info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
OPEN MIND Technologies AG |

Effiziente Unterstützung auf allen Ebenen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


hyperMILL® im Werkzeug- und Formenbau


Die OPEN MIND Technologies AG bietet hoch performante CAD/CAM-Technologien für den Werkzeug- und Formenbau. Das integrierte System hyperCAD®/hyperMILL® unterstützt Werkzeug- und Formenbauer auf allen Ebenen vom Import der Artikeldaten bis zum Postprozessing...

Weßling, 08.12.2011 - Die OPEN MIND Technologies AG bietet hoch performante CAD/CAM-Technologien für den Werkzeug- und Formenbau. Das integrierte System hyperCAD®/hyperMILL® unterstützt Werkzeug- und Formenbauer auf allen Ebenen vom Import der Artikeldaten bis zum Postprozessing der NC-Programme. In der aktuellen Version hyperMILL® 2011 sind viele nützliche und performante Funktionen hinzugekommen.

Praktisch von Anfang an hat die OPEN MIND Technologies AG Bearbeitungsstrategien für ihr CAM-System hyperMILL® entwickelt, die auch und gerade für den Werkzeug- und Formenbau sehr hilfreich sind. Gemäß dem Motto des Entwicklungsleiters Dr. Josef Koch "Werkzeuge und Formen sind unsere Passion" unterstützt das heutige CAD/CAM-System, hyperCAD®/hyperMILL®, die gesamte Prozesskette dieser Branche und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit der Anwenderunternehmen.

Beliebige CAD-Modelle für die Rohteiledefinition nutzbar

Bereits vor der eigentlichen Bearbeitung hilft hyperMILL® den Anwendern durch eine intelligente und dynamische Rohteildefinition. Die Rohteilkonturen können dabei aus Flächenmodellen und Solids beliebiger CAD-Modelle generiert werden. Für das Schruppen beliebiger Rohteile oder auch für die Abtragssimulation können in der Version 2011 jetzt auch Flächenmodelle für die Rohteildefinition genutzt werden.

Die neue Version der CAM-Software erlaubt eine einfache und schnelle Kollisionsbetrachtung bezüglich der Spannmittel. Diese werden als eigenes Element in der Jobliste verwaltet. Jeder Jobliste kann so ein beliebiges Spannmittel zugeordnet werden. Spannmittel sind so bereits bei der Berechnung der Bearbeitungsstrategie für den Kollisionscheck nutzbar.

Die Taschenfeature-Erkennung von hyperMILL® erkennt jetzt auch Nuten bei offenen und geschlossenen Taschen mit Böden. Das bedeutet, parallel verlaufende Wände werden als Nut erkannt und deren Mittelkontur angezeigt.

Noch schneller beim Schruppen

Für das Schruppen auf beliebigen Rohteilen können neben Schaft- und Radiusfräsen jetzt auch konische Werkzeuge eingesetzt werden.

Eine effiziente Kollisionsvermeidung sorgt dafür, dass die Werkzeuge komplett gegen Modell, Maschine und Spannmittel geprüft werden.

"Für alle Aufgaben, bei denen ein 'schälendes' Schruppen, also eine Bearbeitung mit dem Werkzeugschaft möglich ist, kann jetzt unserer neues hyperMAXX® eingesetzt werden", erläutert Peter Brambs, Leiter der Global Engineering Service Group bei OPEN MIND. Das neue Modul, welches ebenfalls aus der hyperMILL®-Oberfläche heraus genutzt wird, erlaubt in der Regel höhere Schnittgeschwindigkeiten, schont die Werkzeuge und auch die Maschine.

Eine neue 5Achs-Bearbeitungsstrategie, das 5Achs-Form-Offset-schruppen und -schlichten, macht eine Komplettbearbeitung von gekrümmten Flächen mit gleichmäßigem Aufmass möglich. Diese Strategie sorgt für eine sehr einfache Programmierung komplexer Geometrien, wie z. B. Gehäuseteile oder Reifenformen. "In Kombination mit hyperMAXX® macht sie ein besonders zeitsparendes Schruppen möglich", so Peter Brambs.

Stark bei Kavitäten

Für im Werkzeug- und Formenbau typische Geometrien wie tiefe Kavitäten, hohe und steile Wände verfügt hyperMILL® über 5Achs-Strategien, mit denen diese Bereiche prozesssicher mit kurz ausgespannten Werkzeugen bearbeitet werden können. Bewährte 3D-Strategien wie das Ebenenschlichten, Profilschlichten, äquidistantes Schlichten oder die Restmaterialbearbeitung wurden dafür um die 5Achs-Anstellungen erweitert. Durch die vollautomatische Berechnung der Werkzeuganstellung sind diese Bearbeitungen so zu programmieren wie von der 3D-Bearbeitung her gewohnt.

Eine weitere auf die Anforderungen im Werkzeug und Formenbau abgestimmte Strategie ist das Komplettschlichten. Durch die Kombination von Z-Ebenenschlichten und Profilschlichten kann diese Strategie der Bearbeitung die Anforderungen einzelner Modellbereiche automatisch anpassen. Entsprechend des angegebenen Neigungswinkels wird die Bearbeitung automatisch in steile und flache Bereiche unterteilt, die jeweils spiralförmig bearbeitet werden können.

Automatische Restmaterialbearbeitung

Die automatische Restmaterialbearbeitung erkennt im Schlichtgang unvollständig bearbeitete Restmaterialbereiche. Nach Definition des Referenzwerkzeugs und des Bearbeitungsbereichs wird die notwendige Restmaterialbearbeitung automatisch durchgeführt.

Neu ist jetzt die Berücksichtigung von Mehrfachaufmaßen. Die für bestimmte Fräsbereiche definierten Mehrfachaufmaße werden bei der Restmaterialbearbeitung berücksichtigt.

Last, but not least hat hyperMILL® 2011 automatisch arbeitende 5Achs-An- und -Abfahrmakros erhalten. Diese automatisierten 5Achs-An- und -Abfahrstrategien sorgen für mehr Qualität sowie weniger Programmieraufwand. Durch das 5Achs-Simultananfahren wird die Maschine kontinuierlich in allen 5 Achsen bewegt. Dadurch entstehen ruhigere Maschinenbewegungen und ein sauberer Übergang am Anfang und am Ende einer Fräsbewegung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 5149 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: OPEN MIND Technologies AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von OPEN MIND Technologies AG lesen:

OPEN MIND Technologies AG | 26.10.2016

Werkzeugdatenbereitstellung aus der Werkzeugverwaltung EVOtools

Weßling, 26.10.2016 - EVO Informationssysteme und die OPEN MIND Technologies AG, Hersteller von CAM/CAD-Systemen, kooperierten, um Anwendern eine Lösung zur Verfügung zu stellen, damit Werkzeugdaten dynamisch aus der Werkzeugdatenbank direkt in da...
OPEN MIND Technologies AG | 12.10.2016

Neue Funktionen für das Fräsdrehen

Weßling, 12.10.2016 - Die OPEN MIND Technologies AG veröffentlicht Version 2017.1 des CAM-Systems hyperMILL®. Anwender profitieren von zahlreichen neuen Funktionen und Optimierungen, die ein schnelleres Programmieren ermöglichen, und gleichzeitig...
OPEN MIND Technologies AG | 28.09.2016

Aus dem Vollen gefräst

Weßling, 28.09.2016 - Bei North Bucks Machining Ltd in Milton Keynes (UK) wurde mit einem aus dem Vollen gefrästen Mountainbike-Rahmen ein neues Referenzwerkstück für die Möglichkeiten der CAM-Suite hyperMILL® von OPEN MIND Technologies geschaf...