info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Treamo Business Consulting GmbH |

Treamo bringt Innovation für Treasury-Manager

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Treamo Finance Monitor: Konzernweite Liquiditätsplanung & Treasury-Berichtswesen


Die auf Treasury Management Beratung und technische Lösungen für Treasury spezialisierte Treamo Business Consulting startet heute mit Treasury Finance Monitor (TFM). TFM ist eine Cloud-basierende "Software-as-a-Service" (SaaS) Lösung für konzernweite...

Wien, 01.12.2011 - Die auf Treasury Management Beratung und technische Lösungen für Treasury spezialisierte Treamo Business Consulting startet heute mit Treasury Finance Monitor (TFM). TFM ist eine Cloud-basierende "Software-as-a-Service" (SaaS) Lösung für konzernweite Liquiditätsplanung und Treasury-Berichtswesen. Treamo setzt mit TFM neue Maßstäbe in der Treasury-Welt: Innerhalb weniger Minuten in der Cloud verfügbar gemacht, bietet TFM beste Performance und Datensicherheit, wie sie von vielen Unternehmen weder mit eigenen Mitteln noch zu vergleichbaren Kosten dargestellt werden könnten. Die außergewöhnliche Benutzeroberfläche ist auf die Bedürfnisse aller Anwendergruppen, vom Enduser bis zum CFO, abgestimmt.

"Finanzberichtswesen und Liquiditätsplanung sind an sich staubtrockene und gerade in Zeiten wie diesen ernste Themen. Mit TFM wollen wir zeigen, dass ein System den 'No Nonsense'-Anspruch erfüllen kann, aber dennoch für die Anwender nicht langweilig sein muss", erklärt Martin Sadleder, Geschäftsführer Treamo, Motivation und Anspruch, mit denen TFM entwickelt wurde. "TFM hilft, den Aufwand für die Datenerfassung zu reduzieren und die so gewonnene Zeit für das Wesentliche zu nutzen - die Qualität der Daten, deren Plausibilisierung und vor allem die Auseinandersetzung mit Szenarien. Bei Planung geht es eben nicht um den Versuch der Punktlandung, sondern das Finden von verlässlichen Korridoren", so Sadleder weiter. TFM eignet sich branchenunabhängig für alle Unternehmen mit Konzernstruktur - von kleinen Unternehmensgruppen bis hin zu großen Konzernen. Auf Grund der technisch völlig unproblematischen Einführbarkeit zielt Treamo mit TFM auch auf Märkte außerhalb der Kernregion DACH.

TFM setzt Usability-Benchmark

Zeit ist heute in Finanzabteilungen eine der wichtigsten Währungen. Daher wurde TFM mit dem Anspruch entwickelt, möglichst sorgsam damit umzugehen. TFM verfügt über ein Workflow-orientiertes Menü und eine Vielzahl von nützlichen Features, welche die Datenerfassung und Navigation innerhalb der Applikation intuitiv unterstützen. In TFM gibt es keine "Hilfe-Funktion", weil keine benötigt wird. Die Anwender entscheiden selbst, wie sie Ansichten und Listen dargestellt haben wollen und übernehmen auf diese Art die Kontrolle über die Software, und nicht umgekehrt. Sadleder: "Für die Mehrzahl der Anwender stellt EXCEL die Benchmark in Hinblick auf Anwenderkomfort dar - wir geben den Anwendern nicht nur das, sondern sogar noch ein Stück mehr und vor allem alle Vorteile einer ausprogrammierten, stabilen und professionellen Anwendung." Ein Beispiel dafür ist der für TFM entwickelte "Hierarchy Editor" - ob Konzernstruktur oder hierarchisch angeordnete Planungskategorien, alles lässt sich mittels "Drag & Drop" organisieren, ohne dass dafür technisches Know-how erforderlich ist. Generell deckt TFM im Berichts- und Auswertungsbereich schon sehr viel in der Applikation selbst ab, ohne dass es des Einsatzes teurer und vor allem schulungsintensiver BI-Lösungen bedarf. "Wir geben den Benutzern die Herrschaft über ihre Daten zurück, dorthin, wo sie hingehört", lautet Treamos Credo.

TFM als "Missing link" in der Systemlandschaft von Treasury-Abteilungen

TFM schließt die Lücke zwischen ERP-, Treasury- und anderen Systemen, die in Treasury-Abteilungen zum Einsatz kommen und zumeist Buchungs- oder Transaktionssysteme sind. "Vor allem Liquiditätsplanung unterliegt anderen Gesetzen als Transaktionen oder Buchungen und erfordert die Ein- und Anbindung der berichtspflichtigen Gesellschaften", so Sadleder. "TFM übernimmt jene Aufgaben, die heutzutage in Ermangelung von Alternativen noch häufig mit Spreadsheets abgewickelt werden."

Realisierter Community-Gedanke

Eine der Grundüberlegungen bei der Entwicklung von TFM war, der Vielzahl von Nutzern auch eine Kommunikationsplattform zu bieten. Statt eine Unmenge von Mails zu versenden, die in der allgemeinen Mail-Flut untergehen, können in TFM alle aufgabenspezifischen Nachrichten innerhalb des Systems versendet und archiviert werden. "My TFM" bildet quasi das "social network" des Systems und ermöglicht sowohl unternehmensinterne Kommunikation als auch optional die Kommunikation mit TFM-Nutzern anderer Unternehmen - sei es zu Fachfragen, zu z.B. länderspezifischen Themen, oder auch zum Erfahrungsaustausch betreffend den Einsatz oder auch Erweiterungsmöglichkeiten von TFM.

Einfache Verträge, einfaches Deployment

Auch bei der Vertrags- und Preisgestaltung geht Treamo mit TFM neue Wege. Kunden bezahlen eine auf der Anzahl der eingebundenen Gesellschaften und genutzten Module basierende monatliche "All in"-Fee, welche die Nutzung der Infrastruktur (Hardware und Datenbank), des Systems, Support und Updates abdeckt. Die Kunden können dabei unlimitiert und ohne Mehrkosten so viele Benutzer wie erforderlich anlegen. Abgesehen von einer geringfügigen Einrichtungsgebühr fallen weder zu Beginn noch in weiterer Folge zusätzliche Kosten an. "Mit unserem Preismodell wollen wir möglichst vielen Unternehmen den Umstieg von ihren scheinbar günstigen Spreadsheet-Lösungen schmackhaft machen und ihnen den Einsatz einer modernen und professionellen Software ermöglichen", ist Sadleder überzeugt, dass das Preismodell Anklang finden wird.

Ein neuer Kunde ist innerhalb nur weniger Minuten startklar - nach Anlage seiner Instanz in der Cloud kann mit der Nutzung sofort losgelegt werden, ohne dass dafür teure Beratungsdienstleistungen eingekauft werden müssen.

software architects als starker Technologiepartner

TFM wurde von Treamo gemeinsam mit dem Softwarehaus "software architects" entwickelt. Dieses Team kann bereits jahrelange Erfahrung mit SaaS und preisgekrönte Lösungen in der Cloud vorweisen. Rainer Stropek, Mitgründer und Geschäftsführer von software architects: "Das Verständnis von Martin Sadleder für die Möglichkeiten und Vorteile von Software als Service in der Cloud hat uns vom ersten Tag an beeindruckt. TFM ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Cloud Computing die Einführung von Softwarelösungen für Kunden vereinfachen und das Verhältnis von Kosten und Nutzen in Sachen Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Datenschutz auf ein neues Niveau heben kann."

Testzugang und Service Price Calculator

Interessierte können auf www.tfm-now.com einen kostenlosen Testzugang beantragen. Die Preisgestaltung von TFM ist völlig transparent - mit dem auf der Website implementierten "Service Price Calculator" (SPC) ist es möglich, die voraussichtlichen Kosten für den Betrieb von TFM zu berechnen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 855 Wörter, 6690 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema