurde insgesamt 225 mal von pmc-ciphers.com heruntergeladen. Durch die Veröffentlichung der Challenge in dem gut besuchten Forum für Datensicherheit und Verschlüsselung wilderssecurity.com kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit angenommen werden, dass sich einige Profis mit der Challenge befasst haben. Offenbar ist es prinzipiell möglich, wertvolle Daten mit einem lediglich 36 Bit langen Schlüssel zu schützen. Dies ist natürlich nicht mit einem Standardverfahren möglich. Das Passwort ist derart kurz, dass das weitverbreitete AES Verschlüsselungsverfahren nach spätestens vier Stunden geknackt ist!", so Bernd Röllgen von PMC Ciphers. Bernd Röllgen ergänzt: "Wir haben viel gelernt und können einen weiteren Wettbewerb mit Sicherheit noch interessanter gestalten."

Weitere Informationen sind unter der folgenden URL zu finden:

http://www.pmc-ciphers.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 238 Wörter, 1946 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PMC Ciphers, Inc lesen:

PMC Ciphers, Inc | 13.02.2012

32 Bit langer Schlüssel im Wettbewerb von PMC Ciphers wurde nicht geknackt

Bradford, München, Schöffengrund, 13.02.2012 - Der am 11. Januar 2012 gestartete Wettbewerb von PMC Ciphers, in dessen Rahmen ein 32 Bit langer Entschlüsselungscode zu finden war, endete am 12. Februar 2012. Der gesuchte Schlüssel wurde nicht gek...
PMC Ciphers, Inc | 11.01.2012

PMC Ciphers startet Wettbewerb zum Knacken eines 32 Bit Schlüssels

Bradford / München / Schoeffengrund, 11.01.2012 - PMC Ciphers startet erneut einen Wettbewerb, im Rahmen dessen ein 32 Bit langer Schlüssel zu knacken ist. Der Wettbewerb endet am 11. Februar 2012. Es ist lediglich das Kennwort eines verschlüsselt...