info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PRmanent |

Erfolgreicher Start für den 6. LAVERA SHOWFLOOR

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit mehr als 1.900 Besuchern der ersten 4 Modenschauen bricht die Laufstegveranstaltung ihren eigenen Rekord


(ddp direct)Mehr als 1900 Personen konnte der 6. LAVERA SHOWFLOOR BERLIN in seiner neuen Location am ersten Fashiontag begrüßen. Die Gäste ließen sich von den eindrucksvollen Kollektionen verzaubern und genossen die einzigartige Atmosphäre im Atrium des Energieforum Berlin, das historische Architketur mit modernen Glaselementen vereint. Das Programm steht für eine authentische Modewelt und vereint natürliche Schönheit und den Nachhaltigkeitsaspekt. Die Schauen zeigen nicht nur, ...

(ddp direct)Mehr als 1900 Personen konnte der 6. LAVERA SHOWFLOOR BERLIN in seiner neuen Location am ersten Fashiontag begrüßen. Die Gäste ließen sich von den eindrucksvollen Kollektionen verzaubern und genossen die einzigartige Atmosphäre im Atrium des Energieforum Berlin, das historische Architketur mit modernen Glaselementen vereint.
Das Programm steht für eine authentische Modewelt und vereint natürliche Schönheit und den Nachhaltigkeitsaspekt. Die Schauen zeigen nicht nur, wie figurbetont, facettenreich und sexy Eco Fashion ist, sondern setzen gleichzeitig neue Modeakzente.

Das Konzept ging auf und in den Pausen zwischen den Schauen erzählten den Verantwortlichen vor Ort einige Gäste an der Bar oder Style Up Lounch von lavera, warum ihnen das Event so gefällt. Einige wollten ihr Label sehen, andere wollten Mode live erleben und sich neu inspirieren lassen. Wiederum andere wollten gesehen werden oder sich einfach mal besonders kleiden. Es gab auch ältere Gäste, die den Abend und die andere Atmosphäre genossen und sich einfach an der Mode erfreuten, die nichts mehr für sie persönlich sei. So zeigt sich schon nach dem ersten Tag, dass der Lavera Showfloor Berlin mit seinem Konzept der Offenheit und Nahbarkeit alle Erwartungen erfüllen kann, ohne dabei den professionellen Anspruch der Modewelt aus den Augen zu verlieren.

Die Label

Zum Auftakt zeigten im Short Cut First Look drei Austeller auf der InFashion München ihre aktuellen Kollektionen. Bitte Kai Rand und ihre phantasievolle Kollektion zeigte erneut, dass Frauen, unendlich vielen Möglichkeiten haben, sich einzigartig zu kleiden. Die Kollektion überzeugte durch graphische Formen und aufregende Linien.
TOMO zeigte sich dezent und edel und setzte durch trendige Farbnuancen modische Akzente.
Catherine Andrè mit ihren fließenden und strukturierten Stoffe stellte die sinnliche Silhouette in den Fokus.
Indies verführte durch ihre weiche Linienführung, den spielerischen Umgang und das Wechselspiel zwischen Volumen und Silhouette, nuanciert durch aufwendige Details.
Die offizielle Preisverleihung des Wiener Slow Fashion Award Nighties & Linen machte nachhaltige Nacht-und Bettwäsche in der Öffentlichkeit salonfähig. Prämiert wurden: 1. Preis: Chrisitna Leitner aus Österreich. Die Winning Design Auszeichnungen gingen an Milch, Cloed Baumgartner aus Wien, Merja Seitsonen und Johanna Vainio aus Finnland. Außerdem zeigten die neun Finalisten eine Auwahl ihrer Kollektionen, die sie auf der Fashion Week ausstellen.

Zum Abschluss zeigte Kaska Hass High Eco Fashion mit der WavePower Kollektion: Die unendlich lebendige Weite des Meeres scheint verwandelt und in bewegten Schnittführungen aufzugehen durch Blau- und Grüntöne sowie kraftvolle Materialien, wie chromfrei gegerbtes Leder, zertifizierte Baumwolle und neu entwickelte Hightech Stoffe.

Man kann erwarten, dass dies erst der Anfang ist. In den kommenden 2 Tagen folgen weitere 8 hochinteressante, internationale Modenschauen, die zum großen Teil aus dem Bereich nachhaltige Mode kommen.
So wird am heutigen Donnerstag neben der Hamburger Designerin Julia Starp auch der Schneider des schwedischen Königshauses, Lars Wallin, seine Kollektion zeigen. Zu beiden Schauen werden Models des ProSieben-Formats Germanys Next Topmodel auf dem Laufsteg zu sehen sein. Julia Starp startet um 19.30 Uhr mit Barbara Meier und Gästen wie Peyman Amin, Rolf Scheider, Annemarie Eilfeld und vielen weiteren Prominenten. Um 22.30 Uhr wird Lars Wallin, unterstützt von Rebecca Mir und Amelie Klever, seine neuesten Kreationen präsentieren. Zu seiner Schau werden Gäste wie Isabella Scorupco, Peer Kusmagk und einige Protagonisten und Jurymitglieder von Swedens Next Topmodel erwartet.

Am Freitag, dem Abschlusstag der Veranstaltung, werden natürlich auch eindrucksvolle Kollektionen von 4 außergewöhnlichen Designern gezeigt. Den Anfang (um 18 Uhr) macht Piet Stockmans, ein experimenteller Künstler der weltweit mit Ausstellungen geehrt wurde, flämischer Kulturbotschafter ist und in der Vergangenheit bereits als Künstler im Guggenheim Museum ausgestellt hat. Die Models werden die Porzellanobjekte des Künstlers vor der Brust oder auf dem Kopf tragen und nur mit längeren Röcken bekleidet sein.
Um 22.30 Uhr wird die Couture-Designerin Andrea Schelling ihre Mode präsentieren. Besonders interessant: Die Bambi-Gewinnerin 2011 Jeanette Hain wird als prominentes Model auf dem Laufsteg zu sehen sein. Mit besonderer Spannung wird außerdem der erste öffentliche Auftritt seit langem von Ariane Sommer erwartet. Die Autorin hat sich seit ihrem Umzug in die USA in den deutschen Medien rar gemacht und kaum Veranstaltungen in Deutschland wahrgenommen. Als weitere Gäste werden zusätzlich der Star-Coiffeur Udo Walz, die Schauspielerin Sabine Kaack, die Moderatorin Kerstin Linnartz und der Musiker Andreas Bourani (Nur in meinem Kopf) erwartet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.showfloorberlin.de.
Fotomaterial aller Schauen kann unter www.showfloorberlin.com/galerie angesehen und in Druckqualität heruntergeladen werden.


Termine:
Donnerstag, 19. Januar 2012 um 18 Uhr, 19.30 Uhr, 21 Uhr sowie 22.30 Uhr
Freitag, 20. Januar 2012 um 18 Uhr, 19.30 Uhr, 21 Uhr sowie 22.30 Uhr
Anfragen Gästeliste unter tickets@catwalk-enterprises.com

Adresse:
Energieforum Berlin
Stralauer Platz 34 (gegenüber vom Berliner Ostbahnhof)
10243 Berlin


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/s6ydtz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/erfolgreicher-start-fuer-den-6-lavera-showfloor-62955

=== Lavera Showfloor (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/osk14d

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/lavera-showfloor-38020

Firmenkontakt
PRmanent
Gregor Nebel
Kurfürstendamm -98 97

10709 Berlin
Deutschland

E-Mail: office@prmanent.de
Homepage: http://www.PRmanent.de
Telefon: 030-21005945


Pressekontakt
PRmanent
Gregor Nebel
Kurfürstendamm -98 97

10709 Berlin
Deutschland

E-Mail: office@prmanent.de
Homepage: http://
Telefon: 030-21005945


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gregor Nebel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 786 Wörter, 6214 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PRmanent


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PRmanent lesen:

PRmanent | 16.01.2012

Schwedischer Glamour auf der BERLIN FASHION WEEK

(ddp direct)Die Schau des schwedischen Stardesigners Lars Wallin auf dem LAVERA SHOWFLOOR BERLIN bringt großen Glamour auf die BERLIN FASHION WEEK. Lars Wallin ist DER Couture Designer Skandinaviens. Er betreut neben zahlreichen Prominenten unter an...
PRmanent | 05.01.2012

Die Schauen des 6. LAVERA SHOWFLOOR BERLIN der BERLIN FASHION WEEK stehen fest

(ddp direct)15 Designerinnen und Designer präsentieren in dieser Saison an den Abenden des 18., 19. und 20. Januar 2012 ihre aktuellen Kollektionen auf dem Laufsteg des LAVERA SHOWFLOOR BERLIN während der BERLIN FASHION WEEK. Der Hauptfokus liegt e...
PRmanent | 28.06.2010

Die Künstler & PR-Agentur PRmanent vergrößert sich und bezieht neue Geschäftsräume

Berlin, den 28. Juni 2010. Die PR-Agentur PRmanent hat seit dem 15. Mai 2010 hat ein neues Zuhause. Das Mediengelände der Berliner Union-Film wird mit einem weinenden Auge verlassen, aber dennoch werden weiterhin freundschaftliche Beziehungen zu dem...