info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SecuLink GmbH |

SecuLink bietet ab sofort staatlich geförderte IT-Energieberatung für KMU

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


„IT goes green“ – höhere Energieeffizienz dank einer modernen ITK-Infrastruktur


Kleine und mittelständische Unternehmen können ab sofort von einem staatlichen Förderprogramm für Energieeffizienz profitieren. Im Rahmen des Programms „IT goes Green“ erhalten KMU Beratungsleistungen des Unternehmens SecuLink sowie finanzielle Unterstützung für den Aufbau einer modernen, energieeffizienten ITK-Infrastruktur.

Der wachsende Energie- und Materialbedarf von Büroinfrastrukturen mit Computern, Servern und Multifunktionsgeräten bleibt nicht ohne Umweltauswirkungen. Um die knapper werdenden Ressourcen zu schonen und dem Klimawandel Einhalt zu gebieten, hat das Bundesumweltministerium ein Innovationsprogramm mit Mitteln aus der Klimaschutzinitiative aufgelegt: „IT goes green“. Im Rahmen dieser Initiative können kleine und mittlere Unternehmen Beratungsleistungen in Anspruch nehmen sowie ihre Informations- und Kommunikationstechnik energieeffizienter gestalten und modernisieren – und dies mit einem sehr geringen Kostenaufwand.

„Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und Energie muss für jedes Unternehmen eine hohe Priorität haben – einerseits, um wirtschaftlicher agieren zu können, andererseits aus ökologischer und sozialer Verantwortung. Eine energie- und ressourceneffiziente ITK-Infrastruktur trägt in erheblichem Maße dazu bei“, erklärt Harald Domeier, Geschäftsführer der SecuLink aus Leinfelden-Echterdingen. „Unternehmen sollten deshalb die Chance wahrnehmen und die Unterstützungsmaßnahmen des Programms ´IT goes green´ prüfen und – wenn möglich – in Anspruch nehmen.“

Geld einsparen und eine moderne Infrastruktur aufbauen
Unterstützt wird das Programm „IT goes green“ mit einem Sonderfond der KfW-Förderbank. Der KfW-Sonderfond sieht sowohl eine Initialberatung als auch eine Detailuntersuchung vor.

Dabei prüft SecuLink als zugelassener Berater zusammen mit dem Unternehmen die vorhandene Infrastruktur auf Schwachstellen und erstellt ein Konzept für die Energieoptimierung. Um Fördergelder zu erhalten, müssen Unternehmen bei Erstinvestitionen eine Energieeinsparung von bis zu 20 Prozent erzielen, bei Neuinvestitionen eine Energieeinsparung bis zu 15 Prozent – jeweils gegenüber dem Branchendurchschnitt. Sind diese Kriterien erfüllt, können kleine und mittlere Unternehmen einen Antrag auf Förderung stellen.

Förderungen für energie- und ressourceneffiziente Lösungen
Das Bundesumweltministerium unterstützt mit dem Programm „IT goes green“ den Aufbau neuer Rechenzentrumsinfrastrukturen, die Einführung innovativer IT-Gesamtlösungen sowie Home-Office-Arbeitsplätze, Telearbeitsmodelle und Videokonferenz-Strukturen. Unternehmen, die an diesem Projekt teilnehmen möchten, können – je nach Ist-Situation – ein zinsvergünstigtes Darlehen oder auch einen Investitionskostenzuschuss von bis zu 30 Prozent erhalten. Der „Sonderfond Energieeffizienz“ übernimmt zudem bis zu 80 Prozent der Kosten für den Energieberater, der die Green-IT-Potenziale im Unternehmen ermittelt.

Weitere Informationen zum Programm „IT goes green“ finden Sie bei SecuLink sowie auf der Website des Green-IT-Beratungsbüros der BITKOM. Der Verband fungiert in diesem Projekt als Schnittstelle zwischen Fördergeber und Fördernehmer.

SecuLink GmbH
Das IT Beratungsunternehmen SecuLink GmbH wurde im Jahr 2003 gegründet. Die Mitarbeiter des Unternehmens verfügen über langjährige Erfahrung und Kompetenz und bieten professionelle IT-Dienstleistungen an. Dies umfasst alle Phasen des IT-Lebenszyklus – von der Strategieberatung über die Entwicklung bis hin zu Systemintegration, Betrieb und Support. Zu den Kernkompetenzen des Beratungshauses zählen IT-Security und IT-Energieeffizienz. SecuLink ist unter anderem Microsoft Gold Certified Partner, Microsoft Inner Circle Member für Security und zählt zu den Top-30-Partnern von Microsoft im Bereich Consulting-Services. Zu den namhaften Kunden der SecuLink GmbH zählen unter anderem die Robert Bosch GmbH, Drägerwerk AG, Nürnberger Versicherung, LEIBER oHG, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, Initial Textil Service GmbH & Co. KG, Schwenninger BKK, HUK Coburg, Rieker Schuh AG, Rosenberger AG, SMR-Automotive (Visiocorp), Wanzl Metallwarenfabrik GmbH und die Megaplast GmbH.
Weitere Informationen: www.seculink.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Kücüksahin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 464 Wörter, 3943 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SecuLink GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema