info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
erdwaermepumpe.de - GDMI |

Sind Erdwärmepumpen ökologisch und ökonomisch sinnvoll?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin – Derzeit werden 95% der Heizwärme durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe bereitgestellt. Mit dem Einsatz einer Wärmepumpe können Sie direkt zur Reduzierung des eingesetzten Primärenergiebedarfs durch die effiziente Nutzung von Umweltwärme beitragen.

Drei Viertel der eingesetzten Energie beim Betrieb einer Erdwärmepumpe ist kostenlose Energie aus dem Erdreich und nur ein Viertel benötigt man als Antriebsenergie (elektrischer Strom). Benutzer von Erdwärmepumpen sind somit weniger abhängig von Schwankungen an den Energiemärkten, denn Erdwärme ist im Winter und im Sommer kostenlos. Den teuren, endlichen Ressourcen der fossilen Brennstoffe steht die kostenlose Erdwärme gegenüber. Auch plötzliche Preiserhöhungen durch Gesetzesänderungen wie zum Beispiel die Einführung der ÖKOSTEUER sind für Benutzer von Erdwärmepumpen kaum spürbar.

Erdwärmepumpen sind nicht nur eine Beruhigung des ökologischen Gewissens, sondern eine Investition in eine finanziell gesicherte Zukunft, in der man Kosten für ein menschliches Grundbedürfnis, Wärme, in den eigenen Händen hat.

Das Portal www.Erdwaermepumpe.de möchte einen Überblick geben. Dem Interessenten wird eine ausgewogene Vielzahl von Herstellern präsentiert und er hat die Möglichkeit, sich das für Ihn passende Modell auszusuchen. Über die Bestellfunktion kann er jetzt die in Frage kommenden Kataloge ordern. Er füllt das Formular nur einmal aus und spart so kostbare Zeit.

Durch diese Umfangreiche Informationssammlung wird die Seite dem Anspruch eines benutzerfreundlichen Portals gerecht! Überzeugen Sie sich selbst und nutzen Sie den kostenlosen Service von:

http://www.erdwaermepumpe.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jakob Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 217 Wörter, 1709 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema