info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Forum ITC |

DMS goes Technische Dokumentation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Forum ITC – Internationale Technische Kommunikation – ist auf der DMS 2005 erstmals vertreten (Halle 2, Stand 2030). Europas Leitmesse für Digital Management Solutions hebt damit die Technische Dokumentation durch eine eigene Plattform hervor und kommt dem stark expandierenden Markt produktbegleitender Dokumentationen nach. Auf dem Forum ITC können sich Manager, CIOs, CTOs und technische Spezialisten gezielt über den Einsatz professioneller Softwarelösungen informieren. Zugleich zeigen namhafte Dienstleister die Einsparpotenziale beim Erstellen und Übersetzen Technischer Dokumentationen auf. Die DMS 2005 findet vom 27. bis 29. September noch einmal in Essen statt, dann zieht das Branchen Highlight nach Köln weiter, nachdem die Koelnmesse GmbH die Messe unlängst übernommen hat.

In den letzten Jahren hat die Technische Dokumentation vor allem in Unternehmen des herstellenden Gewerbes sowie bei Software-Herstellern zunehmend an Bedeutung gewonnen. Durch die gesetzlichen Auflagen sind produktbegleitende Beschreibungen inzwischen Teil der Produkthaftung geworden, die Übersetzung der Dokumentation in alle europäischen Sprachen ist nunmehr Pflichtprogramm. Darüber hinaus hat die Komplexität von Geräten, Maschinen und Anlagen sowie der Software-Produkte zugenommen und somit auch deren Erklärungsbedarf. Aussagekräftige und gut gestaltete Dokumentationen sind also längst nicht mehr nur „nice to have“ sondern unentbehrliches Marketing- und Vertriebsinstrument.

Expertenwissen zu Fragen rund um die internationale technische Kommunikation erhalten die Messebesucher auf dem Forum ITC innerhalb der DMS. Die Besucher profitieren hier von dem Know-how namhafter Softwareanbieter für Redaktionslösungen sowie für Terminologie- und Translation-Memory-Systeme. Erfahrene Dienstleister erläutern, wie sich Redaktions- und Übersetzungsprozesse effizienter sowie Dokumentationen kundenwirksam gestalten lassen. Auf dem Stand sind folgende Forum-ITC-Mitglieder vertreten:

across

Die Nero AG präsentiert mit across v3 ein Corporate Translation Management (CTM) der neuen Generation. Als CTM-System integriert across die eigentliche Übersetzungsunterstützung sowie die gesamte Prozess- und Workflowsteuerung in einem einzigen System, bei Einbeziehung aller, internen wie externen, Team-Mitglieder. Dank einer API bzw. vorkonfigurierten Standardkonnektoren kann across nahtlos an korrespondierende Redaktions-, Katalog- und CMS-Systeme angebunden werden.
In verschiedenen Produktvarianten adressiert across alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom freiberuflichen Übersetzer über den exportorientierten Mittelständler bis hin zu den Sprachendiensten weltweit tätiger Konzerne. In across enthaltene Komponenten sind zum Beispiel das Translation-Memory crossTank, das Terminologiesystem crossTerm, der Editor crossDesk, die Qualitätssicherung crossCheck, das Kollaborationstool crossGrid, die Workflowmodellierung crossFlow sowie crossConnect zur Anbindung an Fremdsysteme.

Bowne Global Solutions

Bowne Global Solutions ist Sprachdienstleister und stellt Lösungen zur Prozessoptimierung für die schnelle und effiziente Abwicklung multilingualer technischer Kommunikation vor. Durch multilinguales Prozess-Management bietet der Sprachdienstleister „Full Service“ bei der Erstellung technischer Dokumente. Die Experten von Bowne Global Solutions betreuen den Redaktionsprozess von der Konzeption bis zum Publishing. Durch das weltweite Netzwerk an Sprach- und Technikexperten ist Bowne Global Solutions in der Lage, Produkte und Kommunikation in allen Sprachen und in allen Medientypen (d. h. Print, Audio, Video, Web etc.) kostengünstig anzubieten.

Hüthig Verlag

Der Hüthig Verlag präsentiert seine neue Zeitschrift „PRODUKT GLOBAL – die Fachzeitschrift für technische Kommunikation“. Das neue Magazin bietet Unternehmen und Organisationen Konzepte und Lösungen, mit denen sie ihre Aufgaben im Bereich der internationalen technischen Kommunikation effektiv und wirtschaftlich lösen können. „PRODUKT GLOBAL“ steht für Markttransparenz, stellt Praxislösungen vor, informiert über Technologien und Dienstleistungen, gibt Anregungen und Tipps und analysiert Zukunftstrends. In Umfragen, Interviews, Best-Practice-Storys, Technologiebeiträgen und Kommentaren werden die unterschiedlichen Facetten des Marktes analysiert und diskutiert. Leser sind die Leiter der Technischen Dokumentation, Marketingleiter, Produktmanager, Konstruktionsleiter, technische Redakteure und Übersetzer. Die Hüthig GmbH & Co. KG in Heidelberg und der verlag moderne industrie AG & Co. KG mit Sitz in Landsberg sind Unternehmen der SVHFI Gruppe.

LS Language Services

Unter dem Motto „Go glocal“ wird LS Language Services auf der diesjährigen DMS Expo sein Angebot vorstellen. „Go global – speak local“, dies ist – in Anlehnung an den seit den 80er Jahren etablierten Begriff „Glokalisierung“ – die Antwort der Übersetzungsbranche auf die Herausforderungen, denen sich international operierende Unternehmen stellen müssen, um weltweit Absatzmärkte zu sichern. LS Language Services ist eine Siemens-Tochter und berät seit vielen Jahren nicht nur diesen Konzern, sondern auch viele weitere Kunden rund um das Thema Übersetzungen in all seinen Ausprägungen. Im vorigen Jahr schloss sich LS Language Services der Siemens-Mittelstandsinitiative an, um verstärkt auch kleine und mittlere Anbieter beim Ausbau ihrer internationalen Marktchancen zu unterstützen.

RKT Übersetzungs- und Dokumentations-GmbH

Erfahren in technischen Übersetzungen seit über 15 Jahren, bietet die RKT Übersetzungs- und Dokumentations- GmbH Fachwissen und Kompetenz in nahezu allen Sprachen. Durch die Philosophie der Inhouse-Übersetzungen mit fest angestellten muttersprachlichen Mitarbeitern wird höchste Qualität, auch bei der Abwicklung anspruchsvoller Projekte – geboten. Ein optimaler Workflow rundet einen „ready-to-use"-Service ab. Ihr neu entwickeltes Programm TERMA unterstützt unternehmensinternes Terminologiemanagement von ihrer Entstehung bis hin zur Speicherung und Verwaltung. Terminologiesitzungen entfallen so fast komplett. Jeder Mitarbeiter, der am Entstehungsprozess beteiligt ist, kann mit TERMA individuell und zeitunabhängig zur Terminologiefindung und -festlegung beitragen. Seit kurzem bietet das Unternehmen seinen Kunden auch eine Online-Terminologie-Datenbank an. Der Kunde kann über das Internet auf seine firmeninterne Terminologie zurückgreifen.

SCHEMA GmbH

Die SCHEMA GmbH stellt die flexible Einsetzbarkeit ihres Redaktions- und Content-Management-Systems SCHEMA ST4 erneut unter Beweis. Das Ausstellungsprogramm des XML-Spezialisten SCHEMA GmbH hat drei Schwerpunkte: Im Zentrum steht der Einsatz von SCHEMA ST4 in Diagnosesystemen, wie sie z. B. bei Automobilherstellern zunehmend genutzt werden. Hier fungiert das Redaktions- und Content-Management-System gleichermaßen als Datenpool und Informationslieferant und unterstützt Autowerkstätten bei der Fehlersuche. Das zweite Highlight ist die Präsentation von SCHEMA ST4 in der Pharma-Branche anhand konkreter Praxisszenarien, wie der Erstellung und Pflege von Produktkennzeichnungstexten und Arzneimittelinformationen. Bei beiden Anwendungsszenarien trägt SCHEMA ST4 erheblich zur Effizienzsteigerung bei, weil es alle Informationen feingranular in Bausteinen organisiert und ihre Beziehung untereinander sichtbar macht. Schließlich stellt der XML-Spezialist dar, wie SCHEMA ST4 international agierende Unternehmen bei der Verwaltung ihrer umfassenden mehrsprachigen Informationen unterstützt.

technotrans AG

Mit der neuen Version 4.2 ihres Redaktionssystems docuglobe präsentiert die technotrans AG eine universell einsetzbare Lösung zur strukturierten Erstellung umfassender und mehrfach nutzbarer Dokumente. Mit der neuen Version wird das Redaktionssystem zu einer vollwertigen Enterprise-Lösung.
Als weiteres DMS-High-light werden Anbindungen an Dokumenten- und Corporate-Translation-Management-Lösungen vorgestellt. So verfügt die Software zusätzlich zu der bestehenden Schnittstelle zur DMS-Lösung windream jetzt auch über eine Schnittstelle zum Dokumentenmanagement- und Archivsystem Saperion. Die Integration ermöglicht es den Anwendern, ihre mit docuglobe erstellten fertigen Dokumente und Dokumentationen unternehmensweit zu verwalten und revisionssicher zu archivieren. Weitere Effizienzsteigerungspotenziale werden durch die Anbindung an die Übersetzungssoftware across der Nero Software AG erschlossen.

Die transline Gruppe

Die transline Gruppe ist Spezialist für die Übersetzung technischer Dokumente sowie die Software-Lokalisierung. transline übersetzt in alle und aus allen Sprachen. Übersetzt wird durch Muttersprachler im Zielland der Übersetzung. Unter dem Motto „Übersetzen ist eine Frage der Zusammenarbeit“ betont transline einmal mehr, dass Transparenz und ein offenes Verhältnis zu den Kunden besonders wichtig ist. Der direkte Kundenkontakt zum Übersetzer ist jederzeit möglich. Die Urheberrechte an Glossaren oder Translation Memories (TMs) liegen beim Kunden. Bereits in der Angebotsphase sieht der Kunde, wie viel Kostenersparnis ihm der Einsatz von Translation Memories ermöglicht. Mit der transline Deutschland GmbH, den Tochtergesellschaften in einer Reihe europäischer Länder sowie der doculine Verlags GmbH deckt die transline Gruppe die gesamte Prozesskette der globalen Kommunikation ab – von der Technischen Dokumentation über die sprachliche Übersetzung und kulturelle Adaption bis zur druckfertigen Fremdsprachen-Publikation oder der mehrsprachigen Software.

VAW-arvato

Die zum Bertelsmann-Konzern gehörende VAW-arvato stellt sich erstmalig auf der DMS vor. Ein Schwerpunkt der VAW-arvato Präsentation ist das Thema „Integrierte Ansätze in der Information-Supply-Chain". Hierin liegt für Unternehmen ein Schlüssel für echte Effizienzsteigerungen in Bezug auf Kosten und Zeit. Darüber hinaus wird VAW-arvato ihre End-to-end-Kundenlösungen vorstellen, von der Erstellung digitaler Dokumente über Content-Management-Systeme bis hin zu Übersetzungen mittels Datenbank und Distribution des Technischen Dokuments. VAW-arvato mit Hauptsitz in Grefrath und über 200 Experten an weltweit 8 Standorten ist der Full-Service-Dienstleister für Technische Dokumentation innerhalb der arvato AG. Namhafte Unternehmen der Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Medizin- und Wehrtechnik vertrauen der fachlichen Kompetenz von VAW-arvato.

Über das Forum ITC

Im „Forum ITC – Internationale Technische Kommunikation“ haben sich führende Anbieter von Werkzeugen und Dienstleistungen für das Erstellen und Übersetzen von Handbüchern, Katalogen, Software-Oberflächen und dergleichen zusammengefunden.
Die Mitglieder des „Forum ITC – Internationale Technische Kommunikation“ sind: across (Nero AG), VAW-arvato GmbH, Bowne Global Solutions Deutschland GmbH, docuglobe (technotrans AG), itl – Institut für technische Literatur AG, catXmedia (lindner software & consulting GmbH), LS Language Services GmbH, Ovidius Gesellschaft für elektronisches Publizieren mbH, RKT Übersetzungs- und Dokumentations-GmbH, Schema Electronic Document Solution GmbH sowie transline Deutschland Dr.-Ing. Sturz GmbH.
Weitere Informationen unter www.forum-itc.net

Ihr Redaktionskontakt für das Forum ITC auf der DMS:

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Tel: 0451 88199-12
Fax: 0451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1265 Wörter, 10851 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Forum ITC lesen:

Forum ITC | 15.02.2007

HANNOVER MESSE: Forum ITC als Kompetenzzentrum zur internationalen Produktkommunikation

Hannover, 15. Februar 2007. Das Forum ITC informiert auf der HANNOVER MESSE 2007 vom 16. bis zum 20. April über das gesamte Spektrum der technischen Produktkommunikation. Führende Tool-Anbieter und Dienstleister zeigen neue Wege zur Erstellung und ...
Forum ITC | 28.06.2005

VDMA und Forum ITC kooperieren

Karlsbad / Frankfurt am Main, 28. Juni 2005. Mit 9 Milliarden EURO Marktvolumen alleine in Deutschland ist die Technische Dokumentation und deren Übersetzung in andere Sprachen zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Die verantwortlichen Ents...
Forum ITC | 30.03.2005

HANNOVER MESSE mit eigenem Forum für Internationale Technische Kommunikation

Ein Beispiel hierfür ist das Forum ITC - Internationale Technische Kommunikation, das sich im Rahmen der „Digital Factory“, der internationalen Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen, mit der Erstellung und Übersetzung technischer D...