info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

Für keimfreie Münchner Netze

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SurfControl, HP und Microsoft präsentieren neue Security Appliance in München

München/Wien, 05.07.2005 - Zu den Top Ten der momentan am Markt befindlichen IT-Security-Lösungen gehören zweifelsohne Appliances. Diese werden von Unternehmen aufgrund ihrer Performance, Robustheit und einfachen Handhabung mehr denn je geschätzt - gerade in Zeiten, in denen die IT-Abteilungen mit Budget nicht gerade gesegnet und daher auf verlässliche Produkte angewiesen sind. Wenn dann drei Marktführer ihre Kernkompetenzen in einer Security Appliance bündeln, kann das Ergebnis nur vielversprechend sein.

SurfControl, HP und Microsoft sind diesen Weg gegangen und präsentieren nun ihre Lösung auf einer gemeinsamen Roadshow in München: Die neue Security Appliance HP ProLiant DL320 Firewall/VPN/Cache Server ist eine vorinstallierte Plug-and-Play-Lösung basierend auf dem Microsoft ISA 2004 Server. Als All-in-one-Lösung integriert sie den Web Filter von SurfControl, eine Multi-Layer Firewall, VPN Authentication und Cache Server.

Die kostenlose Informationsveranstaltung richtet sich an alle qualifizierten HP-, Microsoft- und SurfControl-Reseller sowie sämtliche IT-Verantwortlichen aus der Industrie. Geboten werden Vorträge rund um die Themen Business Protection Solutions, ISA 2004 Features sowie Internetgefahren und deren Abwehr. Horst Speichert, Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter der Universität Stuttgart, informiert zudem in seinem Vortrag über Rechtsfragen für die IT-Sicherheit.

Ort und Termin:
München, Dienstag, 19. Juli 2005, 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
Lenbach, Ottostrasse 6, 80333 München

Interessenten können sich unter www.the-power-of-3.com kostenlos anmelden.

Über SurfControl
SurfControl (London Stock Exchange: SRF / WKN: 925966 / ISIN: GB0002901790) ist ein weltweiter Anbieter von Internet Security-Lösungen. Das Unternehmen hat sich mit seinen mehrschichtigen Content-Filterprodukten darauf spezialisiert, unerwünschte E-Mails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren, neue Internet-Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen und mit ständigen technischen Innovationen den Internet Security-Markt anzuführen. Als bislang einziger Hersteller hat SurfControl das marktübliche Content-Filtering überholt und bietet Firmen eine ganzheitliche Enterprise Protection Suite, die Web-, E-Mail- (einschließlich Spam-, Phishing-, Spyware und Virenschutz), Instant-Message- und Peer-to-Peer-Filter integriert. Unterstützt werden alle Lösungen durch einen globalen 24x7-Service des weltweiten SurfControl-Expertenteams, das rund um die Uhr das Internet nach neuesten Angriffen durchsucht und die derzeit umfassendste Content-Datenbank verwaltet, um die SurfControl-Lösungen ständig mit neuesten Updates zu versorgen. SurfControls Produkte arbeiten auf zahlreichen Plattformen von marktführenden Anbietern wie Microsoft Exchange und ISA Server 2004, Juniper, Cisco, Check Point, Blue Coat, etc. Das Unternehmen zählt über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt rund 500 Mitarbeiter an 14 Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region. www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SurfControl
Gernot Huber
Dorotheergasse 7
A-1010 Wien
Tel.: +43-1-5134415-301
E-Mail: gernot.huber@surfcontrol.com
Web: www.surfcontrol.com

SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, Marita Schultz
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: +49-89-211871-34/-36
E-Mail: ir@schwartzpr.de / ms@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.surfcontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvia Reckermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3486 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...