info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell XPS 600: Zockerliebe mit zwei Grafikkarten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Frankfurt am Main, 10. August 2005 - Zwei Grafikkarten und Zwei-Kern-Prozessor - der neue Dell XPS 600 bringt Action-Spaß hoch zwei und macht 3D-Games wie Far Cry, Unreal Tournament oder Doom 3 so real wie nie zuvor.

Wer das Zocken liebt, wird auch den neuen Dell XPS 600 lieben. Anwender können den Gamer-PC mit zwei nVidia GeForce 7800 GTX-Grafikkarten ausstatten. Die 256 MB High-End-Chips werden über eine „Brücke" (Scalable Link Interface; SLI) miteinander verbunden und teilen sich die Grafiklasten. Damit spendiert Dell dem XPS 600 die bislang beste Grafik-Performance in einem XPS-System. 3D-Games laufen viel flüssiger und die Spielewelten erscheinen realer - Zocker sind also jederzeit hautnah mit dabei.

Power pur bietet auch der neue Intel Pentium Extreme Edition 840-Prozessor mit Dual Core und HyperThreading. Damit hat der XPS 600 vier virtuelle Prozessoren in einem, so dass Spiele störungsfrei laufen, selbst wenn Virus-Scanner oder Firewall gleichzeitig im Hintergrund arbeiten. Weiterer Leistungsbonus des neuen Spiele-PCs: der bis zu 667 MHz schnelle DDR2-Speicher, der sich mit der 64-bit-Version von Windows XP Professional auf bis zu 8 GB erweitern lässt. Damit können Anwender Programme schneller laden, zügiger zwischen Fenstern wechseln und Games flüssiger spielen.

Außerdem lässt sich der Dell XPS 600 mit bis zu drei Festplatten ausrüsten, so dass er über eine Speicherkapazität von maximal 1,5 TB verfügt. Damit haben Anwender genügend Speicherplatz für 3D-Games, Musik, Fotos und Filme. Die Festplatten können zudem auch als RAID-System (RAID 1, RAID 0) betrieben werden. Unvergessliche Sound-Erlebnisse beschert der Audigy 2 ZS D-Chip.

Weil nicht nur die inneren Werte zählen, hat Dell dem XPS 600 ein äußerst cooles Chassis im Silber-Look verpasst. Das Gehäuse hat außerdem genügend Platz für zusätzliche optische Laufwerke und ist so bestens für Erweiterungen gerüstet. Darüber hinaus bietet das Chassis zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für Digitalkameras, PDAs, MP3-Player und mehr.

Erhältlich ist der Dell XPS 600 ab 1.849 Euro inklusive Mehrwertsteuer mit einem 3,2 GHz Intel Pentium 4-Prozessor 640, 1 GB Dual-Channel DDR2 SDRAM mit 533 MHz, einer 250 GB-Festplatte, einer 256 MB PCI-Express nVidia GeForce 7800GTX-Grafikkarte, einem DVD+/-RW-Laufwerk, 7.1 Audigy2 ZS-Soundkarte, Windows XP Home sowie Tastatur und Maus.

Das Topmodell mit dem Intel Extreme Edition 840-Prozessor und Dual 256 MB nVidia GeForce 7800GTX-Grafikkarten (SLI) gibt es für 4.699 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind zudem 2 GB Dual-Channel DDR2 SDRAM mit 667 MHz, 1 Terabyte-Festplatte mit Raid 0, DVD+/-RW- und DVD-Laufwerk, 9-in-1-Kartenleser, 7.1 Audigy ZS-Soundkarte, Wireless Lan-Adapter, Wireless-Tastatur sowie Maus und Windows XP Home.

Wie alle anderen Dell-Produkte kommt der XPS 600 mit im Preis enthaltenen Service-Leistungen, darunter der Telefon- und Online-Support rund um die Uhr, ein Jahr Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag und dem speziellen 24 Stunden Gamer-Support.

Nähere Informationen zum Dell XPS 600 gibt es unter www.dell.de.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 51,1 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-Liste der „Most Admired Companies" belegt Dell in den USA den ersten Platz; weltweit liegt das Unternehmen an dritter Stelle. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401



Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 4145 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...