info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Omron Medizintechnik |

Adrenalin und Sport: Bewegung reguliert Hormonhaushalt des Menschen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Vor allem Extremsportler sind oft auf der Suche nach dem so genannten Adrenalin-Kick, der sie in eine Art Rauschzustand versetzt. Auch im Alltag spielt das Stresshormon eine wichtige Rolle im menschlichen Stoffwechsel. Doch was genau ist Adrenalin, wie entsteht es und welche Funktion hat es im Körper? My JogStyle erklärt die Zusammenhänge und warum ausreichend Bewegung so wichtig für den Menschen und sein Wohlbefinden ist.

Das Hormon Adrenalin – auch Epinephrin – gehört neben Dopamin und Noradrenalin zu den Katecholaminen, die in Zellen des sympathischen Nervensystems und im Mark der Nebenniere hergestellt werden. In Gefahren- und Stresssituationen wird das in verschiedenen Organen gespeicherte Adrenalin ins Blut ausgeschüttet. Ein erhöhter Adrenalin-Ausstoß hat auf den Körper verschiedene Auswirkungen: Steigerung der Herzfrequenz, Anstieg des Blutdrucks, Erweiterung der Atemwege, erhöhte Durchblutung der Muskulatur und Minderung der Magen-Darm-Tätigkeit.

Ursprünglich sorgte das Adrenalin bei unseren Vorfahren dafür, in Gefahrensituationen besser reagieren zu können. Die Freisetzung des Stresshormons ermöglichte dem Körper, schnell an die Energiereserven zu gelangen, um schnell fliehen oder kämpfen zu können. Da wir uns heute natürlicherweise nicht mehr so viel bewegen wie unsere Urahnen, ist Sport und Bewegung im Alltag von großer Bedeutung, um die bereitgestellte Energie im Körper ausreichend abzubauen und den Hormonhaushalt zu regulieren. Bei Bewegung wird im Körper ein Prozess ausgelöst, der insbesondere das Adrenalin mit einbezieht. Der Ausgleich des Hormonhaushaltes sorgt allgemein für ein größeres Wohlbefinden. Bei Extremsportarten wie Bungee-Jumping, Rafting, Fallschirmspringen oder einem Marathon-Lauf versetzt der erhöhte Adrenalin-Ausstoß den Menschen sogar in einen regelrechten Rauschzustand.

Unterzuckerung, Stress, Alkohol, Kaffee oder Bluthochdruck können Faktoren sein, die zu erhöhten Adrenalin-Werten im Blutplasma führen. Normalerweise wird das Hormon schnell wieder abgebaut; eine dauerhafte Überproduktion kann aber gesundheitsschädlich sein. Nebenwirkungen durch zum Beispiel zu viel Stress sind Kopfschmerzen, Krämpfe, Übelkeit, Schwindel oder ein erhöhter Blutzuckerspiegel. Eine systematische Anwendung von Mitteln, die Adrenalin enthalten, kann schwerwiegende Herz- und Kreislaufschäden zur Folge haben. Je nach Dosierung und Zustand der Person können die Nebenwirkungen von Herzinsuffizienz bis hin zu Herzinfarkt und Herzstillstand reichen. Insbesondere Sportlern sei davon abgeraten, zur Leistungssteigerung Adrenalin-Mittel einzunehmen, da diese auch als Doping gelten können.

Die Medizin hat das Hormon Adrenalin ebenfalls für sich entdeckt. Insbesondere die Notfallmedizin zählt zu den wichtigsten Einsatzgebieten. Adrenalin kann zum Beispiel während der Reanimation eine lebensrettende Wirkung haben. Zudem kommt es bei Schockzuständen, akuten Asthmaanfällen und Stoppen lokaler Blutungen zum Einsatz.

Weitere interessante Themen rund um Sport, Bewegung, Gesundheit und Ernährung gibt es online auf dem Blog www.myjogstyle.de.

(Bild: © Maridav - Fotolia.com)

Ihr Ansprechpartner bei produktspezifischen Rückfragen:
OMRON Medizintechnik Handelsgesellschaft mbH
Marco Buhr
John-Deere-Str. 81a
68163 Mannheim
Tel: +49 (0)172 888 69 57
Email: marco_buhr@eu.omron.com

Unternehmensprofil:
OMRON Healthcare wurde 1933 in Kyoto gegründet und ist heute führender Hersteller sensorischer Systeme und Technologien im Gesundheitsmarkt. Seit 35 Jahren hat sich das deutsche Tochterunternehmen OMRON Medizintechnik mit kontinuierlichen Innovationen erfolgreich etabliert. Spitzentechnologien, interpretiert für exakte Messtechnik bei einfacher, intuitiver Bedienung, machen Omron-Produkte dabei nicht nur für Profis, sondern auch für den allgemeinen Gebrauch zugänglich. Im Jahr 2009 erwirtschafte das Unternehmen mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 570 Milliarden Euro.

Presseservice
Team Werbelabel
Roermonder Straße 279
41068 Mönchengladbach
Tel: 02161/304 - 1183
Fax: 02161/304 – 1540
Mail: presse@werbelabel.de
URL: www.werbelabel.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Team Werbelabel PartG (Tel.: 02161/304 - 1183), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 441 Wörter, 3780 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Omron Medizintechnik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Omron Medizintechnik lesen:

Omron Medizintechnik | 15.12.2011

Laufend ins neue Jahr: Silvester mal anders erleben

Feiernd bei Freunden, tanzend in der Diskothek, gesellig im Kreise der Familie – es gibt viele verschiedene Arten Silvester zu feiern. Wer eine Alternative sucht und mal etwas anderes erleben möchte, kann sich am Neujahrstag die Laufschuhe an die F...
Omron Medizintechnik | 21.11.2011

Sportliche Aktivität: Basis für einen gesunden und erholsamen Schlaf

Erholsamer Schlaf – lebenswichtig und doch keine Selbstverständlichkeit. Mehr als 20 Prozent der Bevölkerung leidet unter Schlafstörungen. Alltagsstress, Leistungsdruck, Ängste oder Sorgen – die Ursachen sind vielfältig und können zu einem un...
Omron Medizintechnik | 03.01.2011

Mit dem JogStyle von Omron Medizintechnik gegen den Winterspeck

Plätzchen, Lebkuchen, Entenbraten und Omas leckerer Stollen – zur Weihnachtszeit sündigen wir, was das Zeug hält! Und jetzt, wo alles vorbei ist, stellen wir uns vor den Spiegel und sehen das Dilemma. Der Vorsatz für das neue Jahr lautet dann: S...