info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wiotec Oberflächentechnik |

Aluminiumbearbeitung und Oberflächenbehandlung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Verzinken und verchromen in der Aluminiumbearbeitung bei WIOTEC Oberflächentechnik


Das Unternehmen WIOTEC Oberflächentechnik informiert regelmäßig über Wissenswertes über die Aluminiumbearbeitung. In diesem Artikel geht es vornehmlich um das verchromen und verzinken von Aluminium und anderen Metallen bzw. Leichtmetallen.

Verchromen bzw. Chromieren

Das Chromieren oder auch Inchromieren ist in der Oberflächenbehandlung (http://wiotec.com/verfahren.html) ein Fertigungsverfahren das zur Steigerung der Korrosionsbeständigkeit, eng. corrosion inhibitor (http://www.wiotec.com/corrosion_inhibitor_sponsoring_en.html), von metallischen Bauteilen verwendet wird. . Dabei handelt es sich um eine thermochemische Diffusionsverfahren der Randzone am Werkstück. Bei sehr hohen Temperaturen zwischen 1000 und 1200 °C diffundiert das Chrom ungefähr 30 µm in die Randschicht ein, und reichert diese dann bis auf 35 % Chrom an. Die dann entstehende sehr harte Oberfläche bleibt bis 800 °C feuerbeständig.

Vezinken (http://www.wiotec.com/verzinken.html)

Unter einer Feuerverzinkung bei der Aluminiumbearbeitung (http://www.wiotec.com) versteht man das Überziehen von Aluminium mit einem metallischen Zinküberzug durch das Eintauchen des vorbehandelten Aluminiums in eine Schmelze aus flüssigem Zink, deren Temperatur bei zirka 450 °C liegt. Von Vorteil ist die einfache Durchführung und das Ausfüllen von Poren und Unebenheiten im zu verzinkenden Werkstück aus Aluminium. Allerdings von Nachteil ist beim Feuerverzinken die relative Ungleichmäßigkeit des Zinküberzugs, der große Verbrauch an Zink, sowie die thermische Beanspruchung des Aluminiums.

Weitere Informationen zum Thema alloy (http://www.wiotec.com/alloy_company.html), Aluminiumveredelung, Aluminium polieren (http://wiotec.com/wegbeschreibung.html), sowie auch Oberflächentechnik erhalten Sie auf der Internetseite www.wiotec.com.

Firmenkontakt
Wiotec Oberflächentechnik
Udo Wilmes
Auf den Geeren 9-11

59469 Ense-Höingen
Deutschland

E-Mail: info@wiotec.com
Homepage: http://www.wiotec.com
Telefon: 02938 / 978330


Pressekontakt
Wiotec Oberflächentechnik
Udo Wilmes
Auf den Geeren 9-11

59469 Ense-Höingen
Deutschland

E-Mail: info@deine-seo.de
Homepage: http://www.wiotec.com
Telefon: 02938 / 978330


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Udo Wilmes, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 198 Wörter, 2003 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wiotec Oberflächentechnik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wiotec Oberflächentechnik lesen:

Wiotec Oberflächentechnik | 17.08.2012

Aluminiumbearbeitung

Aluminiumbearbeitung Doch Aluminium ist auch niedrige Festigkeit und Streckgrenze. Daher wird das Material häufig bearbeitet, um die Schwächen zu kompensieren. Zur Aluminiumbearbeitung bei www.wiotec.com werden unterschiedliche Verfahren eingesetz...
Wiotec Oberflächentechnik | 10.08.2012

Die Oberflächenbehandlung durch das Verzinken

Durch die Aluminiumverarbeitung entstehen bei dem Metall viele verschiedene Vorteile, die in der Industrie gern genutzt werden. Das Verzinken ist dabei ein sehr beliebtes Verfahren, da durch diese Art der Oberflächenbehandlung das Aluminium zum Beis...
Wiotec Oberflächentechnik | 09.02.2012

Oberflächenveredelung durch Eloxieren

Spricht man von Eloxieren, dann meint man das elektrische Oxidieren von Metalloberflächen. Bei diesem Verfahren kann nur Aluminium verwendet werden, da dieses einen niedrigen Silicium- und Eisenanteil hat. Bei einer solchen Oberflächenbehandlung en...